MotoGP

Live-Ticker: Tschechien GP 2017 der MotoGP in Brünn

Vier Wochen Sommerpause sind vorbei: Marc Marquez entscheidet das Rennen für sich. Alles Wichtige aus Tschechien gibt es hier im Live-Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ SO SIEGTE MARC MARQUEZ IN BRÜNN +++

17:30 Uhr
Auf Wiedersehen
Wir verabschieden uns aus Brünn. Aber zum Glück nicht für lange, denn in ein paar Tagen steht mit dem Red Bull Ring schon das nächste Rennen an der Tagesordnung. Die vier Wochen Wartezeit haben wir hinter uns gelassen.

17:01 Uhr
Boxenstopp-Chaos
Die Boxenstopps sorgten im heutigen MotoGP-Rennen für reichlich Chaos. Wir haben uns die Hintergründe genauer angesehen:

16:36 Uhr
Pedrosa glücklich
Auch Dani Pedrosa freut sich über seinen zweiten Platz. Unter solchen Bedingungen hat der Repsol-Pilot ja für gewöhnlich Probleme.

16:11 Uhr
Schluss für heute
Die Pressekonferenz ist vorbei und die MotoGP-Piloten dürfen sich in den Feierabend verabschieden.

16:06 Uhr
Entscheidungen
"Ich habe heute kein Dashboard gehabt, weil man es homologieren muss, um es im Rennen zu benutzen", erklärt der Sieger. "Das haben wir wohl nicht gemacht, jedenfalls können wir es jetzt nicht verwenden. Das ist aber nicht schlimm. Ich möchte gern selbst die Entscheidungen treffen."

16:03 Uhr
Marc
"Ja, ich denke schon, dass mir heute ein Fehler zum Sieg verholfen hat. Wie in Deutschland auch schon", glaubt Marquez.

16:01 Uhr
Aleix/Andrea
Marquez' Meinung zu dem Zwischenfall von Aleix Espargaro und Iannone: "Eigentlich ist sowas ein Team-Fehler, nicht der von Aleix. Wenn das Team sieht, dass da ein Fahrer kommt, dann müssen sie ihn zurückhalten. Das macht mein Team auch so. Es ist so wie in der Formel 1, nur, dass sie ein Rotes Licht haben."

15:58 Uhr
Dritter
"Das Wochenende war sehr hart", findet Vinales. "Mit dem harten Regenreifen lief es gut. Irgendwann musste ich aber rein. Ich habe es nicht früher gemacht, weil so viel los war. Das war ein Fehler, ich hätte gleich reinkommen sollen. Danach lief es aber wieder besser. Wir haben jetzt das Gefühl wieder, was wir am Anfang der Saison hatten. Hier auf dem Podium zu stehen, ist wichtig für mich, mein Team und für die restliche Saison."

15:56 Uhr
Zweiter
"Hinterher ist es immer einfach zu sagen, was man hätte tun sollen", fasst Pedrosa sein Rennen zusammen. "Es hat den ganzen Tag immer wieder geregnet und dann wieder nicht. Ich wusste schon, dass es immer so weitergehen würde. Auf der Warm-Up-Lap war mir dann aber klar, dass es trocken bleiben würde. Es war unglaublich, wie schnell die Strecke getrocknet ist. Ich wollte eigentlich reingehen, bin dann aber noch eine Runde weiter draußen geblieben. Das hätte ich lieber lassen sollen. Aber dafür, dass ich bei solchen Bedingungen normalerweise Probleme habe, bin ich stark gewesen."

15:53 Uhr
Sieger
"Ehrlich gesagt war es ein sehr schwieriger Sonntag", sagt Marquez. "Er war auch besonders, denn wir sind alle für die Legende Angel gefahren. Das war eine zusätzliche Motivation. Ich habe entschieden, dass ich ein Risiko eingehen möchte und um den Sieg pushen wollte. Eigentlich wollte ich mit dem weichen Reifen eine Weile fahren, aber das funktionierte nicht. Deshalb bin ich früher reingekommen, auch wenn es dafür eigentlich noch viel zu nass war. Ich bin ein paar Mal fast gestürzt, aber danach bin ich flüssig gefahren."

15:51 Uhr
Los
Die Pressekonferenz beginnt.

15:26 Uhr
Pressekonferenz
Jeden Moment geht die Post-Renn-Pressekonferenz los. Heute sind dabei: Marc Marquez, Dani Pedrosa und Maverick Vinales.

15:15 Uhr
Freude auch bei Rossi
Es hat zwar nicht gewonnen, aber Rossi weiß offenbar, dass er das Beste aus dem Rennen gemacht hat. Deshalb sieht der Doktor zumindest zufrieden aus.

15:07 Uhr
58
So sieht Marquez' Freunde über Sieg Nummer 58 in der Weltmeisterschaft aus:

15:00 Uhr
Geplant oder nicht?
Die Frage aller Fragen ist jetzt: War Marquez' Geniestreich geplant oder nicht? Wenn man ihm glauben darf, nicht. "Als ich das auf der Aufwärmrunde gemerkt habe, habe ich meinem Team gesagt habe, dass sie den Reifen wechseln sollen. Ich habe aber schnell gemerkt, dass das nicht funktionieren wird. Ich bin dann einfach in die Box gekommen und habe das Flag-to-Flag genutzt", erklärt Marquez im Parc Ferme.

14:51 Uhr
Erleichtert
Marquez' Team ist natürlich glücklich über den Sieg, Fahrer und Team wirken aber eher erleichtert, dass es so gut geklappt hat.

14:45 Uhr
Marquez siegt
Nach dem taktisch genialen Bike-Wechsel siegt Marc Marquez in Brünn vor Pedrosa und Vinales! Rossi wird Vierter vor Crutchlow. Die Top-10 komplettieren Dovizioso, Petrucci, Aleix und Pol Espargaro und Folger.

14:34 Uhr
Baz
Loris Baz ist unverletzt in Kurve sieben zu Boden gegangen.

14:31 Uhr
Aleix +3
Aleix Espargaro muss drei Plätze fallen lassen, da er den Zwischenfall mit Andrea Iannone in der Boxengasse zu verantworten hatte. Das hat die Rennleitung gerade entschieden.

14:28 Uhr
Bautista
Alvaro Bautista rutscht in Kurve zehn das Vorderrad weg. Damit ist sein Rennen gelaufen, aber immerhin ist ihm nichts passiert. Bautista ist der erste Crasher des Tages, von Iannones Zwischenfall in der Boxengasse abgesehen.

14:11 Uhr
Zwischenstand
Die Ereignisse überschlagen sich. Iannone ist in der Boxengasse gecrasht, Marquez ist im Moment zehn Sekunden schneller als der Rest des Feldes und liegt nur noch hinter Zarco, weil alle anderen nach ihm in der Box zum Bike-Wechsel waren. Lorenzo sogar, obwohl sein Bike noch gar nicht fertig war.

14:06 Uhr
Wechsel
Marquez kommt gemeinsam mit Folger, den KTMs und Jack Miller in die Box. Alle gehen jetzt auf kompletten Slicks raus. Abraham kriegt von seinem Team gesagt, dass er ebenfalls in die Box kommen soll. Die restlichen Fahrer werden bald folgen.

14:00 Uhr
START
Marquez startet hervorragend und holt sich den Holeshot. Lorenzo wird Zweiter, dahinter liegt Pedrosa. Folger startet fantastisch und fährt von 14 auf sechs.

13:55 Uhr
Fünf Minuten
Das Safety Car ist unterwegs. In fünf Minuten beginnt das Rennen.

13:47 Uhr
Grid
Die Fahrer sind in der Startaufstellung angekommen. In 13 Minuten geht es los.

13:41 Uhr
Raus
Genug in der Box herumgesessen! Die Piloten machen sich auf den Weg in die Startaufstellung.

13:36 Uhr
Aufreihen
Die MotoGP-Piloten verlassen langsam ihre Motorhomes und finden sich in der Box ein.

13:31 Uhr
MotoGP
Jetzt wird es aber nochmal ernst. In nicht mal einer halben Stunde geht das MotoGP-Rennen los. Seid ihr schon bereit?

13:22 Uhr
Überglücklich
Tom Lüthi ist über seinen Sieg mehr als glücklich. Was gibt es da besseres, als ein schönen Wheelie?

13:15 Uhr
Lüthi siegt
Tom Lüthi hält seine Führung von einer halben Sekunde und siegt in Brünn! Dahinter reihen sich Marquez und Oliveira ein. Morbidelli schafft es gerade noch, den achten Platz gegen Gardner zu verteidigen.

13:03 Uhr
Pasini
Mattia Pasini ist in Kurve sieben gestürzt. Damit sind seine Chancen auf den Sieg nach der Pole vorüber.

13:01 Uhr
Go again
Die Piloten sind wieder unterwegs und mit sechs Runde auf der Uhr lässt Lüthi jedes Wenn und Aber hinter sich und geht in Führung. Dahinter reihen sich Morbidelli und Marquez ein.

12:58 Uhr
Warm-Up
Die Piloten sind auf ihrer Warm-Up-Runde. Gleich geht es weiter.

12:54 Uhr
Offen
Die Boxengasse hat wieder geöffnet, die Fahrer haben jetzt Zeit für eine Auslaufrunde und dann geht es mit der Quick Start-Prozedur erneut ins Rennen, jetzt über sechs Runden.

12:50 Uhr
:54
Um 12:54 Uhr öffnet die Pitlane wieder.

12:40 Uhr
6 Runden
Sobald das Rennen neu gestartet wird, geht es über sechs Runden. Die Startaufstellung basiert auf den Ständen von Runde sieben.

12:38 Uhr
Rote Flaggen
Während Sandro Cortese in Kurve sieben gestürzt ist, wurde das Rennen von der Rennleitung aufgrund zu starken Regens bei einem trockenen Rennen abgebrochen.

12:30 Uhr
Zwischenstand
Inzwischen hat Pasini die Führung vor Morbidelli und Bagnaia übernommen. Oliveira ist nur noch Vierter.

12:20 Uhr
Los geht's
Oliveira auf Platz zwei ist toll gestartet, Pasini ebenfalls gut. Es ist aber Oliveira, der vor Pasini und Bagnaia führt.

12:18 Uhr
Warm-Up-Lap
Die Aufwärmrunde der Moto2-Piloten hat begonnen.

12:10 Uhr
Moto2-Grid
Jetzt formiert sich die Moto2-Klasse in der Startaufstellung, in zehn Minuten beginnt das zweite Rennen des Tages.

12:01 Uhr
Georgi
Wildcard-Pilot Tim Georgi sagte nach dem Rennen, das er auf Rang 18 beendete: "Ich bin nicht ganz zufrieden, habe aber das Beste draus gemacht. Mit abtrocknender Strecke herrschten schwierige Bedingungen, Ich bin nicht zufrieden, aber Platz 18 ist ok. Es war spannend, bei solchen Bedingungen zu fahren. Das gibt mir noch mehr Selbstvertrauen."

11:56 Uhr
Mir widmet Sieg Nieto
Große Geste von Joan Mir: Er widmet seinen Sieg dem verstorbenen Angel Nieto.

11:53 Uhr
Mir und Fenati feiern
Sieger Joan Mir feiert, aber auch der Zweitplatzierte Fenati wirkt nicht unglücklich über sein Rennergebnis.

11:46 Uhr
Mir siegt
Mir kann Fenati hinter sich halten und holt sich den Sieg, den Kampf um Platz drei entscheidet Canet für sich, Bendsneyder wird Vierter vor Guevara. McPhee kommt auf sechs vor Ramirez, Suzuki, Norrodin, Atiratphuvapat, Migno und Arenas. Öttl holt sich am Ende als Dreizehnter noch drei WM-Punkte, ebenfalls Punkte gibt es für Foggia und Sasaki. Georgi wird in der letzten Runde noch durchgereicht und fährt als Achtzehnter ins Ziel.

11:45 Uhr
Rodrigo gestürzt
Rodrigo ist in Turn 7 gestürzt.

11:44 Uhr
Letzte Runde!
Die letzte Runde läuft, weder an der Spitze noch im Kampf um Platz drei ist etwas entschieden.

11:43 Uhr
Canet mischt wieder mit
Canet hat das Feld von hinten aufgerollt und mischt jetzt zwei Runden vor Schluss doch noch im Kampf um Platz drei mit. Weiter hinten ist Öttl wieder auf 14, Georgi dagegen auf 16.

11:41 Uhr
Georgi wieder vor Öttl
Drei Runden vor Schluss ist Georgi wieder an Öttl vorbei auf 14, Öttl dagegen muss sich im Kampf um den letzten Punkt vorerst auch noch Sasaki geschlagen geben. An der Spitze zieht Mir etwas davon, Fenati versucht, dranzubleiben, aber Guevara und Bendsneyder reißen ab.

11:37 Uhr
Öttl und Georgi fallen zurück
Öttl und Georgi tun sich nun immer schwerer, Öttl wurde schrittweise bis auf Platz 14 zurückgereicht, Georgi musste sich nach einem Fehler auf 15 wieder einreihen. An der Spitze beharkt man sich wild, Guevara führt nun vier Runden vor Schluss.

11:32 Uhr
Fenati führt
Nun übernimmt Fenati eingangs der sechstletzten Runde die Führung. Georgi ist jetzt Elfter, Öttl auf Rang 13.

11:29 Uhr
Vierergruppe an der Spitze
Mit noch acht Runden auf der Uhr bildet sich jetzt eine trockene Linie. An der Spitze beharkt sich nun eine Vierergruppe aus Bendsneyder, Guevara, Fenati und Mir, während die Gruppe um Platz fünf eine Sekunde zurück liegt. Georgi hält als Zehnter den Anschluss, Öttl ist etwas zurückgefallen und Zwölfter.

11:25 Uhr
Spitzengruppe wird eingeholt
Guevara und Bendsneyder liefern sich ein heftiges Duell, das kostet Zeit, prompt hängt ihnen Fenati mit den restlichen Verfolgern im Schlepptau wieder am Hinterreifen. Georgi hat sich einen Schnitzer geleistet und ist auf Platz zehn zurückgefallen.

11:24 Uhr
Öttl fällt zurück
Im Verfolgerfeld wurde Öttl jetzt auf Platz elf zurückgereicht und scheint den Anschluss etwas zu verlieren. Gut möglich, dass er es langsam mit Schmerzen wegen seines heftigen Crashes vom Samstagmorgen zu tun bekommt.

11:20 Uhr
Verfolgerfeld rückt zusammen
Im Verfolgerfeld rückt man jetzt bis auf Rang drei wieder zusammen, Fenati setzt sich vorerst durch, aber die Spitze mit Guevara und Bendsneyder hat weiter eine Sekunde Luft.

11:18 Uhr
Wieder schnellste Rennrunde von Georgi
Wieder legt der gerade einmal siebzehnjährige Georgi eine schnellste Rennrunde vor, er schraubt die Zeit jetzt auf 2:20.469 herunter.

11:17 Uhr
Georgi an Öttl vorbei
Nun ist Georgi an Öttl vorbei auf Platz acht, vor sich hat er nun mit Fenati, Ramirez und Rodrigo drei ziemlich harte Nüsse zu knacken.

11:15 Uhr
Spitzenduo setzt sich ab
An der Spitze können sich Guevara, der wieder führt, und Bendsneyder wegen der Kämpfe hinter ihnen um über eine Sekunde absetzen.

11:14 Uhr
Georgi noch schneller
Und Georgi schraubt die schnellste Rennrunde auf 2:20.920 herunter! Nun ist er Neunter und sieht die Kampfgruppe um Rang sechs vor sich.

11:12 Uhr
Schnellste Rennrunde von Georgi
Prompt liefert Georgi mit 2:21.476 die schnellste Rennrunde, wird dann aber von McPhee unterboten, den er im Schlepptau hat.

11:09 Uhr
Aufholjagd von Georgi
Tim Georgi fährt bisher ein Hammerrennen, von Startplatz 28 aus ist er mittlerweile Zehnter und attackiert weiter! Öttl nimmt sich unterdessen Rodrigo und Fenati im Kampf um Platz sechs vor.

11:07 Uhr
Guevara und Bendsneyder vorn
An der Spitze setzen sich Guevara und Bendsneyder etwas vom Rest des Feldes ab, Bendsneyder übernimmt jetzt sogar die Führung. Öttl ist gut gestartet und fährt nun auf Rang acht.

11:05 Uhr
Strafe für Pagliani
Pagliani leistete sich einen Frühstart und muss nun zu einer Ride-Through-Strafe an die Box kommen.

11:03 Uhr
Herrera und Danilo kollidiert
Für Herrera und Danilo dauerte das Rennen nur drei Kurven lang, sie kollidierten in Turn 3 und stürzten beide. Die Führung hatte unterdessen Fenati kurz übernommen, nun aber liegt wieder Guevara vorn.

11:01 Uhr
Start!
Das Rennen ist gestartet! Den Holeshot schnappt sich Guevara vor Pole-Setter Rodrigo und Fenati.

10:59 Uhr
Regen stoppt
Gerade rechtzeitig vor dem Moto3-Start hat der Regen nun wieder völlig aufgehört. Gut möglich, dass die Strecke im Lauf des Rennens fast komplett auftrocknet.

10:58 Uhr
Aufwärmrunde
Es geht in die Aufwärmrunde! Für die Fahrer eine letzte Chance, sich mit der feuchten Strecke vertraut zu machen - das Warm-Up der Moto3 war nämlich zwar kühl, aber noch trocken.

10:50 Uhr
Moto3 startet im Regen
In zehn Minuten geht es ins Rennen der Moto3. In Brünn regnet es derzeit, das Rennen wird also auch als Regenrennen gestartet. Bittere Pillen gibt es in der Startaufstellung für Bastianini und Arenas, wegen Bummelei im Qualifying werden sie um je 12 Plätze nach hinten versetzt und gehen somit von Platz 31 und 32 ins Rennen. Aus deutscher Sicht startet Phillip Öttl von Platz 10 und Wildcard-Fahrer Tim Georgi von Platz 28.

10:32 Uhr
Wie geht's weiter?
Der restliche Sonntag verläuft nach klassischem Europa-Zeitplan. Die Moto3 startet um 11:00 Uhr ins Rennen, die Moto2 um 12:20 und die MotoGP um 14:00 Uhr.

10:17 Uhr
Schweigeminute
Das MotoGP-Paddock findet sich nun auf der Zielgeraden zusammen, um eine Schweigeminute für den kürzlich verstorbenen Champion Angel Nieto abzuhalten.

Foto: Motorsport-Magazin.com

10:00 Uhr
Endstand
Marc Marquez hat sich mit einer 2:07.120 die Bestzeit des Warm-Ups vor Scott Redding und Andrea Dovizioso geholt. Die Top-5 komplettieren Sam Lowes und Jorge Lorenzo, die Top-10 Dani Pedrosa, Jonas Folger, Cal Crutchlow, Valentino Rossi und Aleix Espargaro. Maverick Vinales wurde 13.

09:40 Uhr
Start
Die MotoGP-Piloten sind auf der Strecke, 20 Minuten Warm-Up liegen vor ihnen.

09:35 Uhr
MotoGP
Als letzte Session des Vormittags ist gleich die MotoGP dran.

09:30 Uhr
Navarro
Navarro holt sich mit einer 2:05.839 die beste Zeit der Session. Dahinter reihen sich Locatelli und Marini ein. Cortese bleibt Vierter, Lüthi Siebter.

09:27 Uhr
Mehr Action
Mit nur noch drei Minuten auf der Uhr gehen die meisten Fahrer nochmal auf die Strecke.

09:21 Uhr
Box
Die meisten Piloten sind aktuell in der Box und sitzen den Regen aus. Es sind noch acht Minuten auf der Uhr.

09:16 Uhr
Runde 1
Die erste Fliegende Runde ist gefahren und Navarro hat sich mit einer 2:07.168 an die Spitze gesetzt und ist immer noch auf einer schnellen Runde unterwegs. Zweiter ist Locatelli vor Marini. Bester Deutscher ist Cortese auf vier, bester Schweizer ist Lüthi auf sieben.

09:10 Uhr
Go
Die Moto2-Piloten sind auf der Strecke und pünktlich zu diesem Zeitpunkt fängt es leicht an zu regnen. Wenn es so wenig Regen bleibt, dürfte es die Fahrer aber nicht behindern.

09:05 Uhr
Moto2
Nach dem Moto3-Warm-Up folgt wie gewohnt die Session der Moto2. Gleich geht's los.

09:00 Uhr
McPhee
John McPhee hat sich mit 2:09.080 die Bestzeit des Warm-Ups geholt, hinter ihm reihen sich Di Giannantonio und Rodrigo ein. Philipp Öttl rutscht von acht auf neun.

08:55 Uhr
Fünf Minuten
Die letzten fünf Minuten der Session sind angebrochen: Di Giannantonio liegt vor McPhee und Rodrigo. Öttl ist Achter.

08:46 Uhr
Erste Runde
Die Outlaps und die ersten Fliegenden Runden sind vorüber. Fenati hat sich mit einer 2:10.690 an die Spitze gesetzt, dahinter liegen McPhee und Bendsneyder. Öttl ist 15.

08:40 Uhr
Here we go
Der Rennsonntag hat begonnen! Die Moto3-Piloten sind auf der Strecke.

08:35 Uhr
Wetter
Das Wetter hält sich bisher wacker. Zwar ist die Sonne noch hinter Wolken versteckt, es regnet aber nicht und die Lufttemperaturen liegen bei 20 Grad. Die Strecke hat aktuell 22 Grad.

08:30 Uhr
Guten Morgen
Hallo an alle, die an einem Sonntagmorgen schon so früh aufgestanden sind. In zehn Minuten beginnt das Warm-Up der Moto3.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter