Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Es gibt aber kaum einen besseren Ort - Massa verspricht Ferrari nicht ewige Treue

Felipe Massa will sich nicht darauf festlegen, ewig bei Ferrari zu bleiben, sieht aber auch kaum einen besseren Ort als die Scuderia.
von Falko Schoklitsch

Motorsport-Magazin.com - Fernando Alonso war bei seiner Ankunft bei Ferrari klar mit seinen Aussagen, er werde nie wieder zu einem anderen Formel-1-Team wechseln, versprach er. Felipe Massa will sich derweil noch nicht auf ewig an die Scuderia binden. "Ich bin 28. Wie kann ich das versprechen", meinte der Brasilianer gegenüber Corriere dello Sport. "Alonso hat aber recht, wenn er sagt, Ferrari zu verlassen und an einen besseren Ort zu gehen ist unwahrscheinlich, wenn nicht unmöglich."

Massa sagte, dass er sich bei Ferrari zuhause fühle, er aber auch noch für viele Jahre fahren will. Sein Vertrag mit dem Team endet nach der Saison 2010, über eine Verlängerung sei bereits gesprochen worden. Dass Valentino Rossi sein Hauptkonkurrent um einen Platz im kommenden Jahr sein könnte, musste er dementieren. "Natürlich nicht. Valentino hat [bei seinem Test in Barcelona] zu 90 Prozent gespielt und hat zu zehn Prozent geschaut, ob er eine Zukunft bei den Autos hat. In seinem Alter ist es aber nicht so leicht, die nötige Erfahrung aufzubauen."


Weitere Inhalte: