Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1, Hamilton im Vertragspoker: Wette auf mich selbst!

Lewis Hamilton ist siebenfacher Formel-1-Weltmeister - aber hat keinen Vertrag für die nächste Saison. Der Mercedes-Pilot gibt sich weiter kryptisch.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Erst wollte Lewis Hamilton den Sack in der WM zumachen, dann bei Mercedes einen neuen Vertrag unterschreiben. Denn der aktuelle Kontrakt zwischen Hamilton und Mercedes läuft Ende des Jahres 2020 aus. Den WM-Titel machte der Brite in der Türkei auf eindrucksvolle Art und Weise klar - folgt nun endlich die Vertragsverlängerung?

"Ich wollte diese Sache erstmal vom Tisch haben, bis der Job erledigt ist. Vielleicht ist es über die nächsten Wochen etwas entspannter, aber wir haben immer noch drei Rennen vor uns, die ich gewinnen will", so Hamilton.

Nach einer baldigen Entscheidung hört sich das nun nicht mehr an. Mercedes Motorsportchef Toto Wolff - selbst noch ohne Vertrag für 2020 - sieht es ähnlich: "Es wird eher Ende des Jahres. Es ist nicht so, dass wir keine Zeit füreinander finden würden, aber wir wollen uns nicht unter Druck setzen, indem wir sagen, dass es vor Bahrain oder Abu Dhabi einen neuen Vertrag zu verkünden gibt - denn es gibt keinen Druck."

"Wenn es soweit ist, ist es soweit", stellt Wolff klar. Hamilton stößt ins gleiche Horn: "Während der Saison muss ich meinen Job erledigen. Ich habe einen Vertrag und ich habe nicht das Gefühl, dass ich Druck aufbauen sollte. Es muss organisch passieren und nicht erzwungen werden."

Hamilton setzt dabei alles auf eine Karte: Sich selbst. "Ich wette auf mich selbst", erklärt Hamilton. "Es wird immer Tage geben, an denen du denkst: Was passiert, wenn ich anfange, Fehler zu machen? Was passiert, wenn du plötzlich schlechter wirst, nicht mehr diese tollen Performances ablieferst? Sinkt dein Marktwert? Wird deine Verhandlungsposition schwächer? Sinkt dein Ansehen?"

Mercedes gibt zu: Hamilton wieder teurer geworden

"Es gibt Szenarien im Leben", so Hamilton weiter, "in denen du dir denkst: 'Lass mich schnell unterschreiben.' Damit hast du deine Zukunft gesichert. Aber ich habe auf mich selbst gewettet. Ich erledige die Arbeit. Ich kenne mich selbst besser als jeder andere und ich weiß, was ich machen kann und wie ich es machen kann. Besser als je zuvor."

Mit der Leistung in der Türkei hat sich Hamiltons Marktwert weiter nach oben entwickelt. "Es wurde heute wirklich teurer", muss Toto Wolff einsehen. Geht es nur ums Geld und um vertragliche Kleinigkeiten, oder besteht eine reelle Chance, dass Hamilton zurücktritt?

"Es wurde noch nichts unterschrieben, aber ich bin mir sicher, dass es passieren wird", macht Hamilton seinen Anhängern Mut. Daran zweifelt auch Wolff nicht: "Ich sehe, dass wir nächstes Jahr weitermachen, möglicherweise ein weiteres großartiges Jahr haben werden und dann steht offensichtlich diese enorm herausfordernde Regeländerungen 2022 an. Wir werden noch eine Weile weitermachen."


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus