Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Mick Schumachers erstes Formel-1-Auto: Haas nennt Termin

Mick Schumachers erstes Formel-1-Auto lässt weiter auf sich warten, die Sitzanpassung bei Haas nicht. Immerhin Termin für Präsentation der Lackierung fix.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - 4, 3, 2, 1. Mit diesem Countdown teaserte am heutigen Donnerstag das Haas F1 Team in den Sozialen Netzwerken als letztes aller Formel-1-Teams einen Termin für die Präsentation des neuen Boliden VF-21 an. Der Witz an der Sache: Die Zahlen bilden gleichzeitig das Datum. Am 4.3.21 soll es also soweit sein.

Weniger witzig: Um das ganze Auto geht es dabei nicht einmal, sondern einzig um die Vorstellung der Lackierung. Mehr soll am kommenden Donnerstag in einer exklusiven Online-Präsentation um neun Uhr unserer Zeit nicht vorgestellt werden.

Mick Schumachers erstes Formel-1-Auto: Haas VF-21

Mick Schumacher und seine Fans müssen also noch länger warten, bis das erste Formel-1-Auto des Sohns von Rekordweltmeister Michael Schumacher in voller Pracht der Welt präsentiert wird.

Weniger lang warten müssen wir derweil offenbar auf erste Bilder des amtierenden Formel-2-Champions aus der Haas-Fabrik. Wegen strenger Einreisebestimmungen im Zuge der Corona-Pandemie verzichtete Schumacher lange Zeit auf eine Reise zum Sitz des Teams in Banbury, Großbritannien. Nun hat der Ferrari-Junior seinen ersten Abstecher begonnen und ist bereits eingereist, muss sich allerdings erst einmal in Eigenisolation begeben.

Mick Schumacher vor Haas-Besuch in Quarantäne

„Bin gerade in Quarantäne in England. Kann es nicht erwarten, die Arbeit zu beginnen“, postete Schumacher am Mittwoch mit drei Trainingsbildern und markierte das Haas F1 Team. Sobald die Quarantäne beendet ist, steht somit ein erster Besuch in Banbury an. Schon am heutigen Donnerstag soll Schumacher nach Informationen der Kollegen von Auto, Motor und Sport dort seine Sitzanpassung vornehmen.

Das passt genauso zu der Info Schumachers selbst als auch diversen Posts des Teams. Haas heizte in den vergangenen Tagen bereits mit Bildern des auf ein Fahrzeugteil lackierten Namens „M. Schumacher“ ein.

Nikita Mazepin bereits bei Haas

Für seinen Teamkollegen Nikita Mazepin war es bereits in der vergangenen Woche soweit. Der Russe absolvierte seine Sitzanpassung im neuen Cockpit am vergangenen Mittwoch, den 17. Februar.

Video: F1-Rookie Nikita Mazepin zur Sitzanpassung bei Haas: (04:38 Min.)


Weitere Inhalte: