Motorsport-Magzain.com Plus
MotoGP

MotoGP Sepang 2016: Alles zum Malaysia-GP im Live- Ticker

Sepang ist die dritte und letzte Station der MotoGP-Asientournee. Alles vom und zum Renn-Wochenende im Live-Ticker:
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

SESSIONBERICHT: So lief der Regenkrimi in Sepang

10:29 Uhr
Abschied
Gemeinsam mit den MotoGP-Piloten machen auch wir uns jetzt auf den Weg, damit wir rechtzeitig zum Valencia GP wieder vor Ort sind. Bis in zwei Wochen!

10:24 Uhr
Ende
Die Pressekonferenz ist vorüber, jetzt heißt es auf nach Valencia. Vier Jumbo-Jets stehen schon bereit, um alles Nötige aus Asien nach Spanien zu bringen.

10:22 Uhr
Sara
"Meine Tochter hat das Rennen mit Sicherheit gesehen und freut sich jetzt. Sie ist immer enttäuscht, wenn ich keine Trophäe mit nach Hause bringe", lacht Dovizioso. "Aber jetzt kann ich das ja. Außerdem freut sie sich, mich nach zwei Wochen wiederzusehen."

10:18 Uhr
Zu alt?
"Wenn wir mal ehrlich sind, war ich schon zu alt für die Rennen, als ich Doviziosos Alter hatte", scherzt Rossi. "Aber ich gebe trotzdem nicht auf." Dovizioso wirft daraufhin ein: "Er fährt sicher immer noch, wenn wir schon alle aufgehört haben."

10:14 Uhr
Doviziosos Charakter
"Die Ducati entwickelt sich und ich auch", erklärt Dovizioso. "Ich vertraue ihnen und sie mir, deshalb bin ich auch der Ducati-Fahrer für das nächste Jahr. Ich und mein Charakter passen in das Team. Ich mache nichts auf der ersten Runde mit Druck. Ich wachse und mache alles Schritt für Schritt."

10:10 Uhr
M1
"Ich glaube, dass die M1 im Nassen und im Trockenen sehr gut ist, nur bei gemischten Bedingungen haben wir Probleme", fasst Rossi die Leistung des Motorrads zusammen.

10:05 Uhr
Lorenzo
"Ja, ich bin auf dem Bike geblieben, obwohl ich mich nicht wohl gefühlt habe", erklärt Lorenzo. "Ich hatte Glück, weil alle Crashs vor mir waren. Das Podium ist gut für mein Vertrauen bei diesen Bedingungen. Es war vielleicht kein spektakuläres Rennen, aber das Podium ist wichtig für mich." Zum Thema Renn-Verschiebung: "In der Warm-Up-Runde bin ich fast gestürzt, also habe ich der Rennleitung gesagt, dass wir das Rennen verschieben müssen. Sie haben sich dann mit den anderen Fahrern kurzgeschlossen und das Rennen verschoben. Danach konnten alle ohne Probleme fahren."

10:02 Uhr
Rossi
"Ich denke, es war ein gutes Rennen. Ich habe mich gleich zu Anfang gut gefühlt. Am Anfang hatte ich Bedenken, weil es so nass auf der Strecke war, aber es ging dann nachher. Der Kampf mit Iannone war sehr hart, er hat mich immer wieder überholt. Ich wollte schnell nach vorn, weil meine Handschuhe von der Gischt so nass geworden sind, dass ich den Lenker kaum halten konnte", gibt Rossi an. "Ich habe dann nachher einen Fehler gemacht, aber ich hatte ehrlich gesagt auch nicht die Pace, die Andrea hatte. Ich wollte auch die 20 Punkte nicht wieder für nichts hinschmeißen."

09:58 Uhr
Dovi
"Das Rennen war sehr, sehr schwer", erklärt Dovizioso. "Der erste Teil des Rennens war sehr schnell, weil es noch nass war. Aber ich konnte von Anfang bis Ende denselben Speed halten, das hat mir geholfen. Wir haben das ganze Wochenende gut gearbeitet. Sepang ist sowieso eine der besten Strecken für mich und ich habe hier nie gewonnen. Dass ich das jetzt geschafft habe, freut mich sehr."

09:55 Uhr
Start
Die Fahrer sind da, es geht also los.

09:32 Uhr
Pressekonferenz
Es dauert nicht mehr lange, bis die Pressekonferenz mit dem glücklichen Sieger Dovizioso beginnt. An seiner Seite: Valentino Rossi und Jorge Lorenzo.

09:23 Uhr
Freude auf dem Podium
Andrea Dovizioso kriegt die volle Dröhnung Champagner-Dusche mit. Von Rossi und Lorenzo.

09:11 Uhr
Italienischer Doppelwheelie
Dank Dovizioso und Rossi gibt es in Sepang einen italienischen Doppelsieg zu feiern. Wie könnte man das besser zelebrieren als mit einem Synchronwheelie?

09:08 Uhr
Rossi feiert Platz zwei
Rossi hatte Dovizioso in den letzten Runden nichts mehr entgegenzusetzen. Er feiert seinen zweiten Platz trotzdem.

09:04 Uhr
Sieg für Dovizioso
Das Rennen ist aus, Dovizioso lässt sich den Sieg nicht mehr nehmen und ist somit der neunte Sieger in der MotoGP-Saison 2016. Rossi fährt Rang zwei nach Hause, Lorenzo darf als Dritter ebenfalls aufs Podium. Barbera verteidigt Rang vier gegen seinen Teamkollegen Baz, Vinales wird Sechster vor Bautista, Miller, Pol Espargaro und Petrucci. Marquez fährt trotz Crash auf Rang elf.

08:58 Uhr
Avintia auf vier und fünf
Die beiden Avintia-Ducati-Piloten Baz und Barbera beharken sich um Rang vier. An der Spitze kann ich Dovizioso weit von Rossi absetzen.

08:53 Uhr
Dovizioso führt
Rossi hatte nun in Turn 1 einen heftigen Verbremser, sodass Dovizioso an ihm vorbeiziehen konnte.

08:50 Uhr
Iannone gestürzt
Auch Iannone crasht! Ihn erwischte es in Turn 9. Damit kämpfen Rossi und Dovizioso um den Sieg, Lorenzo fährt einsam auf Rang drei.

08:48 Uhr
Marquez gestürzt
Marquez ist ebenfalls gestürzt, er flog in Turn 11 ab.

08:47 Uhr
Crutchlow gestürzt
Crutchlow ist auf Rang fünf liegend in Turn 5 gestürzt.

08:46 Uhr
Rossi wieder vorn
Rossi gibt nicht auf, er bremst sich wieder an Iannone vorbei.

08:44 Uhr
Marquez auf der Jagd
Marquez ist jetzt der schnellste Mann im Feld. Er konnte sich gegen Crutchlow durchsetzen und hängt nun am Hinterrad von Dovizioso.

08:43 Uhr
Bradl gestürzt
Bradl baut den ersten Crash des Rennens, er ist in Kurve 1 gestürzt.

08:37 Uhr
Iannone kontert
Iannone nutzt die Power seiner Ducati, um wieder die Führung zu übernehmen.

08:34 Uhr
Rossi wieder vorn
An der Spitze schenken sich Rossi und Iannone nichts, vorerst konnte sich Rossi wieder durchsetzen. Um Rang vier beharken sich Marquez und Crutchlow.

08:31 Uhr
Crutchlow an Lorenzo vorbei
Der schnellste Mann im Feld ist Crutchlow, der sich jetzt an Lorenzo vorbeiquetschen konnte.

08:29 Uhr
Sechskampf an der Spitze
Mit Iannone, Rossi, Dovizioso, Marquez, Lorenzo und Crutchlow dürfen sich sechs Fahrer Hoffnungen aufs Podium machen.

08:27 Uhr
Iannone an Rossi vorbei
Der Maniac geht in Führung, Rosssi kann vorerst nicht kontern.

08:24 Uhr
Rossi in Führung
Rossi hat sich binnen einer Runde an die Spitze geackert, während Lorenzo bis auf Rang sechs zurückgefallen ist.

08:21 Uhr
Holeshot geht an Lorenzo
Das Rennen ist gestartet! Den Holeshot schnappt sich Lorenzo vor Marquez, Dovizioso und Rossi.

08:18 Uhr
Einführungsrunde
Für die MotoGP geht es nun in die Einführungsrunde.

08:09 Uhr
Weitere fünf Minuten Verzögerung
Der Start wird um fünf weitere Minuten auf 8:20 Uhr deutscher Zeit verschoben. Das wird unter anderem Jorge Lorenzo freuen, der gerade heftig mit dem Sicherheitsbeauftragten Loris Capirossi diskutiert hat, weil er nicht fand, dass die Bedingungen sicher genug für einen Start sind.

08:06 Uhr
Fahrer im Grid
Die Fahrer stehen jetzt in der Startaufstellung, in weniger als zehn Minuten geht es los.

08:00 Uhr
Boxengasse geöffnet
Soeben wurde die Boxengasse geöffnet. Es regnet wieder, doch bisher ist der Start weiterhin für 8:15 Uhr deutscher Zeit geplant.

07:56 Uhr
Boxengasse öffnet in vier Minuten
Der Regen lässt wieder nach. Die Boxengasse soll nun um 8:00 Uhr deutscher Zeit öffnen, der Start ist für 8:15 Uhr geplant. Das Rennen wird um eine Runde auf 19 Runden verkürzt.

07:51 Uhr
Start doch verzögert
Die Fahrer sind jetzt im Grid angekommen, doch kaum sind alle ordentlich durchnässt, verkündet die Rennleitung, dass man den Start doch verschiebt. Die Fahrer marschieren also zurück zu den Boxen, während ihre Mechaniker die Bikes zurückschieben.

07:41 Uhr
Neuer Zeitplan
Nun gibt es einen neuen Zeitplan: Die Boxengasse öffnet um 7:45 Uhr deutscher Zeit, der Start soll nach einer verkürzten Startaufstellung nun doch wie geplant um 8:00 Uhr erfolgen.

07:37 Uhr
Start wird verschoben
Die Rennleitung teilt soeben mit, dass der Start des MotoGP-Rennens auf unbestimmte Zeit verschoben wird.

07:31 Uhr
Der MotoGP-Favoritencheck
In knapp einer halben Stunde wird es für die MotoGP ernst. Aber wer hat die besten Karten? Motorsport-Magazin.com macht den Favoritencheck:

07:29 Uhr
Siegerehrung für Zarco
So sieht der erste Moto2-Doppelweltmeister aus: Zarcos Freude bei der Siegerehrung ist nicht zu übersehen.

07:27 Uhr
Sintflut in Sepang
Nun ist das Unwetter genau über der Strecke, es regnet sintflutartig, die Strecke steht teilweise unter Wasser.

07:22 Uhr
Unwetter zieht auf
Rechtzeitig zur Moto2-Siegerehrung regnet es wieder monsunartig, und wer einen Blick auf den Himmel wirft, dem schwant vor dem MotoGP-Rennen Übles.

07:15 Uhr
Die Moto2-Renn-Nachlese
Hier gibt es noch einmal die große Moto2-Renn-Nachlese:

07:14 Uhr
Doppelsalto für den Weltmeister
Natürlich darf bei Zarcos Feier auch sein Markenzeichen nicht fehlen, der Rückwärtsalto vom Reifenstapel. Heute gibt es ihn sogar in doppelter Ausführung.

07:11 Uhr
Zarco lässt sich feiern
Die Freude bei Zarco ist gewaltig, er lässt sich ausgiebig feiern. Lüthi gibt sich als fairer Verlierer und gratuliert dem neuen und alten Champion.

07:08 Uhr
Zarco holt Sieg und Titel!
Das Rennen ist vorbei, Zarco holte sich den Sieg und verteidigt damit seinen Moto2-Weltmeistertital. Morbidelli behält Rang zwei, Folger muss sich mit Platz drei begnügen. Baldassarri wird Vierter, Lokalheld Syahrin verteidigt Rang fünf gegen Lüthi. Marquez wird Siebter vor Vierge, Marini und Vinales.

07:06 Uhr
Letzte Runde!
Für Zarco geht es nun in die letzte Runde, hinter ihm ist Morbidelli wieder an Folger vorbeigegangen.

07:01 Uhr
Folger auf zwei
Folger zwängt sich an Morbidelli vorbei und ist Zweiter, auf Zarco fehlen ihm aber bereits 3,3 Sekunden.

07:00 Uhr
Lüthi auf sechs
Lüthi konnte jetzt an Marquez vorbeiziehen, um seine Titelchancen aufrechtzuerhalten reicht das aber auch nicht, weil Zarco seinen Gegnern weiter davonzieht.

06:59 Uhr
Zarco auf und davon
Mit freier Fahrt und noch vier Runden auf der Uhr zieht Zarco auf und davon, er hat Morbidelli schon knapp zwei Sekunden abgenommen.

06:58 Uhr
Kampf um Platz fünf
Im Kampf um Platz fünf schenken sich Marquez und Lokalheld Syahrin nichts, Lüthi kann dahinter als Siebter nur zusehen, wie ihm die letzte Titelhoffnung entgleitet.

06:54 Uhr
Zarco geht in Führung
Jetzt schlägt Zarco zu, er zieht in Turn 4 an Morbidelli vorbei und versucht sofort, sich abzusetzen. Folger hängt jetzt an Morbidellis Hinterrad.

06:52 Uhr
Schnellste Rennrunde von Folger
Folger legt eine schnellste Rennrunde nach der anderen hin. Zarco versucht jetzt alles, um an Morbidelli vorbeizukommen.

06:50 Uhr
Zarco attackiert
Zarco reagiert auf den Druck durch Folger und beginnt, Morbidelli ernsthaft zu attackieren. Es sind noch acht Runden zu fahren. Lüthi kämpft derzeit mit Syahrin um Platz sechs.

06:47 Uhr
Folger dreht auf
Die Ideallinie wird nun etwas trockener, was Folger zu liegen scheint. Er holt Runde um Runde etwas Zeit auf die Führenden ein und darf durchaus noch Siegambitionen hegen.

06:40 Uhr
Schrecksekunde für Morbidelli
Morbidelli hätte seinen möglichen Premierensieg soeben beinahe weggeworfen. Das gab Zarco die Chance, fast bis auf Schlagdistanz zu ihm aufzuschließen, noch hält sich der Franzose aber zurück.

06:37 Uhr
Mulhauser gibt auf
Robin Mulhauser hat sein Rennen soeben aufgegeben, er hatte Bikeprobleme.

06:34 Uhr
Regen hat aufgehört
Mittlerweile regnet es nicht mehr, teilweise kommt sogar die Sonne heraus. An der Spitze hält sich Morbidelli weiter Zarco und Folger vom Leib, während dahinter eine Verfolgergruppe aus Simeon, Syahrin, Marquez, Baldassarri und Lüthi kämpft.

06:32 Uhr
Wilairot getürzt
In Turn 2 hat es nun Wilairot erwischt, er versucht aber nach seinem Sturz weiterzufahren.

06:27 Uhr
Lowes, Pasini und Axel Pons gestürzt
Es gab bereits mehrere Crashes. Lowes und Pasini sind unabhängig voneinander in Turn 9 gestürzt, Axel Pons ist in Turn 12 gecrasht.

06:26 Uhr
Zarco schon auf zwei
Zarco nahm sich soeben Folger vor und ist damit auf Titelkurs, Konkurrent Lüthi ist derzeit nur Achter.

06:22 Uhr
Holeshot geht an Folger
Das Rennen läuft! Zarco konnte seine Pole nicht verwandeln, den Holeshot schnappte sich stattdessen Folger, musste aber die Führung gleich Morbidelli überlassen.

06:18 Uhr
Einführungsrunde läuft
Das Moto2-Feld geht in die Einführungsrunde. Nach einer kurzen Regenpause regnet es jetzt wieder heftiger.

06:10 Uhr
Moto2: Regenrennen
Das Moto2-Rennen wird als Regenrennen gestartet, die Fahrer stehen auch im Regensetup in der Startaufstellung.

06:04 Uhr
Öttl: Hand gebrochen
Auch von Philipp Öttl gibt es nun nach dem Massencrash in der ersten Runde schlechte Nachrichten: Er hat sich dabei eine Hand gebrochen.

06:00 Uhr
Herrera mit gebrochenem Schlüsselbein
Schlechte Nachrichten für Maria Herrera: Sie hat sich bei dem Crash, der letztlich für den Rennabbruch sorgte, das rechte Schlüsselbein gebrochen.

05:55 Uhr
Martin auf dem Weg ins Krankenhaus
Jorge Martin wird soeben per Helikopter ins örtliche Krankenhaus transportiert. Er hat beim Massencrash in der ersten Runde Kopfverletzungen erlitten, ist aber bei Bewusstsein. Nun soll sicherheitshalber ein CT gemacht werden.

05:52 Uhr
Wieder einmal Monsun
Der Regen in Sepang ist jetzt zum ausgewachsenen Monsun geworden. Knapp eine halbe Stunde vor Start des Moto2-Rennens steht wieder Wasser auf dem Asphalt.

05:47 Uhr
Regen in Sepang
In Sepang setzt jetzt wieder Regen ein. Unterdessen sind Loris Capirossi und Franco Uncini auf der Strecke unterwegs, um zu prüfen, ob in Turn 7 Öl oder eine andere Flüssigkeit den Massencrash verursacht hat.

05:45 Uhr
Das Chaosrennen im Bericht
Das war wohl eines der chaotischsten und bizarrsten Moto3-Rennen aller Zeiten. Hier noch einmal alle Details zur Nachlese im Bericht:

05:36 Uhr
Bagnaia siegt
Es sind mehr als zwei Drittel der Renndistanz absolviert, das Rennen wird also nicht mehr neu gestartet. Der Sieg geht damit an Bagnaia, Kornfeil wird Zweiter, Platz drei holt Bendsneyder.

05:35 Uhr
Rote Flaggen!
Rote Flaggen! Maria Herrera ist in Turn 15 gestürzt, nachdem sie mit Loi kollidiert war.

05:34 Uhr
Bendsneyder an Kornfeil vorbei
Und schon ist Bendsneyder an Kornfeil vorbei, dem jetzt Binder im Nacken hängt. Wenig später aber lässt Binder Quartararo vorbei, um sich nicht im Kampf ums Podium einzumischen.

05:32 Uhr
Binder mischt in Verfolgergruppe mit
Binder fährt jetzt mit drei Runden Rückstand in der Verfolgergruppe mit und steckt hinter seinem Teamkollegen Bendsneyder, der den zweitplatzierten Kornfeil wieder eingeholt hat. Zu Quartararo klafft eine Lücke von 1,4 Sekunden.

05:30 Uhr
Antonelli trotz Crash auf Punktekurs
Antonelli konnte nach seinem Sturz weiterfahren und ist der schnellste Mann auf der Strecke, er konnte bereits die Nachzügler Petrarca und Valtulini einholen und liegt jetzt als Dreizehnter immerhin auf Punktekurs.

05:23 Uhr
Bagnaia einsamer Spitzenreiter
Bagnaia dreht an der Spitze weiterhin einsam seine Runden, hinter ihm ist Kornfeil Zweiter, dainter kämpfen Quartararo, Bendsneyder und Rodrigo um Platz drei. Es sind nur noch 14 Fahrer im Rennen, die keinen Crash zu verbuchen haben.

05:21 Uhr
Öttl im Medical Centre
Öttl scheint sich bei seinem Crash verletzt zu haben, er ist jetzt im Medical Centre. Neben dem Deuschen befinden sich auch Martin, Bulega und Noroddin in ärztlicher Behandlung.

05:18 Uhr
Antonelli und Danilo gecrasht
Unabhängig voneinander sind jetzt Antonelli und Danilo in Turn 9 gestürzt.

05:17 Uhr
Binder wieder im Rennen
Binders Team hat seine KTM wieder zum Laufen bekommen, er fährt als 20. dem Feld hinterher.

05:14 Uhr
Navarro gestürzt
Der nächste Crash: Navarro ist in Turn 15 gestürzt.

05:12 Uhr
Bagnaia führt
Trotz der Massencrashes wird das Rennen nicht abgebrochen, an der Spitze hat Bagnaia 3 Sekunden Vorsprung auf eine Verfolgergruppe aus Kornfeil, Navarro und Antonelli. Mittlerweile sind 12 Fahrer ausgeschieden, 19 fahren noch.

05:08 Uhr
Führungsgruppe crasht!
Unglaublich: Die gesamte Führungsgruppe ist gerade ohne Kollision in Turn 7 gecrasht! Bagnaia ist als einziger übrig geblieben und fährt alleine an der Spitze weiter.

05:07 Uhr
Binder, Mir, Bagnaia an der Spitze
Zahlreiche Fahrer sind bereits aus dem Rennen, an der Spitze konnten sich Binder, Mir, Dalla Porta und Bagnaia etwas absetzen.

05:03 Uhr
Horrorcrash!
Im Mittelfeld kam es zu einem Massencrash, beteiligt waren unter anderem Martin, Bulega, Canet, Öttl und Noroddin.

05:01 Uhr
Holeshot für Binder
Den Holeshot holt sich Brad Binder, in Kurve zwei kam es bereits zu einem Crash: Es erwischte Sasaki, Migno und Guevara.

04:58 Uhr
Einführungsrunde läuft
Es geht in die Einführungsrunde, einige Fahrer fehlen allerdings am Start: Bastianini und McPhee nach ihrem Horrorunfall in Phillip Island, Spiranelli nach einem Roller-Crash bei der Streckenbesichtigung am Donnerstag und Ono nach seinem gestrigen Sturz.

04:50 Uhr
Moto3 in der Startaufstellung
In zehn Minuten beginnt die Rennaction in Malaysia. Die Moto3 steht bereits in der Startaufstellung.

04:40 Uhr
Rossi auf der Tribüne?
Nanu? Auf der Haupttribüne kletterte plötzlich jemand herum, der verdächtig nach einem gewissen Yamaha-Star aussah. Es war dann aber doch ein etwas übermotivierter malaiischer Fan ...

04:30 Uhr
Wer hat die besten Chancen?
In der Moto3 einen Favoriten auszumachen dürfte schwierig werden, das Qualifying wurde durch Wetterkapriolen ordentlich durcheinandergewürfelt. Die Pole holte sich am Ende Brad Binder. Das Moto3-Qualifying in der Nachlese:

04:15 Uhr
Zeitplan für den restlichen Tag
In Sepang macht sich nun alles bereit für das Moto3-Rennen, das um 5:00 Uhr deutscher Zeit startet. Die Moto2 geht um 6:20 Uhr in ihr Rennen, die Königsklasse startet dann um 8:00 Uhr.

SESSIONBERICHT: WARM-UP DER MOTOGP

04:03 Uhr
Vinales toppt Warm-Up
Das Warm-Up der MotoGP ist beendet, in letzter Sekunde setzte sich Vinales mit 2:01.146 noch vor Marquez, der lange dominiert hatte, auch Iannone stürmte noch auf den zweiten Platz. Dovizioso wurde Vierter vor Lorenzo, Crutchlow, Petrucci, Pol Espargaro und Smith. Bradl wurde Zehnter mit 1,3 Sekunden Rückstand. Rossi lag am Ende mit gut zwei Sekunden Rückstand auf Rang 16.

03:40 Uhr
Warm-Up gestartet
Es geht los, das Warm-Up der MotoGP in Sepang ist gestartet.

03:35 Uhr
In Kürze: Warm-Up der MotoGP
In fünf Minuten geht es in Sepang ins Warm-Up der MotoGP. Noch fällt kein Regen.

03:34 Uhr
Bestzeit für Morbidelli
Am Ende war Morbidelli die Bestzeit im Warm-Up der Moto2 nicht zu nehmen, mit 2:09.750 lag er knappe vier Zehntel vor dem zweitplatzierten Folger. Nakagami wurde Dritter vor Vierge, Zarco und Marquez. Siebter wurde ein erneut starker Axel Pons, Lüthi musste mit Rang acht vorlieb nehmen. Ebenfalls in die Top-Ten ging es für Syahrin und Lowes. Die Platzierungen der restlichen deutschsprachigen Fahrer: Cortese auf 15, Schrötter auf 17, Raffin auf 22 und Mulhauser auf 28.

03:24 Uhr
Morbidelli schraubt an der Bestzeit
Immer weiter drückt Morbidelli seine Bestzeit, jetzt liegt sie schon bei 2:12.158. Hinter ihm liegen Axel Pons und Zarco.

03:18 Uhr
Regenreifen oder Slicks?
Das Fahrerfeld ist sich noch uneins bei der Reifenwahl, einige Fahrer sind auf Regenreifen, andere haben bereits auf Slicks gewechselt. Die Bestzeit hält derzeit Morbidelli mit 2:16.757 - und er hat schon Slicks am Bike.

03:10 Uhr
Moto2-Warm-Up startet
Nun geht die mittlere Hubraumklasse in ihr Warm-Up. Es ist zwar weiterhin trocken, doch über Sepang ziehen bereits wieder Wolken auf. Die Temperaturen sind momentan mit 28 Grad an der Luft und 30 Grad auf dem noch etwas feuchten Asphalt recht angenehm.

03:04 Uhr
Bestzeit für Bagnaia
Das Warm-Up der Moto3 ist beendet, Bagnaia schnappte sich in letzter Sekunde die Bestzeit mit 2:25.140. Hinter ihm hatte Lokalheld Pawi bereits zwei Zehntel Rückstand, Weltmeister Binder wurde Dritter vor Navarro, Locatelli und Suzuki. Antonelli fuhr auf Sieben, dahinter landeten Di Giannantonio, Quartararo und Mir. Öttl hatte am Schluss 2,3 Sekunden Rückstand und war damit auf Rang 14.

02:50 Uhr
Öttl gut mit dabei
Zur Halbzeit des Warm-Ups liegt Pawi mit nunmehr 2:26.920 vorne, Öttl als Sechster ist ebenfalls gut mit dabei. Dalla Porta baute unterdessen den ersten Crash des Tages, er stürzte in Turn 9.

02:46 Uhr
Strecke feucht? Pawi vorn
Kaum hat die Strecke feuchte Flecken, schon trumpft Lokalmatador Pawi auf. Er setzt sich mit 2:28.134 vorerst an die Spitze.

02:40 Uhr
Moto3-Warm-Up beginnt
Es geht los, die Moto3 startet nun in ihr zwanzigminütiges Warm-Up.

02:30 Uhr
Guten Morgen zum Rennsonntag!
Der Rennsonntag in Sepang bricht an, in wenigen Minuten geht es mit dem Warm-Up der Moto3 los. Zwar regnet es derzeit nicht, doch über Nacht sind immer wieder Schauer niedergegangen, sodass der Asphalt patschnass ist. Allerdings herrscht jetzt Sonnenschein und beinahe wolkenloser Himmel, die Strecke dürfte also schnell auftrocknen.

Hier geht es zum Trainings-Ticker


Weitere Inhalte:
Tissot
Motorsport-Magzain.com Plus