MotoGP

MotoGP Phillip Island 2017: Wetter-Vorhersage für Australien

Die MotoGP kehrt nach Phillip Island zurück. Doch wie wird das Wetter für den Australien GP der Saison 2017? Die Wettervorhersage:
von Sophie Riga

Motorsport-Magazin.com - Die MotoGP kehrt für das zweite von drei Überseerennen in Asien nach Phillip Island zurück. Die Rennstrecke in Australien verspricht wie jedes Jahr ein fantastisches Rennen. Doch wie wird das Wetter in Down Under? Wir wagen eine Prognose:

Donnerstag: Der Vortag zum Australien GP der MotoGP beginnt mit Regen. Zwischen sechs und 17 Uhr australischer Zeit ist jederzeit mit Regenschauern zu rechnen, davor und danach sollte es trocken bleiben. Die Lufttemperaturen sind bei knapp 20 Grad so warm wie am gesamten Wochenende nicht mehr.

Freitag: Am ersten Trainingstag verziehen sich die Regenwolken vorerst. Der Himmel über dem Phillip Island Circuit bleibt teilweise bewölkt, ab und zu soll aber auch die Sonne scheinen. Die Temperaturen in der Luft sinken aber auf maximal 14 Grad.

Samstag: Auch am Qualifying-Tag erreichen die Höchsttemperaturen in der Luft gerade einmal 14 Grad. Dafür verzieht sich die Sonne in Down Under aber komplett, es bleibt den ganzen Tag bewölkt. Regen ist aber für den Samstag auf Phillip Island vorerst nicht angekündigt.

Sonntag: Der Rennsonntag beginnt so, wie das Wochenende angefangen hat: Mit Regen. Die Temperaturen halten sich einen weiteren Tag bei maximal 14 Grad, statt Wolken allein kann es aber auch zu vereinzelten Regenschauern kommen. Laut Vorhersage sollen diese jedoch vor allem am Vormittag auftreten, die Königsklasse könnte also Glück haben und mit einem trockenen Rennen davonkommen. Sicher ist das aber nicht.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter