Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Imola 2020: Stimmen zu Bottas-Pole

Das war der Samstag in Imola. Nur ein Freies Training, dann sofort Qualifying. Wer kommt mit dem Kurz-Samstag zurecht? News und Stimmen im Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Sonntag +++

17:52 Uhr
Hamilton vergleicht Imola mit Monaco
Lewis Hamilton sah nach Platz 2 im Qualifying schwarz für den Rennsonntag in Imola. Die Strecke sei zu eng und überholen deshalb äußerst schwierig. Ist Überholen in Imola tatsächlich so schwierig?

Formel 1 verurteilt Track Limits in Imola: Töten das Racing!: (13:56 Min.)

17:10 Uhr
Formel 1 Qualifying: Die besten Bilder
Valtteri Bottas schnappt sich die Pole beim Imola-Comeback. Hier die besten Bilder vom Samstag an der malerischen italienischen Strecke.

16:53 Uhr
Wie Valtteri Bottas Lewis Hamilton besiegte Die Pole von Valtteri Bottas in Imola kam etwas überraschend. Vor allem weil Bottas im Training nicht so stark war, wie noch in den letzten Wochen. So klappte es dennoch mit der vierten Pole des Finnen in dieser Saison.

16:46 Uhr
Ricciardo: Die erste Runde zählt
Daniel Ricciardo fürchtet ein langweiliges Rennen am morgigen Sonntag: "Ich denke es wird knifflig, hier zu Überholen. Die Strecke ist ziemlich schnell und auch sehr eng. Das heißt auch dass das folgende Auto keine andere Linie wählen kann, um saubere Luft zu bekommen. Das macht die Herausforderung noch größer. Ich wäre überrascht, wenn es wird wie in Portimao. So viel Überholen werden wir nicht sehen. Die erste Runde wir zählen", so Ricciardo.

16:43 Uhr
Albon trotz Dreher zufrieden: "Richtung stimmt"
Alexander Albon blieb in Imola einmal mehr hinter seinem Teamkollegen zurück. Doch die vier Zehntel Rückstand waren im Vergleich zu dem was er durchschnittlich hinter Max Verstappen in dieser Saison zurückbleibt eine ordentliche Leistung. Auf dem Weg dorthin lieferte Albon allerdings einen Dreher und verlor mehrere Rundenzeiten, wie etwa seinen ersten Versuch in Q3. Albon realtivierte diese Fahrfehler: "Man pusht natürlich auf eine schnelle Runde, da kann so etwas passieren. Es ist kein schlechtes Resultat, es bringt nichts das zu negativ zu sehen. Die Richtung stimmt."

16:32 Uhr
Vettel versteht Track-Limit-Anpassung nicht
Viele Fahrer kritisierten das Streckenlimit-Chaos nach dem Qualifying. Sebastian Vettel störte vor allem die Änderung zwischen dem Freien Training und der Qualifikations-Session. "Ich weiß nicht warum sie das veröffentlicht und es für das Qualifying einfacher gemacht haben." Während im Training ausschließlich die weiße Linie als Referenzpunkt verwendet wurde, war die Auslegung nach der Anpassung von Kurve zu Kurve eine andere. In Turn 9 blieb die weiße Linie das Limit, in Kurve 15 mussten die Fahrer nur den Kerb berühren und konnten so eine weitere Linie fahren.

16:10 Uhr
Formel Renault - Ziel
Das Rennen des Formel Renault Eurocups, der an diesem Wochenende im Rahmen der Formel 1 unterwegs ist, ist gerade zu Ende gegangen. Der Sieg ging an Caio Collet, der in der Meisterschaft auf dem zweiten Rang liegt. Platz 2 belegte Alex Quinn vor Lorenzo Colombo. Franco Colapinto sicherte sich Platz 4 während der Punkteführende Victor Martins nur auf Platz 5 ins Ziel kam.

16:02 Uhr
Kvyat schimpft über Streckenlimits Nicht glücklich über die FIA-Regelungen mit den Streckenlimits ist Daniil Kvyat. In der Pressekonferenz platzte dem AlphaTauri-Pilot der Kragen: "Dieser weiße-Linie-Bullshit macht mich ziemlich wütend" sagte der Russe genervt. Dabei war Kvyat im Qualifying gar nicht von der Regelung betroffen gewesen. Alle seine Rundenzeiten blieben bestehen. Kvyat war erstmals seit Mexiko 2019 in Q3 eingezogen, wo er sich die achte Startposition sicherte.

15:55 Uhr
Qualifying: Acht Runden gestrichen Nach den Anpassungen der Streckenlimits wurden im Qualifying deutlich weniger Rundenzeiten für Vergehen gegen die Streckenlimits gestrichen. Insgesamt acht Rundenzeiten fielen dem zum Opfer. 5 Verstöße wurden in Kurve 9 dokumentiert, darunter Kimi Räikkönen, der unter anderem deshalb in Q1 auf der Strecke blieb. Drei Vergehen gab es in Kurve 15, wo unter anderem Vettel zu weit neben die Strecke geriet und deshalb von P13 auf P14 zurückgestuft wurde.

15:47 Uhr
Wolff: "Valtteri unheimlich schnell" Toto Wolff fand nach der 15. Pole von Valtteri Bottas im ORF-Interview lobende Worte für seinen Nummer-2-Fahrer: "Auf einer Runde ist Valtteri unheimlich schnell." Im Rennen sieht Wolff aber Hamilton klar im Vorteil: "Im Rennen geht es auch darum, die Reifen zu verstehen und einzuschätzen. Da hat Lewis immer noch einen Vorsprung, aber die Formkurve von Valtteri zeigt in die richtige Richtung."

15:43 Uhr
Vettel nach Q2-Aus: "Nicht schnell genug"
Die Misere von Sebastian Vettel geht weiter. Der Heppenheimer kam in Q2 nicht über die 14. Position hinaus und konnte einmal mehr nicht am dritten Qualifying-Segment teilnehmen. "Unterm Strich war ich einfach nicht schnell genug", sagte er bei Sky", der Wagen hat sich ganz in Ordnung angefühlt und ich war zufrieden mit meinen Runden. Aber der Speed war wieder nicht da". Auch der Sonntag verheißt für Vettel nichts gutes. "Morgen wird ein schweres Rennen", prognostiziert der Ferrari-Pilot, "denn überholen ist nicht einfach. Wir sind vielleicht schneller als ein paar Autos vor uns", hofft Vettel.

15:36 Uhr
Kvyat bei AlphaTauri raus?
Helmut Marko deutete in einem Interview an, dass Daniil Kvyat am Ende dieser Saison durch Yuki Tsunoda ersetzt wird. Darauf angesprochen wollte Franz Tost nichts dergleichen wissen. Auf eine folgende Frage, ob Kvyat jetzt unter Druck sei, antwortete er nur lapidar: "Wenn Red Bull entschieden hat, dass er nicht mehr fährt, steht er nicht unter Druck".

15:30 Uhr
Gasly nach Qualifying-Bestleistung glücklich
Pierre Gasly egalisierte durch Platz 4 im Qualifying seine beste Startposition in einem Formel-1-Rennen. Der Franzose sagte nach der Qualifikation im Interview bei ORF: "Ich bin sehr glücklich. Es ist mein bestes Qualifying mit dem Team in der Formel 1. Wir haben am Vormittag sehr viele Fortschritte gemacht und in das Qualifying mitgenommen. In Q3 ist mir die Runde super gelungen."

15:24 Uhr
Verstappen auf P3: Hatte mehr erwartet
Max Verstappen hatte ein dramatisches Qualifying. Durch den Defekt einer Zündkerze wäre die Qualifikation fast schon in Q2 zu Ende gewesen. So reichte es für den Einzug in Q3 und am Ende für den dritten Startplatz. "Es war für ich trotzdem noch ein gutes Qualifying. Ich bin in Q1 nur zwei Runden gefahren und hatte dann dieses Problem. Ich habe mir erhofft dass wir näher an Mercedes dran sind, aber am Ende ist es P3."

15:18 Uhr
Hamilton
"Valtteri hat einen tollen Job gemacht. Es war nicht mein bestes Qualifying, so etwas passiert eben manchmal. Die Strecke ist wirklich toll und auch die Landschaft ist schön. Ich bin dankbar, dass ich hier sein kann. Ich hoffe dass es morgen kein langweiliges Rennen wird. Wir haben zwar eine lange Gerade, aber die Strecke ist sehr schmal und es ist kaum Platz zum Überholen. Es wird eine Challenge anderen Fahrern mit DRS zu folgen und dann vorbeizukommen.

15:15 Uhr
Bottas
"Ich muss immer um die Pole kämpfen gegen Lewis. Es freut mich vor allem auf dieser so schönen Strecke. Ich habe im letzten Outing gewusst, dass ich mich verbessern muss und es ist ein tolles Gefühl wenn einem das gelingt. Vor allem an Kurve 3 habe ich sehr viel arbeiten müssen. In der letzten Runde habe ich alles riskiert und auch diese Kurve gut erwischt."

15:03 Uhr
Q3 - Ende
Alexander Albon bleibt wieder unter den Möglichkeiten seines Wagens und landet nur auf Platz 6, Charles Leclerc und Daniil Kvyat folgen dahinter. Lando Norris und Carlos Sainz komplettieren die ersten zehn Positionen.

15:01 Uhr
Q3: BOTTAS AUF POLE!
Valtteri Bottas schlägt Lewis Hamilton auf dem letzten Run und sichert sich die Pole Position für den Großen Preis der Emilia-Romagna. Hamilton fehlt eine Zehntel auf seinen Teamkollegen. Max Verstappen reiht sich auf Platz 3 ein. Pierre Gasly startet morgen aus der vierten Position gefolgt von Daniel Ricciardo.

14:54 Uhr
Q3: Albons Zeit gestrichen
Albon verliert seine Rundenzeit. Damit fällt er auf P10 zurück. Leclerc rückt auf P5 auf, dahinter folgen Norris, Kvyat, Ricciardo und Sainz. Der erste Run ist beendet, in der Garage werden überall frische Reifen aufgesteckt.

14:52 Uhr
Q3: Hamilton legt vor, Verstappen chancenlos
Obwohl Lewis Hamilton in der letzten Kurve etwas ins Kies gerät, schiebt er sich knapp vor Valtteri Bottas. Verstappen hat meilenweiten Rückstand, ihm fehlen sieben Zehntel auf die Mercedes. Gasly und Albon folgen auf den Plätzen 4 und 5.

14:49 Uhr
Q3 - Start: Wer holt sich die Pole?
Das dritte Qualifying-Segment startet. Kann Hamilton Bottas erneut hinter sich halten. Verstappen scheint nicht mit Mercedes mithalten zu können. Spannend ist es hingegen im Mittelfeld, wo AlphaTauri einen starken Eindruck macht.

14:44 Uhr
Q2 - Ziel: Vettels Zeit gestrichen
Für Vettel wird es nicht besser. Seine letzte Rundenzeit wird gestrichen, dadurch wird er auf P14 zurückgereiht. Russell rückt auf. An der Spitze blieben die Positionen unverändert, da beide Mercedes ihre Runde abbrechen. Pierre Gasly kam mit einer weiteren starken Vorstellung auf P3, ihm folgten Albon (Auf Soft) und Ricciardo. Verstappen qualifizierte sich auf den Medium-Reifen mit P6 für Q3. Daniil Kvyat qualifizierte sich zum ersten Mal in dieser Saison für Q3. Auch dabei sind Sainz, Stroll und Leclerc.

14:41 Uhr
Q2 - Ziel
Sebastian Vettel kann sich auf den Soft-Reifen nicht verbessern. Er bleibt unter dem Strich. Dazu fliegen beide Racing Points raus. Sergio Perez landet auf der 11. Position, Stroll landet auf Rang 15. Außerdem ausgeschieden sind Esteban Ocon und George Russell.

14:39 Uhr
Q2: Zündkerze bei Verstappen getauscht
Bei Max Verstappen war offenbar die Zündkerze defekt gewesen. Dem Team gelang es in kurzer Zeit, die Zündkerze auszutauschen. Der Niederländer ist derzeit auf seinem einzigen Versuch.

14:35 Uhr
Q2: Verstappen-Defekt behoben
Die Motorabdeckung bei Verstappen wurde wieder angeschraubt. Der Defekt am Red Bull scheint behoben zu sein. Vettel und Leclerc fahren zu ihrem zweiten Run mit den Softs auf die Strecke. Der Anlauf mit den Mediums ist bei Ferrari gescheitert. Albon verzeichnete währenddessen einen Dreher in der Variante Alta.

14:32 Uhr
Q2: Bottas im 1. Versuch vor Hamilton
Valtteri Bottas lässt im ersten Outing Hamilton hinter sich. Beide qualifizieren sich mit den Mediums aber locker für Q3. Bei Ferrari und Albon wird es eng mit den Medium-Reifen. Leclerc liegt derzeit auf P10, Albon auf der elften Position. Vettel kam bislang nicht über P14 hinaus. Verstappen ist nach wie vor an der Box. Außerdem unter dem Strich sind Lance Stroll (P12) und George Russell (P13).

14:30 Uhr
Q2: Verstappen: "No Power"
Technischer Defekt bei Max Verstappen. Der Niederländer funkt an das Team: "Ich habe keine Leistung" und kehrt an die Garage zurück, während alle anderen ihre Runden drehen. Ein Ausfall in Q2 wäre bitter für den Red-Bull-Fahrer.

14:28 Uhr
Q2: Ferrari, Mercedes und Red Bull zocken mit Mediums
Gleich sechs Fahrer nehmen den ersten Run mit den Medium-Reifen in Angrif. Mercedes, Ferrari und Red Bull haben ihre Fahrer auf der gelben Mischung hinausgeschickt. Alle anderen nutzen natürlich die Softs.

14:25 Uhr
Q2 - Grün
Das zweite Qualifying-Segment beginnt. Wie immer müssen die Top-10-Piloten die Reifen, mit denen sie die schnellste Runde in Q2 setzen, auch am Rennstart einsetzen. Welche Strategie wählt Mercedes und Verstappen?

14:22 Uhr
Q1 - Ziel: Vettel mit Schaden
An der Spitze schlägt Bottas seinen Teamkollegen um acht Tausendstel. Verstappen landet auf P3. Russell zieht auf P14 in Q2 ein. Sebastian Vettel zieht auch in das zweite Qualifying-Segment ein, doch auf seinem letzten Runde beschädigte er auf den Kerbs seinen Unterboden. Wie stark die Beschädigungen sind, lässt sich nicht ausmachen.

14:20 Uhr
Q1 - Ziel
Ricciardo verbessert sich deutlich und wirft Grosjean raus. Magnussen fliegt nach einem Ausritt raus. Auch Räikkönen, Latifi und Giovinazzi können sich nicht von ganz unten befreien. Lance Stroll zieht nur knapp in Q2 ein, George Russel qualifiziert sich erneut für das zweite Qualifying-Segment.

14:17 Uhr
Q1: Bottas und Albon mit Zeit, Mercedes überlegen
Bottas und Albon bringen ihre erste legale Runde über die Linie, Hamilton verbessert sich deutlich. Verstappen auf P3 hat bereits acht Zehntel Rückstand, Albon hat sich auf P7 eingereiht. Im Moment draußen sind Räikköenne, Russell, Latifi, Ricciardo und Giovinazzi.

14:14 Uhr
Q1: Ricciardo mit Zeit, Albon Vorletzter
Auch die Zeit von Alexander Albon wurde nach einem Streckenlimit-Verstoß in Kurve 9 aus der Wertung genommen und liegt nun vor Bottas auf P19. Sebastian Vettel liegt derzeit auf P10, Daniel Ricciardo hat sich mit seiner ersten Runde auf der elften Position eingereiht. Interessant zu beachten: Viele Fahrer können auf der zweiten Runde nachlegen.

14:11 Uhr
Q1: Hamilton legt vor
Lewis Hamilton legt im ersten Outing vor. Dahinter positionieren sich Verstappen, Leclerc und Gasly. Die Zeit von Bottas war gut genug für P2, doch seine Runde wurde gestrichen, da er in Kurve 9 zu weit neben der Strecke unterwegs war. Auch Ricciardo wartet noch auf seine erste Rundenzeit.

14:07 Uhr
Q1: Hamilton trifft Kerb hart
Nachdem er hart über einen Kerb geräubert ist, funkt Hamilton an sein Team: "Überprüft meinen Wagen". Offenbar ist Hamilton besorgt, dass er einen Schaden am Fahrzeug haben könnte. Im Moment liegt er auf der zweiten Position hinter Leclerc, eine Zeit von Bottas ist noch ausständig.

14:00 Uhr
Q1 - GRÜN
Los geht's! Das Qualifying zum Formel-1-Comeback in Imola beginnt. Wer schnappt sich die Pole Position? Die Strecke hat sich seit dem Freien Training deutlich aufgeheizt. Die Streckentemperatur beträgt knapp 27 Grad, die Lufttemperatur liegt bei 19,7 Grad.

13:50 Uhr
LIVE: Qualifying in 10 Minuten
Das Qualifying steht kurz bevor. Im ersten Training bot sich ein ähnliches Bild wie in der restlichen Saison. Hamilton setzte die Bestzeit vor Verstappen und Bottas. Da viele Teams auf unterschiedlichen Programmen unterwegs waren, lässt sich schwer einschätzen wie genau es dahinter aussieht. AlphaTauri machte mit den Plätzen 4 (Gasly) und 8 (Kvyat) einen guten Eindruck. Wir berichten live in unserem ganz oben verlinkten Ticker. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

13:45 Uhr
Sainz zu schnell in der Box
Nicht nur Sergio Perez sondern auch Carlos Sainz wurde für zu schnelles Fahren in der Boxengasse bestraft. Der Spanier brachte im Freien Training 94,4 Km/h auf das Tacho. Dafür erhielt das Team eine Strafe von 1000 Euro.

13:26 Uhr
PK: Neue Formel-Serie angekündigt
Eine Neuigkeit abseits der Formel 1 gibt es für die Junior-Kategorien. In einer Pressekonferenz im Rahmen des Imola-Rennens wurde angekündigt, dass der Formel Renault Eurocup und die europäische regionale Formel 3 sich in der kommenden Saison zu einer Serie zusammenschließen. Der offizielle Name dieser neu geschaffenen Rennformel lautet Formula Regional Championhsip by Alpine. Die Serie wird mit dem Einheitschassis Tatuus-T-318 ausgefahren werden. Dasselbe Chassis kommt bereits in dieser Saison in der Formula Regional zum Einsatz. Neu hingegen ist, dass von nun an der Motor von Alpine/Renault geliefert wird. Der Meister der Serie erhält 25 Superlizenz-Punkte.

13:10 Uhr
Vettel: Strecke größte Herausforderung
Sebastian Vettel beendete das Formel-1-Training in Imola auf der zwölften Position. So erlebte er die Session: "Heute früh war es die größte Schwierigkeit, dass ich mich an die Strecke gewöhne. Aber sonst lief es ganz gut. Jetzt schauen wir, was wir für das Qualifying noch verbessern können."

13:04 Uhr
Neue Streckenlimits
Nach der Track-Limit-Eskapade im Training passt die Rennleitung die Streckenlimits an. In Kurve 15 - Variante Alta - haben die Fahrer nun mehr Spielraum. Sie müssen nur mit einem Reifen in Kontakt mit dem Kerb bleiben. Dafür bleibt in Kurve 9 alles beim alten. Die Rennleitung wies darauf hin, dass dort ein Fahrer in Kontakt mit der Strecke bleiben muss, die Kerbs reichen also nicht. Komplett neu ist dagegen Kurve 13. Dort gilt auch der Kerb als letzte Begrenzung. Bereits in Portugal wurden nach dem ersten Trainingstag und zahllosen Verstößen die Streckenlimits abgeändert.

12:55 Uhr
Bottas: "Oldschool-Strecke"
Den Finnen selbst wird diese Serie wohl äußerst egal sein. Er sagte: "Ich bin zufrieden mit dem Training. Die Strecke war zu Beginn sehr staubig, aber das wurde schnell besser. " Wie sein Teamkollege fand auch Bottas lobende Worte für das Autodrom: "Es ist eine Oldschool-Strecke, die einen für Fehler bestraft. Ich habe Runde für Runde genossen, das Qualifying sollte Spaß machen."

12:49 Uhr
Bottas - Kuriose Statistik: FP1-Serie endet
Für Valtteri Bottas endete beim Formel-1-Training in Imola eine nutzlose aber dennoch faszinierende Serie. Der Finne war bei den letzten sage und schreibe sieben FP1-Sessions in Serie immer die schnellste Zeit gefahren und war außerdem bei den letzten vier Trainings unbesiegt.

12:42 Uhr
Das sagt Norris zu den Track Limits
Lando Norris belegte am Ende der Trainings-Session nur Platz 16. Doch das lag daran, dass seine schnellste Runde gestrichen wurde. Norris meinte über die Streckenlimits: "Es ist schwierig, denn da sind jede Menge Kurven wo man viel Zeit gewinnen kann, wenn man ein kleines bisschen weiter nach außen fährt."

12:34 Uhr
Hamilton zu weniger Trainingszeit: "Haben alles, was wir brauchen"
Lewis Hamilton sagte nach dem einzigen Training des Wochenendes: "Wir haben alles an Wissen, das wir brauchen. Wir wissen von allen Reifen, ich weiß wo das Auto ist, uns fehlt es an nichts." Mit Blick auf die Konkurrenz meinte er: "Es geht zwischen uns und Red Bull. Sind sind im Mittelsektor sehr schnell."

12:28 Uhr
Formel Renault: Qualifying-Ergebnis
Die Qualifying Session des Formel Renault Eurocups ist durch. Lorenzo Colombo startet im ersten von zwei Rennen im Rahmen der Formel 1 an diesem Wochenende von der Pole Position. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen Alex Quinn und Caio Collet. Der Punkteführende Victor Martins startet hinter Franco Colapinto nur aus der fünften Position.

12:18 Uhr
Hamilton über Imola: "Auf eine Runde unglaublich, aber..."
Lewis Hamilton schwärmt nach dem ersten Training über den Kurs von Imola: "Es ist unfassbar, wie schnell diese Strecke ist. Auf eine Runde ist die Strecke unglaublich." Doch für das Rennen erwartet sich Hamilton nicht viele Manöver: "Aber es ist wohl keine großartige Strecke für das Rennen. Sie ist so schnell, sehr eng und es wird sehr schwierig zu Überholen. Nach Kurve 2 gibt es keine Überholmöglichkeiten."

12:11 Uhr
Sainz' beste Imola Erinnerung: Schumacher gegen Alonso
Gefragt nach seiner besten Erinnerung an die Strecke in Imola ging Carlos Sainz zurück bis in das Jahr 2005. "Ich erinnere mich daran, wie ich als 10-Jähriger den Kampf zwischen Schumacher und Alonso angeschaut habe. Ich klebte damals eineinhalb Stunden lang am Fernseher ohne zu Blinzeln. "

12:00 Uhr
Formula Renault Qualifying
In zwei Stunden geht das Formel-1-Qualifying in Imola über die Bühne. Doch bereits jetzt findet die erste Qualifying-Session des Tages auf der Strecke statt und zwar im Formel Renault 2.0 Eurocup. Die Serie ist zum ersten Mal in dieser Saison im Rahmen der Formel 1 unterwegs.

11:55 Uhr
Die ersten Bilder vom Samstag
Die Formel 1 kehrt bei strahlendem Sonnenschein nach Imola zurück. Wir haben die ersten Bilder des Samstags gesammelt.

11:43 Uhr
Perez bricht Tempolimit Sergio Perez erhält eine Strafe. Der Racing-Point-Pilot war während dem Training in der Boxengasse zu schnell unterwegs. Die erlaubt Geschwindigkeit in der Box liegt bei 80 Km/h, Perez wurde jedoch mit einem Tempo von 89,5 Km/h geblitzt. Die Strafe ist allerdings verkraftbar. Das Team muss 1000 ¤ blechen.

11:38 Uhr
Neue Power Units
Auch bei den Antriebseinheiten gibt es ein paar Wechsel zu vermelden. Nicholas Latifi und Esteban Ocon tauschten für das Wochenende in Imola ihre Motor-Komponenten. Damit fahren die beiden Piloten den Großen Preis der Emilia-Romagna mit je einem neuen Verbrennungsmotor, Turbolader, einem neuen MGU-H sowie einem neuen MGU-K-System. Für beide ist es je die dritte Komponente in dieser Saison, deshalb werden keine Strafen verteilt.

11:30 Uhr
FP1 - ZIEL
Die karierte Flagge ist draußen. Das war es mit dem Freien Training in Imola. Lewis Hamilton setzt zum ersten Mal seit FP3 in Sotschi wieder eine Bestzeit. Dahinter folgen Max Verstappen und Valtteri Bottas. Pierre Gasly belegt nach einer starken Session die vierte Position gefolgt von Leclerc, Ricciardo und Ocon. Die Top-10 komplettieren Kvyat, Albon und Stroll.

11:28 Uhr
Vettel-Verbesserung
Zumindest Letzter wird Sebastian Vettel nicht mehr. Endlich setzt auch er eine repräsentative Runde. Doch mehr als P12 schaut dabei auch nicht heraus. Daniil Kvyat meldet währenddessen, dass ihm im Cockpit etwas gegen die Hand schlägt.

11:23 Uhr
Long Runs
Kaum ein Fahrer verbessert im Moment seine Rundenzeiten. Die meisten sind auf Long Runs unterwegs. Nur Lando Norris absolvierte eine persönlich schnellste Runde. Doch ihm wurde seine Rundenzeit wieder aberkannt - natürlich mal wieder wegen der Streckenbegrenzung.

11:19 Uhr
Bottas im Kies
Der nächste Ausflug ins Kies: Valtteri Bottas rutschte ausgangs der letzten Kurve in das Kiesbett. Wie alle Ausflüge neben den Kurs vorher blieb auch dieser Ausrutscher ohne Konsequenzen.

11:17 Uhr
Stroll erfolgreichster Nachwuchs-Fahrer in Imola
Die Formel 1 ging zwar 2006 zum letzten Mal auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari an den Start. Dennoch haben viele Piloten Erfahrungen aus den Nachwuchsklassen mit der Strecke. Lance Stroll hat je zwei Rennen in der Europäischen Formel 3 und der italienischen Formel-4-Meisterschaft gewonnen. Damit ist er was die Anzahl der Siege angeht der erfolgreichste Imola-Pilot. Auch Verstappen war schon in der Formel 3 in Imola erfolgreich.

11:08 Uhr
Albon: Schlimmes Untersteuern
Alexander Albon ist am Boxenfunk verzweifelt: "Ich habe sehr schlimmes Untersteuern und ich habe Probleme vor allem auf den Kerbs." Auch andere Fahrer haben Handling-Schwiereigkeiten. Leclerc: "Der Wagen ist so schwer zu fahren". Nicholas Latifi hat seinen Boliden verlassen. Der Williams-Pilot hatte früher in der Session einen Fehler mit dem Brake-by-wird-System zu vermelden. .

11:03 Uhr
Was ist mit Vettel los? Ferrari ist schon vor einiger Zeit für ihren schnellen Versuch auf der Strecke gewesen. Sebastian Vettel sind aber seine schnellen Umläufe misslungen: Der Heppenheimer liegt deshalb klar abgeschlagen auf der letzten Position. Sein Teamkollege Leclerc besetzt Platz 9. Lewis Hamilton hat die Spitze übernommen. Die Hoheit im Mittelfeld hat derzeit Renault mit Ricciardo und Ocon auf den Rängen 4 und 5.

10:55 Uhr
Magnussen mit Mäh-Einlage
Kevin Magnussen hat nun auch einen Ausflug in die Auslaufzone absolviert. In der Variante Alta schlitterte Magnussen nachdem er fast das Heck verlor über die Wiese. Insgesamt gibt es aber dafür, dass noch fast kein Fahrer diese Strecke in einem Formel-1-Wagen gefahren ist, ziemlich wenige Fahrfehler. Sowohl Bottas als auch Verstappen haben ihre Zeiten auf den Softs verbessert. Der Red Bull war schneller und ist deshalb nach wie vor auf P1. Hamilton beginnt jetzt seinen schnellen Versuch.

10:49 Uhr
Problemfall Streckenlimits
Noch immer legen die Fahrer die Streckenbegrenzungen äußerst frei aus. In zahllosen Onboards geraten die Piloten mit allen vier Rädern neben den Kurs. Zu Beginn des Trainings gab es beispielsweise elf gestrichene Zeiten in nur neun Minuten. Im Klassement ändert sich derweilen nichts. Bottas konnte sich zuletzt trotz weicher Reifen nicht verbessern und ist nach wie vor hinter Verstappen und Hamilton auf Platz 3 zu finden.

10:43 Uhr
Verstappen: Vorderreifen zu weich Verstappen kommt im Moment mit den Reifen nicht klar. "Die Vorderreifen fühlen sich zu weich an", meldet er an die Box, "sie geben in den schnellen Kurven nach." Der Niederländer hat im übrigen die weichste Mischung montiert. Hamilton und Bottas auf P2 und P3 waren bisher nur auf den Mediums draußen.

10:40 Uhr
Brems-Problem bei Latifi Erster Defekt in diesem Training. Nicholas Latifi meldet, dass sein Brake-by-wire-System ausgefallen ist. Der Kanadier ist an die Box zurückgekehrt. Charles Leclerc beschwert sich unterdessen über Handling-Schwierigkeiten: "Der Wagen untersteuert höllisch", so Leclerc. Verstappen ist noch immer vorne, ihm folgen Hamilton und Bottas.

10:36 Uhr
Sainz im Kiesbett
Imola ist ja eine jener Strecken, die noch über klassische Kies-Auslaufzonen verfügt. Das musste auch Carlos Sainz herausfinden. Der McLaren-Pilot macht in der letzten Kurve Bekanntschaft mit dem Kies. "Ich teste die Limits aus" funkt er entschuldigend an die Box.

10:32 Uhr
Bottas vorne
Eines lässt sich aber bei dem neuen Wochenend-Format jetzt schon berichten. Es werden wesentlich mehr Runden abgespult als normalerweise in einem Training und mehr Piloten sind auf der Strecke. Üblicherweise lässt man sich ja in den Freien Trainings Zeit. Bottas hat in der Zwischenzeit seine übliche erste Position eingenommen. Mit Leclerc, Vettel, Räikkönen und Latifi testen erstmal ein paar Teams die Soft-Reifen.

10:19 Uhr
Harte Reifen in Mode
Die harten Reifen sind derzeit die Wahl der Stunde. So gut wie alle Fahrer haben die Hard-Pneus aufgezogen. Mit Daniil Kvyat, Nicholas Latifi und George Russell sind nur drei Piloten auf den Mediums. Inzwischen hat sich die Strecke wieder etwas gelichtet. Ein Großteil der Piloten ist wieder zurück an der Box. Verstappen ist nach wie vor vorne. Seine schnellste Zeit ist eine 1:15.912.

10:14 Uhr
Track Limits, Kvyat off
Wir sind noch früh in der Session. Aber bereits zu diesem Zeitpunkt wurden einige Zeiten wieder gestrichen. Die Stewards greifen an diesem Wochenende in Kurve 9 und Kurve 15 durch. Jeder Fahrer, der in diesen Kurven mit allen vier Reifen neben die Strecke gerät verliert seine Rundenzeit. Daniil Kvyat hatte unterdessen in Kurve 2 einen kurzen Ausritt ins Kies.

10:10 Uhr
Hamilton räubert über Kerbs
Auf der Strecke geht es sehr eng zu. Inzwischen waren alle Fahrer so gut wie einmal draußen, 18 Piloten befinden sich derzeit auf der Strecke. Kevin Magnussen und ein Racing Point kamen sich schon früh etwas in die Quere, Lewis Hamilton räubert in der Schikane in Kurve 15 schon sehr hart über die hohen Kerbs. Verstappen hat sich in der Zwischenzeit die Bestzeit gesichert. Der Niederländer fuhr eine 1:17.0.

10:04 Uhr
Früh Autos auf der Strecke
Wie erwartet verlieren die Teams keine Zeit. So gut wie alle Fahrer sind direkt auf der Strecke. Nur Ricciardo und Russell warten noch an der Box. Auch bei der Reifenwahl ist sich fast das gesamte Feld einig: Beinahe Sämtliche Piloten haben die harten Reifen aufgezogen. Nur Nicholas Latifi und Daniil Kvyat tanzen mit den Mediums etwas aus der Reihe.

10:00 Uhr
FP3 - GRÜN
Ein einziges Training. Wir dürfen uns auf viel Action auf der Strecke freuen. Die Teams haben kaum Daten von der Comeback-Strecke in Imola. Das 4,909 Kilometer-lange Layout wurde in der Formel 1 vorher noch nie befahren. Im Vergleich zur Streckenvariante von 2006, als die Formel 1 zum letzten Mal in der Emilia-Romagna Station machte, fehlt nur die letzte Schikane.

9:55 Uhr
JETZT LIVE: 1. Freies Training
In wenigen Minuten geht es los. Die Fahrer machen sich bereit. Wir berichten wie immer live im ganz oben verlinkten Sessionticker im Minutentakt vom einzigen Freien Training in Imola, mit Rundenzeiten und Positionen.

9:51 Uhr
Training in zehn Minuten
Nur zehn Minuten trennen uns noch vom Beginn des Trainings zum Großen Preis der Emilia Romagna in Imola. Zum Wetter: Das Quecksilber klettert auf 15 Grad Außentemperatur, die Streckentemperatur ist mit 17 Grad nur marginal höher. Die Session soll allen Prognosen zufolge im Trockenen über die Bühne gehen.

9:38 Uhr
Letzte Chance für Albon?
Alexander Albon läuft die Zeit davon. Vor einer Woche stellte Christian Horner ein Ultimatum: In Portugal und in Imola müsste der Thai Leistung bringen. Beim Formel-1-Rennen in Portimao ging der Schuss allerdings nach hinten los. Albon qualifizierte sich auf Platz 6 und fiel im Rennen bis auf Position 12 zurück. Ist Imola also die letzte Chance für Albon sich für ein Red-Bull-Cockpit zu beweisen. Eines stellte der Dritte aus Mugello jedenfalls klar: Er habe keinen Plan B falls es mit Red Bull nicht klappt.

9:29 Uhr
Neues Getriebe für Vettel und Hamilton
Insgesamt sieben Fahrer starten den Super-Samstag in Imola mit einem neuen Getriebe. Darunter auch Lewis Hamilton, Valtteri Bottas und Sebastian Vettel. Die weiteren Fahrer, welche einen Getriebetausch vornehmen, sind Daniel Ricciardo, Sergio Perez, Kimi Räikkönen und Romain Grosjean. Alle Fahrer hatten ihr vorheriges Getriebe für die vorgesehenen sechs Rennen im Einsatz, deshalb gibt es keine Strafen für den Tausch.

9:24 Uhr
Salary Cap: Wie viel dürfen Formel-1-Fahrer verdienen?
Eine Diskussion, die in den letzten Tagen wieder entflammt ist, ist die Frage rund um den Salary Cap. Sollte es eine Gehaltsobergrenze für Fahrer geben oder sollten die Fahrergehälter zukünftig in den Budget Cap miteinfließen? Die Ansichten der Teams und der Fahrer gehen in dieser Frage naturgemäß weit auseinander.

9:17 Uhr
Alles News vom Freitag
Auch wenn sich das tatsächliche Rennprogramm nur über zwei Tage erstreckt, ist das Wochenende was Medientermine angeht, bereits seit gestern voll im Gange. Und da hat sich schon einiges getan. Von der Alfa-Verlängerug und der Situation rund um Mick Schumacher. Die wichtigsten Neuigkeiten im Video.

Formel 1: Mick Schumacher zu Haas? Nur noch ein Platz frei!: (14:23 Min.)

9:10 Uhr
Rahmenprogramm: Formel Renault
Etwas Rennsport gab es heute schon auf dem Kurs von Imola. Der Formel Renault 2.0 Eurocup hat seine Trainingssession absolviert. Die Nachwuchsserie ist an diesem Wochenende die einzige Rennklasse im Rahmenprogramm der Formel 1. Der Punkteführende und Titelfavorit Victor Martins sicherte sich die erste Position. Ihm folgten der Argentinier Franco Colapinto, Lokalmatador Lorenzo Colombo, Caio Collet (Brasilien) und David Vidales (Spanien).

9:00 Uhr
Guten Morgen
Nach 14 Jahren ist die Formel 1 endlich wieder in Imola unterwegs. Nachdem gestern wie geplant keine Trainings stattfanden, steht uns heute dafür umso mehr Action ins Haus. Um 10 Uhr beginnt die einzige Trainings-Session des Wochenendes, die über eine Länge von 90 Minuten geht. Um 14 Uhr steht anschließend das Qualifying auf dem Programm. Wer schnappt sich die Pole Position beim Comeback des legendären Autodromo di Enzo e Dino Ferrari.


Motorsport-Magazin.com Plus