Motorsport-Magazin.com Plus
Tipp
Formel 1

Formel-1-Fahrerranking Nürburgring: Alonso hat's lange gewusst

Nico Hülkenberg, nicht Sebastian Vettel heißt der erste deutsche Sieger im MSM-Fahrerranking der Formel-1-Saison 2020. Knapper Heimsieg auf dem Nürburgring.

Motorsport-Magazin.com - Offizieller Driver of the Day der Formel 1, jetzt auch Sieger im Fahrerranking von Motorsport-Magazin.com und gleich dreifach zum positiven Härtefall gewählt: Nico Hülkenberg hat bei seinem Blitz-Comeback beim Großen Preis der Eifel 2020 auf Nürburgring mit seiner Aufholjagd vom letzten Startplatz bis in die Punkteränge einfach alle überzeugt. Eine außergewöhnliche Leistung, mit welcher der Emmericher nach seinem Renault-Aus im Vorjahr erneut beste Eigenwerbung für eine Rückkehr in ein Stammcockpit in der Königsklasse betrieb.

Formel 1, Nürburgring: Hülkenberg lässt Vettel alt aussehen!: (09:54 Min.)

2021 würde es Hülkenberg mit einem Mann zu tun bekommen, der sich über die Performance des 33-Jährigen an diesem Sonntag wohl am wenigsten gewundert haben dürfte: Fernando Alonso. Der Spanier sprach in den vergangenen Jahren mehrfach in den höchsten Tönen von Hülkenberg, adelte dessen Talent bei diversen Anlässen.

Fahrernoten Eifel GP: Hülkenberg 1,17 : 1,18 Ricciardo

Bei den Fahrernoten zum Eifel GP fiel der Sieg Hülkenbergs allerdings so eng aus, wie man es sich nur vorstellen kann. Mit einer 1,17 setzte sich der Edelreservist nur um eine Hundertstel gegen den Zweitplatzierten durch - seinen ehemaligen Teamkollegen bei Renault, Daniel Ricciardo. Den Unterschied machten einzig und allein die Leser aus, die Redaktion bewertete das Duo jeweils mit 1,0. Genauso Max Verstappen, Lando Norris und Charles Leclerc.

Die Leser benoteten Hülkenbergs Aufholjagd nach dem Sprung ins kalte Wasser mit einer 1,33. Ricciardos Renault-erlösende Podestfahrt belohnten sie mit einer 1,35. Verstappen mit 1,72, Sergio Perez und Lewis Hamilton mit jeweils 1,91 erhielten von den Lesern ebenfalls eine Eins vor dem Komma. In der Redaktionswertung gelang das neben den fünf genannten 1,0ern Perez (1,33) und Pierre Gasly sowie Antonio Giovinazzi (beide 1,67).

Fahrernoten: Max Verstappen Dritter, Sebastian Vettel Vorletzter

In der Endabrechnung sichert sich damit Verstappen mit einer 1,36 den letzten Platz auf dem Podium vor Perez (1,62), Norris (1,73), Leclerc (1,82), Hamilton (1,96), Gasly (2,01), Carlos Sainz (2,22) und Giovinazzi (2,25) in den Top-10. Polesitter Valtteri Bottas verpasste diese nach Verbremser und Defekt mit einer 2,48 und P12.

Ganz am Ende des Feldes sortierte sich bei der Notenvergabe abgeschlagen ein Trio ein. Angeführt ausgerechnet durch den frischgebackenen Rekordstarter Kimi Räikkönen (4,31; 1x negativer Härtefall), gefolgt von Sebastian Vettel (4,43; 2x negativer Härterfall) und Alexander Albon (4,77) mit der roten Laterne.

Alle Noten im Detail finden sich wie immer in den Tabellen unten.

Formel 1 Nürburgring 2020: So gut war das Rennen

Der Eifel GP insgesamt kam bei Redaktion und Lesern ausgesprochen gut an - und nahezu einheitlich gut. Die MSM-Redakteure bewerteten die Rückkehr auf den Nürburgring mit einer glatten 2,0, die Leser bestätigten diesen Eindruck mit einer 2,14.

Lesernote Rennen: 2,14
MSM-Note Rennen: 2,00
Gesamtnote Rennen: 2,07

Formel 1 Nürburgring 2020: Die MSM-Fahrernoten

Fahrer Menath Fehling Becker
Hamilton 2 2 2
Verstappen 1 1 1
Ricciardo 1 1 1
Perez 2 1 1
Sainz 2 2 2
Gasly 2 2 1
Leclerc 1 1 1
Hülkenberg 1 1 1
Grosjean 2 2 2
Giovinazzi 2 2 1
Vettel 5 5 5
Räikkönen 5 5 5
Magnussen 3 3 3
Latifi 3 3 3
Kvyat 3 3 2
Norris 1 1 1
Albon 5 5 5
Ocon 3 3 3
Bottas 3 2 2
Russell 2 2 2
... ... ... ...
Rennen 2 2 2

Formel 1 Nürburgring 2020: Fahrerbewertungen & Härtefälle

Christian Menath
Positiver Härtefall: Nico Hülkenberg
Negativer Härtefall: Kimi Räikkönen
Schade, dass die Kiste nach dem Fehler von Bottas vorne so früh durch war. Aber dahinter ging wie üblich gut die Post ab. Was für eine Leistung von Nico Hülkenberg! Komplett ohne Vorbereitung vom letzten Startplatz auf P8 - Klasse! HülkenBACK hat sich nicht nur aus allem rausgehalten und von Ausfällen profitiert, sondern hatte auch eine gute Pace. Kimi Räikkönen hingegen hatte keine Pace und hätte sich Mal lieber aus allem rausgehalten - vor allem aus George Russell...

Florian Becker
Positiver Härtefall: Nico Hülkenberg
Negativer Härtefall: Sebastian Vettel
Gebt diesem Mann einen Job! Nico Hülkenbergs Blitz-Comeback war zweifellos eine der beeindruckendsten Leistungen der modernen Formel-1-Geschichte. Wann ist in der hochtechnologisierten Ära der Königsklasse jemals ein Fahrer ohne eine einzige Runde der Vorbereitung ins Qualifying gegangen? Allein die Courage Hülkenbergs, sich auf dieses dünne Eis zu begeben, verlangt höchsten Respekt. Unter diesen Voraussetzungen solch eine Leistung abzuliefern, ist Weltklasse! - Grüße an Eddie Mielke. Mittlerweile nur noch Kreisklasse ist hingegen das, was Sebastian Vettel zeigt. Jeder weiß, dass dieser Mann mehr kann. Doch nach dem Aus bei Ferrari ist seine Motivation gebrochen. Er fährt ohne Leidenschaft und ohne Ehrgeiz. Die Formel 1 scheint ihm derzeit nichts mehr zu geben, und er ihr in dieser Verfassung auch nicht. Die letzten Rennen werden ein einziges Aussitzen. Ferrari sollte überlegen, den Schlussstrich doch schon früher zu ziehen.

Jonas Fehling
Positiver Härtefall: Nico Hülkenberg
Negativer Härtefall: Sebastian Vettel
Wann treffen sich Hülkenberg und Vettel zum deutsch-deutschen Duell in Deutschland? Diese Frage stellten wir uns in der Redaktion nach der ersten Runde. Vettel hatte da von seinem schon schwachen Startplatz P11 (Leclerc P4!) gleich noch eine Position verloren (ja, mit dem Medium am Start zumindest entschuldbar), Hülkenberg hingegen drei gewonnen. Nach zwei Renndritteln kam es dann tatsächlich so. Nico erst dran, dann vorbei an Seb. Während sich Vettel mit Dreher und Pace verzettelt hatte, groovte sich Hülk mit jeder Runde besser ein. Das logische Resultat: Klarer Sieg für Nico im Duell der Landsleute. P8, vier Punkte. Insgesamt hat der Hulk bei seinen nur zwei Rennstarts 2020 jetzt mehr Punkte erzielt als Vettel in den letzten acht (!) Rennen zusammen. Und das ohne Routine, mit eher keiner als wenig Vorbereitungszeit. Man darf sich fragen, ob Racing Point für 2021 das richtige deutsche Pferd gesattelt hat.

Formel 1 Eifel 2020: Noten von MSM, Usern & Gesamt

Pos. Fahrer Ø MSM Ø Leser Gesamt
1 Hülkenberg 1 1,33 1,17
2 Ricciardo 1 1,35 1,18
3 Verstappen 1 1,72 1,36
4 Perez 1,33 1,91 1,62
5 Norris 1 2,45 1,73
6 Leclerc 1 2,63 1,82
7 Hamilton 2 1,91 1,96
8 Gasly 1,67 2,36 2,01
9 Sainz 2 2,44 2,22
10 Giovinazzi 1,67 2,83 2,25
11 Grosjean 2 2,61 2,31
12 Bottas 2,33 2,63 2,48
13 Russell 2 2,96 2,48
14 Ocon 3 3,52 3,26
15 Kvyat 2,67 3,9 3,28
16 Latifi 3 3,7 3,35
17 Magnussen 3 4,12 3,56
18 Räikkönen 5 3,62 4,31
19 Vettel 5 3,85 4,43
20 Albon 5 4,54 4,77
... ... ... ...
Rennen 2 2,14 2,07

So funktioniert das MSM-Fahrerranking

Direkt nach dem Zieleinlauf jedes F1-Rennens rufen wir euch in unserem Live-Ticker zum Renntag und in einer separaten News zur Benotung aller 20 Piloten auf. Bis zum nächsten Vormittag könnt ihr bewerten, was das Zeug hält. Dann machen wir uns an die Auswertung. Aus dem Mittelwert ergibt sich für jeden Fahrer eine Lesernote.

Parallel zu euch benoten auch wir, die MSM-F1-Crew Christian Menath, Florian Becker und Jonas Fehling, die Leistungen der Fahrer an dem betreffenden Wochenende. Auch aus unseren drei Urteilen bilden wir einen Mittelwert - die MSM-Note. Die Gesamtnote entsteht im letzten Schritt durch den Mittelwert aus User- und MSM-Note. Bei Gleichstand im finalen Ranking entscheidet die bessere Einzelnote.

Als kleines Extra liefert jeder Redakteur seine persönlichen Härtefälle des Wochenendes, indem er wählt und erklärt, welcher Fahrer ihm besonders aufgefallen ist. Einmal im positiven und einmal im negativen Sinn. Online geht das Gesamtergebnis gegen 18 Uhr am Montagabend. Neu 2020 ist zudem eine Bewertung des Rennens insgesamt.

Formel 1, Nürburgring: Hülkenberg lässt Vettel alt aussehen!: (09:54 Min.)


Motorsport-Magazin.com Plus