MotoGP

MotoGP Phillip Island 2017: Marquez auf Pole, Dovi abgeschlagen

Marquez macht im MotoGP-Qualifying auf Phillip Island mit der Pole einen wichtigen Schritt im WM-Kampf. Dovizioso nicht in den Top-10. So lief das Quali:
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Marc Marquez gelingt im MotoGP-Qualifying auf Phillip Island ein ganz wichtiger Schritt im WM-Kampf gegen Andrea Dovizioso. Marquez holte sich mit einer Zeit von 1:28.386 die Pole Position vor Maverick Vinales und Johann Zarco. Dovizioso dagegen hatte nach seinem Sturz im FP4 arge Probleme und schaffte es nicht einmal in die Top-10.

Die Platzierungen im Q2: Beim ersten Schlagabtausch konnte sich Marc Marquez durchsetzen. Nach den ersten Runs aller Fahrer führte der amtierende Weltmeister vor Andrea Iannone und Jack Miller. Beide folgten Marquez wie ein Schatten. Johann Zarco und Valentino Rossi komplettierten die Top-5, dahinter reihten sich Maverick Vinales, Cal Crutchlow, Pol Espargaro, Aleix Espargaro, Dani Pedrosa, Bradley Smith und Andrea Dovizioso ein.

Kurz vor Schluss übernahmen zunächst Zarco und dann Vinales die Spitze. Doch Marquez konnte noch einmal kontern: Mit einer 1:28.386 eroberte er die Spitze und letztlich die Pole Position zurück. Vinales und Zarco stehen neben ihm in Reihe eins. iannone, Miller und Pol Espargaro bilden die zweite Reihe, vor Rossi, Aleix Espargaro und Smith. Aus Reihe vier starten Crutchlow, Dovizioso und Pedrosa

Die Platzierungen im Q1: Nachdem alle Fahrer ihren ersten Run beendet haben, lag Valentino Rossi mit einer 1:29.665 an der Spitze. Suzuki-Pilot Alex Rins war zu diesem Zeitpunkt der zweite Fahrer, der sich für den zweiten Abschnitt qualifizierte. Dahinter lagen Karel Abraham, Tito Rabat, Bradley Smith, Jorge Lorenzo und Danilo Petrucci.

Am Ende konnte Rossi seine Bestzeit noch auf 1:29.346 drücken. Er steigt gemeinsam mit KTM-Pilot Bradley Smith in Q2 auf. Alex Rins wird am Ende Dritter vor Tito Rabat, Karel Abraham, Jorge Lorenzo und Loris Baz. Achter wird Danilo Petrucci vor Hector Barbera, Scott Redding, Broc Parkes, Alvaro Bautista und Sam Lowes.

Die Zwischenfälle: Kurz vor Ablauf der Zeit im Q1 ging Danilo Petrucci zu Boden. Petrucci war beim Anbremsen von Kurve zehn gestürzt, hatte sich dabei aber nicht verletzt. Im Q2 stürzte dreieinhalb Minuten vor Schluss Cal Crutchlow in der Honda Hairpin. Auch Crutchlow kam ungeschoren davon.

Das Wetter: Nach dem 4. Freien Training hat es sich am Himmel wieder etwas zugezogen, auch der Wind war stets ein Thema. Die Lufttemperatur nahm leicht ab im Vergleich zur Session davor und lag nur noch bei knapp über 14 Grad. Die Strecke hingegen wurde etwas wärmer, knapp 28 Grad wurden auf dem Asphalt gemessen.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter