MotoGP

MotoGP Sepang 2016: Vinales schlägt Iannone und Marquez im Warm Up

Vinales vs. Iannone vs. Marquez - dieses Trio heizte zusammen um den Sepang Circuit im Kampf um die Warm-Up-Bestzeit. Das bessere Ende hatte schließich Vinales.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Maverick Vinales startet mit der Bestzeit in den Renn-Sonntag. In einer trockenen Session setzte sich der Suzuki-Pilot gegen Andrea Iannone und Marc Marquez durch. Schlechte Nachrichten dagegen für alle Fans von Valentino Rossi: Der Doktor kam in der 20-minütigen Aufwärm-Session nicht über Platz 16 hinaus.

Die Platzierungen: Die Bestzeit holte sich Vinales, der am Ende in einem Zug mit Andrea Iannone und Marc Marquez unterwegs war, in letzter Sekunde in 2:01.146 Minuten. Iannone und Marquez reihten sich hinter dem Suzuki-Piloten auf Zwei und Drei ein. Vierter wurde Andrea Dovizioso, gefolgt von Jorge Lorenzo auf Fünf und Cal Crutchlow auf Sechs. Die letzten Top-10-Positionen gingen an Danilo Petrucci, Pol Espargaro, Bradley Smith und Stefan Bradl. Valentino Rossi ließ es gemächlich angehen und wurde 16.

Die Zwischenfälle: Kein Sturz und noch nicht einmal ein Ausritt ins Kiesbett oder ein Verbremser - das MotoGP-Feld präsentierte sich im Aufwärmtraining von seiner besten und diszipliniertesten Seite.

Das Wetter: Wie bereits an den Trainingstagen waren auch am Sonntag Morgen die Bedingungen diffizil für das MotoGP-Feld. Auf dem Asphalt waren nämlich zu Beginn der Session noch einige feuchte Flecken erkennbar. Das Wetter blieb jedoch stabil. Bei bewölktem Himmel kletterte das Quecksilber auf fast 30 Grad Celsius an. Auf der Streckenoberfläche wurden gar über 31 Grad Celsius gemessen.

Die Analyse: Mit Ausnahme von Rossi haben sich die stärksten Fahrer an diesem Wochenende allesamt in der Spitzengruppe eingefunden. Vinales, Marquez, Dovizioso, Iannone, Rossi, Lorenzo, Crutchlow - einer von diesen sieben Piloten dürfte bei normalem Rennverlauf das Rennen machen.


Weitere Inhalte:
Tissot
MotoGP Tickets
Wir suchen Mitarbeiter