MotoGP

Valentino Rossi ehrt mit Mugello-Helm Francesco Totti und Nicky Hayden

Valentino Rossi hat auch 2017 wieder einen ganz speziellen Helm nach Mugello gebracht. Nicky Hayden und Francesco Totti bilden das Motiv.
von Markus Zörweg

Motorsport-Magazin.com - Von einer Legende, für Legenden. So lässt sich Valentino Rossis Helmdesign für den Italien-GP 2017 zusammenfassen. Es ist ja mittlerweile Tradition, dass sich Rossi für seine Heimrennen in Mugello und Misano eine besondere Lackierung für seinen Helm einfallen lässt. Dieses Mal trägt 'Il Dottore' zwei Legenden der Sportwelt auf seinem Kopf: Francesco Totti und Nicky Hayden.

Die Hommage an Francesco Totti, der vergangene Woche ja sein letztes Spiel nach weit mehr als zwei Jahrzehnten für die AS Roma bestritt, bildet den Hauptteil des Helmdesigns. Rossi ist dabei in einem Trikot der italienischen Nationalmannschaft zu sehen, wie er sich den Ball für einen Elfmeter auflegt.

In einer Sprechblase steht: "Mo je faccio er cucchiaio." Dieser Satz im römischen Dialekt bedeutet übersetzt so viel wie "Jetzt mache ich den Lupfer" und ist ein Verweis auf das Elfmeterschießen bei der Europameisterschaft 2000, als Totti den niederländischen Torwart Edwin van der Sar mit einem solchen Trick überlistete. "Mo je faccio er cucchiaio" ist auch der Titel von Tottis Autobiographie.

Im hinteren Bereich des Helmes ist auf einer italienischen Flagge "Un capitano... C'e solo un capitano!" zu lesen. Zu Deutsch also viel wie "Ein Kapitän... Es gibt nur einen Kapitän". Mit diesem Gesang feierten die Fans der AS Roma jahrelang ihren Kapitän Francesco Totti.

Der Rest des Helmdesigns gehört Rossis Freund und ehemaligen Teamkollegen Nicky Hayden, der am 22. Mai nach einem Radunfall in Italien verstarb. Rossis Nummer 46 verschmilzt dabei mit der Nummer 69 von Hayden und bildet auf beiden Seiten des Helms eine "469".


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter