Formel 1

Zweite Doppelpole der Saison für Ferrari

Die Scuderia scheint in Indianapolis zu alter Form zurückgefunden zu haben. Schumacher und Massa stehen beim Grand Prix der USA nebeneinander in Reihe eins.
von Petra Wiesmayer

Motorsport-Magazin.com - Die dritte Pole Position für Michael Schumacher und Startplatz zwei für seinen Teamkollegen sorgten bei Ferrari in Indianapolis für strahlende Gesichter. "Das war ein Traumqualifying!" jubelte Jean Todt. "Wir haben morgen eine gute Chance zu gewinnen, aber wir wissen auch, dass es schwierig werden könnte," ist sich der Teamchef bewusst. Die Zuverlässigkeit, besonders auf der Motorenseite sei gefragt, insbesondere, da es für beide Ferrari das zweite Rennen mit demselben Motor sei.

Pole-Mann Michael Schumacher strahlte über das ganze Gesicht, und nicht nur über seine Pole Position. "Ich bin sehr glücklich! Man hätte von diesem Wochenende nicht besseres erwarten können, zumindest bis jetzt," meinte der siebenfache Weltmeister. "Gestern sind Deutschland und Italien ins Halbfinale bei der Fußball-WM eingezogen und heute habe ich Pole mit Felipe neben mir. Jetzt müssen wir nur noch morgen gewinnen."

Besagter Felipe Massa konnte seinem Teamkollegen da nur zustimmen und war ebenfalls sehr glücklich, in der ersten Startreihe zu stehen. "Morgen wird es wichtig sein, einen guten Start zu haben um sicherzustellen, dass diejenigen, die hinter uns stehen, sich nicht zwischen uns drängen können." Massa meinte, es er sehe die Chancen für sein Team absolut in Takt und auch Ross Brawn erklärte, dass er sicher sein, dass es ein gutes Rennen für die Scuderia werden wird. "Ich hoffe, dass wir morgen einen guten Start haben und das Rennen fahren können, das wir wollen.


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video