MotoGP

MotoGP Mugello 2018: Chaos-Training endet mit Iannone-Bestzeit

Andrea Iannone war am Freitag der MotoGP-König von Mugello. Das Training wurde aber von eine schweren Unfall von Michele Pirro überschattet.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Das 2. MotoGP-Training in Mugello musste zweimal unterbrochen werden. Zunächst sorgte ein heftiger Crash von Michele Pirro für eine Rote Flagge, später ein Motorschaden von Andrea Dovizioso. Der Vizeweltmeister knackte zudem den Topspeed-Rekord der MotoGP. Die Bestzeit holte Andrea Iannone.

Die Platzierungen: Andrea Iannone war zunächst erneut der schnellste Fahrer. Seiner Bestzeit im 1. Training ließ er eine Rundenzeit von 1:47,374 Minuten früh in der Session folgen. Marc Marquez fuhr dann allerdings die schnellste Zeit des Tages.

In den letzten Minuten übernahm zunächst Maverick Vinales die Spitze, ehe sich Andrea Iannone in einer Zeit von 1:46,735 Minuten durchsetzte. Hinter dem Suzuki-Ass reihten sich Vinales, Marquez, Zarco, Miller, Crutchlow, Rossi, Morbidelli, petrucci und Lorenzo innerhalb der Top-10 ein.

Der Rekord: Andrea Dovizioso sorgte in den ersten Minuten für einen neuen Topspeed-Rekord in der MotoGP. Auf seiner Ducati wurde er mit 356,4 km/h geblitzt und überbot die bisherige Bestmarke von Andrea Iannone, aufgestellt auf einer Ducati in Mugello vor zwei Jahren, um 1,5 km/h.

Die Zwischenfälle: Andrea Iannone und Marc Marquez mussten in den Anfangsminuten durch die Auslaufzone. Für einen Schock sorgte 28:57 Minuten vor dem Ende aber Michele Pirro. Der Ducati-Pilot flog beim Anbremsen der ersten Kurve, die mit über 350 km/h angebremst wird, per Highsider ab.

Pirro blieb zunächst bewusstlos im Kies liegen, wurde aber nach rund einer Viertelstunde abtransportiert und war zu diesem Zeitpunkt bereits wieder bei Bewusstsein. Der Crash sorgte selbstverständlich für eine Rote Flagge.

Wenig Minuten nach dem stürzte Marc Marquez, kurz danach ging Andrea Dovizioso der Motor hoch. Da er Flüssigkeiten auf der Strecke verloren hatte, wurde zum zweiten Mal an diesem Nachmittag die Rote Flagge geschwenkt.

Kurz vor Schluss landete Aleix Espargaro in der ersten Kurve im Kies, konnte die Unfallstelle aber eigenständig verlassen.

Das Wetter: Gutes Wetter mit Temperaturen von bis zu 25 Grad empfing die MotoGP zum 2. Training in Mugello. Der Asphalt heizte sich im Verlauf der Session bis auf 37 Grad auf.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter