MotoGP

Rang zwei verwundert den Italiener - Dovizioso: Bin überrascht

Andrea Dovizioso war am Freitagabend in Japan überrascht, war er doch hinter Valentino Rossi Zweiter im ersten freien MotoGP-Training geworden.
von Toni Börner

Motorsport-Magazin.com - Repsol Honda-Werkspilot Andrea Dovizioso staunte am Freitag nach dem ersten MotoGP-Training zum Großen Preis von Japan in Motegi nicht schlecht, als er als Zweiter in der Zeitenliste auftauchte. Insgesamt verlor er auf seinen italienischen Landsmann Valentino Rossi an der Spitze gerade einmal zwei Zehntel.

"Ich bin wirklich sehr glücklich und auch überrascht", sagte der junge Vater von Tochter Sara. "Ich denke wir haben noch Raum zur Verbesserung – und die anderen Fahrer sind nicht schneller, als wir. Es ist auf dieser Strecke immer schwierig anzufangen. Das Vorderrad hebt ab und man kann das nur schwer unter Kontrolle bringen. Ich denke aber wir können das noch verbessern und auch die Beschleunigung bekommen wir in den Griff."

"Wir haben in diesem Training schon verschiedene Setups ausprobiert und ich denke wir sind auf dem richtigen Weg. Wir haben unseren Vorderreifen noch nicht ausprobiert, aber damit sollte noch mehr Stabilität kommen. Wenn die Bedingungen okay sind, dann werden wir noch schneller."

Dovizioso wird derweil der Einzige Vertreter der Honda-Werkstruppe beim Heimrenen dieses Werkes sein, nachdem sich Teamkollege Dani Pedrosa das linke Schlüsselbein gleich dreifach brach. "Das lief sehr unglücklich, Dani hatte einen schweren Sturz", so der Italiener. "Ich war hinter ihm und es ist immer dumm, wenn man auch noch eine Verletzung davon trägt"


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter