Strecken-Portrait: Miami International Autodrome

2022 fährt die Formel 1 erstmals seit den 80er-Jahren zwei Grands Prix in den USA aus. Neben dem arrivierten Kurs in Austin, feiert temporäre Kurs rund um das Hard Rock Stadion in Miami sein Debüt.

Formel 1 in Miami: So kam es dazu

Der Grands Prix in Miami befand sich vor seiner offiziellen Ankündigung 2021 bereits seit Jahren im Gespräch. 2018 bewarb sich die Großstadt in Florida erstmals für die Abhaltung eines Formel-1-Rennens. Das Projekt, das zwischendurch als gescheitert angenommen wurde, änderte mehrmals seine geplante Streckenführung, ehe man zu dem nun geplanten Layout auf dem Parkplatz des Football-Stadions kam.

Die Strecke verfügt über eine Länge von 5,410 Kilometern und besteht aus 19 Kurven, von denen sieben nach rechts und 12 nach links verlaufen. Der Kurs verfügt über einen Zehnjahres-Vertrag und bleibt somit dem F1-Kalender bis mindestens 2031 erhalten.