Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Sebastian Vettel: Nach Ausfall Müllmann in Silverstone

Sebastian Vettel vergab in Silverstone mit einem Dreher im Rennen früh die Chance auf Punkte. Nach Ausfall sorgte er aber als Müllmann für Aufsehen.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Lange dauerte es in Silverstone nicht, ehe Sebastian Vettels eigentlich vielversprechendes Rennen aus den Fugen geriet. Nach einem starken Sprint-Qualifying hatte der Aston-Martin-Pilot den Grand Prix von der achten Position aus in Angriff genommen, und beim ersten Start sogar Fernando Alonso vom siebten Platz verdrängt.

Dann kam eine rote Flagge für den schweren Crash von Max Verstappen - und beim Restart in Runde vier war es Vettel, der für den nächsten Zwischenfall sorgte. Im direkten Duell mit Fernando Alonso drehte er sich von der Strecke. Sein Rennen war gelaufen, aber Vettel sorgte trotzdem am Abend noch für den Feelgood-Moment des Tages. Indem er sich gemeinsam mit Fans als Müllmann betätigte.

Silverstone endet für Vettel nach vier Runden: Dreher & Ausfall

Aus dem Rennen gab es wenig Feelgood-Momente für Vettel. "Wir waren Seite an Seite, er kam von außen, ich wollte einen guten Exit kriegen um vorne zu bleiben und habe dann die Hinterräder verloren", erklärt Vettel seinen Dreher im Infight mit Alonso.

Vettels Linie am Ausgang der langen Rechtskurve Luffield war durch den außen fahrenden Alonso kompromittiert, beim Beschleunigen drehte er sich über das Gras in die alte Boxeneinfahrt: "Ich bin mir nicht ganz sicher, was passiert ist, aber ich habe es falsch eingeschätzt, den Grip verloren und mich gedreht." Zwar konnte er das Rennen danach wieder aufnehmen, aber der Grand Prix war gelaufen.

Von da an fuhr Vettel dem Zug hinterher. Der Dreher hatte viel Zeit gekostet, nur die beiden Haas-Nachzügler konnte er noch abfangen. "Das Wochenende sah vielversprechend aus, und ohne die ganzen Probleme hätte ich weit in die Punkte hineinfahren sollen", ärgert er sich. In Runde 40 endete sein Rennen endgültig, die Power Unit überhitzte. Das Team wies ihn an, das Auto abzustellen. Lance Stroll rettete für Aston Martin einen achten Platz und vier Punkte mit zwei starken Starts.

Vettel beendet Silverstone-Wochenende als Müllmann

Sportlich für Vettel natürlich eine Enttäuschung, nachdem er sich den Großteil der Saison 2021 schadlos gehalten hatte, nach einem Unfall mit Esteban Ocon beim Saisonstart. In der WM bleibt er mit 30 Punkten weiterhin auf dem zehnten Platz.

Dafür sorgte Vettel am Abend in Silverstone dann doch noch für positive Nachrichten. Er begab sich nämlich zu den Zuschauern auf die Tribünen - als Müllmann, gemeinsam mit Fans sammelte er für Stunden den dort zurückgebliebenen Müll ein.

Die Aktion fand unter den Fans und auch auf Social Media viel Zuspruch. Vettel, der sich Engagement für Umwelt und Nachhaltigkeit in dieser Saison groß auf die Fahnen heftet, erntete dafür viel Lob.


Weitere Inhalte: