MotoGP

MotoGP-Deal: Andrea Dovizioso verlängert bei Ducati

Die Spekulationen über einen Wechsel von Andrea Dovizioso zu Repsol Honda haben ein Ende. Der Italiener unterschreibt erneut bei Ducati.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Andrea Dovizioso verlängert seinen Vertrag bei Ducati um zwei Jahre. Das gab der italienische Hersteller um 13:11 Uhr via Twitter bekannt.

MotoGP-Transfergelüster: Wie macht Suzuki weiter?: (04:02 Min.)

"Wir wollten unsere Follower wissen lassen, dass es nun offiziell ist. Andrea Dovizioso verlängert seinen Vertrag mit Ducati um zwei weitere Jahre. 04+04=8 Jahre als Ducatista", lautete der Tweet. Dovizioso wird um 17 Uhr eine Pressekonferenz in Le Mans geben.

Teammanager Davide Tardozzi erklärte vorab im offiziellen MotoGP-Livestream: "Es war für uns immer klar, dass wir diesen Deal abschließen wollten. Es hat Diskussionen zwischen Ducati und Dovis Management gegeben, am Ende wollten aber beide Seiten zu einer Einigung kommen. Das ist gut für alle Beteiligten."

Ende unter Honda-Gerüchte

Der Vertragsabschluss setzt einen Schlussstrich unter lange Verhandlungen, bei denen nicht zuletzt Dovizioso selbst hoch pokerte. Zuletzt gab er zu, dass er sich mit Repsol Honda über einen Wechsel unterhalten habe. Dieser ist nun freilich vom Tisch.

Wie viel "Desmo-Dovi" künftig bei Ducati verdient, ist nicht bekannt. Sein bisheriges Gehalt von eineinhalb Millionen Euro pro Jahr wird sich aber vervielfachen. Dovizioso feierte in der abgelaufenen Saison sechs Siege und krönte sich zum Vizeweltmeister.

Dovizioso so erfolgreich wie nie zuvor

Beim Auftakt in Katar feierte er einen weiteren Sieg und kam zuletzt als WM-Leader zum Rennen nach Jerez. Dort war er allerdings in einen Massencrash mit Jorge Lorenzo und Dani Pedrosa verwickelt und blieb ohne Punkte.

Dovizioso ist die große Konstante bei Ducati. Der Italiener heuerte 2013 bei der Roten Rennfraktion an und bestritt bislang 94 Rennen für sein Team. Er fuhr bei Ducati bereits an der Seite von Nicky Hayden, Cal Crutchlow, Andrea Iannone und zuletzt Jorge Lorenzo.

Wer das zweite Motorrad bei Ducati bekommt, ist indes völlig offen. Jorge Lorenzo ist ebenso im Rennen wie die beiden Pramac-Piloten Jack Miller und Danilo Petrucci. Auch Andrea Iannone wurde zuletzt mehrfach ins Spiel gebracht.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter