MotoGP - Dovizioso holt Bestzeit in zweitem Brünn-Training

Folger hervorragender Zweiter in FP2

Andrea Dovizioso startet mit der Tagesbestzeit in die zweite Saisonhälfte. Er führte FP2 in Brünn deutlich an.
von

Motorsport-Magazin.com - Nach einem verregneten FP1 bekamen die MotoGP-Stars am Freitagnachmittag im zweiten Training von Brünn doch noch Zeit auf trockener Strecke. Andrea Dovizioso schlug sich dabei am besten und setzte sich klar vor dem Rest des Feldes durch.

Die Platzierungen: Andrea Dovizioso war in 1:56.332 Minuten um 0,398 Sekunden schneller als Jonas Folger, der starker Zweiter wurde. Danilo Petrucci kam auf Rang drei vor Johann Zarco, Hector Barbera und Scott Redding. Dani Pedrosa wurde Siebenter vor Honda-Kollege Cal Crutchlow. Aleix Espargaro belegte Rang neun. Marc Marquez komplettierte die Top-Ten.

Maverick Vinales wurde Elfter, sein Yamaha-Teamkollege Valentino Rossi 14. Jorge Lorenzo, der in den letzten Minuten der Session eine weitere, revolutionäre Verkleidung an seiner Ducati testete, belegte Rang 15.

Die KTM-Piloten Pol Espargaro und Bradley Smith landeten auf den Plätzen 13 beziehungsweise 23.

Die Zwischenfälle: Sam Lowes sorgte eine Minute vor Trainingsende für den einzigen Sturz der Session. Er verlor in Kurve zehn die Kontrolle über seine Aprilia, blieb aber unverletzt.

Marc Marquez konnte in der vorletzten Kurve einen Sturz nur mit großer Mühe verhindern.

Das Wetter: Das zweite Training der MotoGP in Brünn begann nach den Regenfällen am Vormittag noch auf leichter feuchter Strecke. Die mittlerweile auf den Asphalt scheinende Sonne ließ den Kurs aber schnell trocken. Einige Fahrer gingen noch mit Regenreifen auf die Strecke, bald wechselten aber alle Piloten auf Slicks. Die Temperaturen stiegen von zunächst 24 Grad in der Luft und 30 am Asphalt auf 27 beziehungsweise 34 Grad.

Die Analyse: Allzu große Schlüsse lässt der Trainingsfreitag in Brünn aufgrund der wechselnden Wetterverhältnisse noch nicht zu. Ducati präsentierte sich aber schon sehr stark, ebenso wie die Vorjahres-Yamahas bei Tech3. Dahinter rangiert Honda. Die Werks-Yamahas scheinen einmal mehr Probleme zu haben, sowohl Vinales als auch Rossi verloren rund eine Sekunde auf die Bestzeit von Andrea Dovizioso.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter