Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1 Ticker-Nachlese Sotschi: Keine Strafe gegen Hamilton

Das war der Qualifying-Tag der Formel 1 in Sotschi. Hamilton verwandelt Beinahe-Desaster nach Vettel-Crash in Pole. News und Stimmen im Ticker
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Hier geht es zum Live-Ticker vom Sonntag +++

19:05 Uhr
Schluss für heute
Wir beenden den Qualifying-Tag mit der Frage nach dem Sieger - denn die verspricht tatsächlich deutlich mehr Spannung als am Freitag noch prognostiziert wurde. Hamilton mit Nachteilen, Verstappen und Bottas in Lauerstellung - können sie den Durchbruch schaffen? Auf jeden Fall morgen wiederkommen, wir berichten den ganzen Tag live!

18:54 Uhr
Ricciardo verschießt Pulver zu früh
"Nach der Q2-Runde dachte ich, dass Platz drei oder vier in Reichweite wäre", ärgert sich Daniel Ricciardo. Der ganze Hype um die zweite Reihe, und dann nichts. Wobei ... Ricciardos Q2-Runde, eine 1:32.218, war eineinhalb Zehntel schneller und hätte zumindest für Perez und P4 gereicht. "Diese Runde in Q2 war perfekt, also wusste ich, dass die schwer zu verbessern sein würde. Ich hatte in Q3 etwas mehr Schwierigkeiten und hätte wohl meine Zeit verbessern können, aber ich bin happy mit dem Platz, den ich eingefahren habe."

18:42 Uhr
Bizarre F2-Strafe
Ein bisschen Formel-2-News haben wir noch. Mick Schumacher wurde für seinen irregulären DRS-Mechanismus nicht bestraft, sein Team Prema muss aber 10.000 Euro Strafe zahlen. Der Grund: Teamchef Rene Rosin gestikulierte vom Kommandostand aus seinen Mechanikern beim Boxenstopp, dass sie die Reifen tauschen sollten. Da lagen zuerst die von Schumachers Teamkollege Robert Shwartzman, doch als sich Schumacher kurzfristig zum Stopp entschloss, mussten zuerst Schumachers Reifen bereit gestellt werden. Die F2-Stewards werteten Rosin prompt als nicht angemeldetes Zusatz-Personal der Boxencrew, ein Verstoß gegen die Sportlichen Regeln. Obwohl er lediglich von seinem Sitz aufstand und hektische, nicht einmal eindeutig den Reifen zugeordnete Gesten machte.

18:36 Uhr
Mercedes' MGU-K-Dilemma
Ein interessantes Detail, das an diesem Tag tatsächlich einmal schlagend wurde: Mercedes kann ihren Motor nicht mit der MGU-K-Einheit neu starten. Andere Hersteller schon. Das hatte Auswirkungen auf das Ende von Q2. Wir erklären:

18:30 Uhr
Kimi Letzter
Kurz davor, Rubens Barrichellos Start-Rekord einzustellen - und Kimi Räikkönen muss vom letzten Platz losfahren. Nicht gerade die glamouröse Art, das zu feiern. Hätte viel besser laufen können, glaubt er. Doch er macht sich seine Q2-Chance selbst kaputt.

18:26 Uhr
Latifi mit Bremsproblemen
Für den Bottas-Albon-Club bietet sich auch noch Nicholas Latifi an. 1,046 Sekunden Rückstand auf George Russell in Q1 sollte ihn dafür eigentlich qualifizieren. Latifi kann immerhin mehr als nur Verzweiflung bieten: "Von der Warm-Up-Runde weg hatte meine Bremse den Biss nicht. Ich habe mich verbremst und meine erste Runde verpasst, das bringt dich für die zweite Runde ins Hintertreffen. Wir müssen uns anschauen, warum es viel schlimmer war als in den Trainings-Sessions."

18:20 Uhr
Albon-Verzweiflung
Noch einer. Soll sich einmal mit Bottas absprechen. Wobei, Bottas hatte immerhin weniger als eine Sekunde Rückstand. Übles Ergebnis für Alex Albon, der sich zuletzt immerhin bei vier Zehnteln Rückstand eingependelt hatte.

18:15 Uhr
Leclerc-Frust
Eigentlich eine gute Ausgangsposition für den Ferrari-Piloten, mit Rang elf hat er freie Reifenwahl. Aber er wollte schon die Top-10. Wenn da nicht Ferraris berüchtigter Kommandostand wäre.

18:00 Uhr
Hamilton-Frust
Leider keine Strafe, könnte man da sagen. Hamilton muss morgen - sofern er den Start nicht verbockt - Windschatten-Geber für das versammelte Feld spielen. Schlimmer noch: Er muss auch noch auf dem weicheren Reifen losfahren. Sieht er seine einzigen echten Gegner Verstappen und Bottas also im Vorteil?

17:30 Uhr
Bottas-Verzweiflung
Wieder nichts. Und diesmal kann er es sich nicht mit einem verhältnismäßig kleinem Rückstand schönreden. Halbe Sekunde ist halbe Sekunde.

17:12 Uhr
Verstappen und der Start
Für Max Verstappen ist es ultimativ wahrscheinlich sogar besser, dass Hamilton unbestraft bleibt. Jetzt kann er sich am Start idealerweise in Hamiltons Windschatten hängen und in Kurve zwei die große Attacke reiten. Diese Qualifying-Wiederauferstehung kam gerade im richtigen Moment.

16:54 Uhr
Entscheidung erklärt
Im Wesentlichen ganz einfach. Alle vier hielten sich nicht an die Vorgaben der Rennleitung, zogen aber auch keinen Vorteil aus der Sache. Die relevanten Rundenzeiten wurden ohnehin gestrichen. Die Stewards erinnern am Ende lediglich noch daran, dass das inkorrekte Passieren von Kurve zwei im Rennen wahrscheinlich (ja, wahrscheinlich) eine Fünf-Sekunden-Strafe nach sich ziehen würde.

16:50 Uhr
KEINE STRAFE: Hamilton, Grosjean, Magnussen, Latifi
Und auch die F1-Stewards haben ihre Aufgabe erledigt. Lewis Hamilton behält seine Pole.

16:49 Uhr
KEINE STRAFE: Mick Schumacher
Wir rollen jetzt die Stewards-Entscheidungen auf. Zuerst einmal Mick Schumacher - er behält seinen Sieg im Hauptrennen, die Stewards erläutern auf neun Absätzen warum. Kurz gesagt: Ein aus Sicherheitsgründen eigentlich auszutauschendes Teil wurde an seinem DRS-System gefunden, das aber keinen Performance-Vorteil bietet. Woher das Teil kam, konnte sich scheinbar niemand erklären. No Further Action.

16:27 Uhr
Untersuchung gegen Mick Schumacher
News aus der Formel 2 reichen wir auch noch nach - dort musste nämlich ein Tem-Vertreter von Rennsieger Mick Schumacher zu den Stewards. Grund: Der DRS-Aktivierungs-Mechanismus soll illegal sein. Die Entscheidung steht noch aus.

16:13 Uhr
Russell holt Vettel-Bonus
"Da war viel Drama, ich bin in der Garage geblieben und hab mir das angeschaut!", scherzt George Russell, der in Q2 seine Runs schon früh beendete und dann nicht mehr rausfuhr. Sein Ergebnis freut: "Das war definitiv, was wir uns erhofft haben. Wir dachten eigentlich, dass wir hinter den Alfas und Haas wären, die waren das Ziel, sie auszuqualifizieren. Das haben wir in Q1 ziemlich komfortabel erledigt, das war eine richtig gute Runde. Dann Seb am Ende war ein Bonus." Er startet von Platz 14.

George Russell lieferte einmal mehr ein starkes Qualifying ab - Foto: LAT Images

16:03 Uhr
Stroll überhitzt
Racing Point hat in der Zwischenzeit auch bestätigt, warum sie das Auto von Lance Stroll nach der roten Flagge aus der Boxengasse zurück in die Garage schieben mussten und ihn nicht mehr rausschicken konnten: Stroll stellte sich aus Track-Position-Gründen früh in die Schlange, die auf das grüne Licht wartete, und dann überhitzte das Auto. Das Team musste die Power Unit abstellen, um die vor weiteren Schäden zu schützen. Damit war Schluss, Stroll konnte nicht mehr rechtzeitig raus und eine letzte Runde versuchen.

15:58 Uhr
Perez notiert: Schwieriges Quali
"Die Bedingungen waren heute sehr schwierig", erklärt Sergio Perez auf Sky UK, wie es zu den vielen Fehlern kam. "Q1, Q2, Q3, der Wind war in Kurve zwei immer ziemlich stark. Es richtig hinzubekommen war ziemlich schwierig. Ich bin zufrieden mit meiner Runde, mehr ging glaube ich nicht. Mal schauen, was morgen geht. Dass wir die Renaults geschlagen haben ist gut, die waren sehr stark."

15:53 Uhr
Untersuchungs-Update
Eine schnelle Onboard-Auswertung. Laut den Stewards haben alle vier Fahrer den Verstoß auf ihrer ersten schnellen Runde begangen. Alle vier begehen effektiv den gleichen Fehler: Sie verbremsen sich hin zu Kurve zwei, und fahren nur knapp hinter dem Kerb am Scheitelpunkt vorbei. Hamilton, Grosjean und Latifi versuchen erst gar nicht, nach links zu den Styropor-Blocks abzubiegen. Magnussen schon, aber er verpasst den ersten Block, und schafft erst den zweiten.

15:47 Uhr
Leclerc nicht happy
Pech, auf seiner potentiell besten Runde crashte Sebastian Vettel vor ihm: "Es war ein ziemlicher Schrecken." Mit den Sorgen um Vettel kommt aber auch Frust: "Da war definitiv Pace, um was Gutes zu schaffen, oder zumindest die Erwartungen zu übertreffen, und wir haben die Chance verpasst. Ich bin ziemlich enttäuscht, aber so ist das Leben. Wir starten von elf, mit freier Reifenwahl. Hoffentlich können wir da was rausholen. Aber momentan bin ich nicht allzu glücklich."

15:43 Uhr
Hamilton zur Untersuchung
Momentan ist er in der Pressekonferenz, von der Untersuchung weiß er noch nicht einmal was. Um 16:15 Uhr muss er dann zu den Stewards. Magnussen um 16:00 Uhr, Grosjean jetzt, Latifi war schon um 16:30 Uhr vorgeladen.

15:38 Uhr
Vettel crasht
Ein vielversprechend gestarteter Tag endet mit einem schwachen 15. Platz. "Alles okay", meint Vettel zu seiner Verfassung. Ihm geht es deutlich besser als dem Auto. "Ich wusste, dass ich viel Zeit holen musste. Im ersten Sektor hatte ich in der Runde zuvor kein gutes Gefühl. Ich habe versucht, ein bisschen mehr Risiko zu gehen, hab mich ein bisschen vertan und das Auto verloren. Heißt nicht so viel für morgen, schauen wir mal, was wir machen können."

Vettels Ferrari nach dem Qualifying-Crash - Foto: LAT Images

15:35 Uhr
Bottas nicht unglücklich
"Wir sahen das ganze Wochenende ganz gut aus, und auch Q1 und Q2 liefen ganz gut. Q3, keine Ahnung, wir haben was gefunden, aber die anderen offensichtlich mehr", ärgert sich Valtteri Bottas. Trotzdem, könnte schlimmer sein: "Es ist ein ziemlich guter Ort, um von drei loszufahren, und ich glaube außerdem, dass ich auf dem richtigen Reifen bin."

15:32 Uhr
Verstappen freut sich
Er ist jetzt als Zweiter sowieso in der bestmöglichen Position für morgen. Windschatten plus Reifenvorteil. "Ich glaube, wir hatten gestern ziemliche Probleme, die richtige Balance zu finden, es ist ziemlich rutschig. Sogar heute morgen war ich nicht ganz happy, und durch das Qualifying hindurch haben wir daran gearbeitet, es hinzubekommen. Der letzte Run in Q3 war nicht schlecht. P2 ist unerwartet, das ist großartig. Wenn wir morgen einen brauchbaren Start haben, der Windschatten ist so stark, wer weiß was in Kurve zwei passiert. Und mit den Reifen wird es interessant."

15:30 Uhr
Hamilton: Schlimmes Qualifying
Gegenwärtig wähnt sich Hamilton jedenfalls auf Pole. Nicht, dass ihn das glücklich stimmen würde: "Diese Session war eines der schlimmsten Qualifyings, grauenvoll! Mir schlug das Herz die ganze Zeit bis zum Hals. Zuerst die gestrichene Zeit, zum ersten Mal an diesem Wochenende fuhr ich dort raus. Ich wollte auf den Reifen gleich eine Sicherheitsrunde fahren, aber sie sagten mir, ich solle reinkommen. Dann kam die rote Flagge. Letztendlich fuhr ich auf dem Soft-Reifen, das ist nicht gut. Ich bin auf Pole, aber das ist hier wohl der schlimmste Platz, um auf Pole zu stehen, mit diesen Autos. Und beide Autos hinter mir haben Mediums."

15:27 Uhr
Untersuchungs-Gegenstand
Worum geht es? Punkt 22.1 a) der Rennleiter-Vorgaben für dieses Event. Wer in Kurve zwei rausrutscht und den ersten Wurst-Kerb vor dem Scheitelpunkt, oder am Wurst-Kerb direkt am Scheitelpunkt, mit irgendeinem Teil des Autos verpasst, muss ganz raus in die Auslaufzone und die dort stehenden Styropor-Markierungen umfahren. Erst dahinter darf man wieder zurück auf die Strecke.

15:23 Uhr
UNTERSUCHUNG: Hamilton, Magnussen, Grosjean, Latifi
Aber halt ... die Stewards laden ein. Lewis Hamilton, Kevin Magnussen, Romain Grosjean und Nicholas Latifi müssen antreten. Grund: Sie haben in Kurve zwei abgekürzt, und sind dann nicht wie vom Rennleiter gefordert wieder zurück auf die Strecke gekommen.

15:12 Uhr
HAMILTON HOLT POLE IN SOTSCHI
Bottas bleibt chancenlos, 1:31.304 für Hamilton ist eine dominante Vorstellung. Bottas über eine halbe Sekunde hinten, nachdem er in Kurve zwei den Scheitelpunkt verpatzt und über den Kerb springt. Und sogar Verstappen fängt ihn noch ab! Hamilton auf Pole, Verstappen auf P2! Bottas und Perez in Reihe 2, Ricciardo und Sainz in Reihe 3, Ocon und Norris in Reihe 4, und Gasly und Albon in Reihe 5.

15:08 Uhr
Q3: Zweiter Versuch
Vier Minuten vor Schluss kommen alle wieder raus, Bottas und Hamilton führen den Zug an. Die Renault-Box winkt Ocon beinahe beim Rausfahren aus der Garage in den Seitenkasten von Hamilton, aber nichts passiert. Showdown folgt.

15:05 Uhr
Q3: Hamilton legt vor
Die ersten Runden sind durch. Lewis Hamilton mit 1:31.391. Bottas mit einer miserablen Runde, 0.793 Sekunden hinten. Verstappen, Ricciardo und Perez streiten um Platz drei. Aber noch einmal: Sainz, Ocon, Albon, Gasly, Norris fuhren noch nicht auf einem neuen Reifensatz. Da kommt noch was.

Pos.FahrerZeit
1Hamilton1:31.391
2Bottas+ 0.793
3Verstappen+ 0.969
4Ricciardo+ 0.973
5Perez+ 1.019
6Sainz+ 1.716
7Ocon+ 1.726
8Albon+ 1.975
9Gasly+ 1.980
10Norris+ 2.175

15:00 Uhr
Q3: START
Die Regenwolken bleiben in der Entfernung über den Bergen, scheinen der Strecke nicht mehr allzu nahe zu kommen. Esteban Ocon ist der erste Fahrer auf der Strecke, muss aber alte Reifen nehmen. Gilt auch für Sainz, Norris, Gasly, Albon. Der Rest hat zumindest einen Satz Soft gespart und damit jetzt noch zwei frische Reifensätze.

14:53 Uhr
Q2: ZIEL
Hamilton rettet das noch, P4. Auch Albon noch mit einer guten Runde, holt P8. Verstappen bricht seine Runde ab, damit startet er auf Medium. Leclerc und Kvyat fliegen damit raus. Stroll, Russell, Vettel ebenfalls raus.

Pos.FahrerZeit
1Ricciardo1:32.218
2Bottas+ 0.187
3Sainz+ 0.539
4Hamilton+ 0.617
5Perez+ 0.820
6Norris+ 0.863
7Gasly+ 0.921
8Albon+ 0.935
9Verstappen+ 0.939
10Ocon+ 0.978

14:48 Uhr
Q2: RESTART
Die 2:15 beginnen zu laufen. Stroll muss aber wieder weggeschoben werden, hat das Auto zu stark überhitzt? Die Red Bulls flüchten sofort vorne, die AlphaTauris machen dahinter langsam. Ein Stau beginnt sich zu bilden. Hamilton mit Quersteher in Kurve zwei.

14:46 Uhr
Q2: Stau an der Boxenausfahrt
In zwei Minuten wird neu gestartet. Trotzdem stellt sich das halbe Feld schon an der Boxenausfahrt an. Vorne Verstappen und Albon, auch die McLaren, die Racing Point. Hamilton folgt erst zwei Minuten später - und auf Soft. Anders als Bottas, der auf Medium durch ist.

14:44 Uhr
Q2: Zwischenstand
Bei 2:15 Minuten wurde die Uhr mit der roten Flagge angehalten. Eine Warmup-Runde sollte damit noch knapp möglich sein. Aber jetzt darf für Hamilton nichts mehr passieren, er liegt ohne Zeit weiterhin auf P15. Die Box beruhigt ihn schon am Funk. Vettel ist auf P14 definitiv raus. Russell, Stroll, Albon momentan unter dem Strich. Vorne weiterhin Ricciardo, dahinter jetzt Bottas nach dem zweiten Run auf Medium.

Pos.FahrerZeit
1Ricciardo1:32.218
2Bottas+ 0.187
3Sainz+ 0.539
4Perez+ 0.820
5Norris+ 0.863
6Gasly+ 0.921
7Verstappen+ 0.939
8Ocon+ 0.978
9Leclerc+ 1.021
10Kvyat+ 1.031

14:42 Uhr
Vettel steigt aus
Beinahe hätte ihn Leclerc, der direkt hinter ihm fuhr, voll erwischt. Aber er konnte noch ausweichen. Vettel steigt aus, beginnt selbst schon zusammenzuräumen. Alle andere kommen an die Box, während der Ferrari entfernt wird.

14:39 Uhr
ROT - VETTEL CRASHT
Abbruch! Sebastian Vettel versenkt 2:35 Minuten vor Schluss seinen Ferrari in der Absperrung, und Hamilton muss seine Runde abbrechen! Bottas konnte sich noch verbessern, liegt jetzt auf P2. Das wird noch spannend.

14:35 Uhr
Q2: Noch 5 Minuten
Russell fährt jetzt erst seine Runde. Bottas und Hamilton kommen noch einmal auf Medium. Der Rest des Feldes lässt sich ein bisschen länger Zeit. Wenn Hamilton jetzt bloß nicht auf seiner schnellen Runde in den Verkehr kommt.

14:31 Uhr
Q2: Mercedes patzt
Hoppla. Hamilton übertritt Track Limits in der letzten Kurve, die Zeit wird gestrichen. Bottas hat irgendwo einen Fehler eingebaut, war viel zu langsam. Die müssen sich jetzt plötzlich auf einen zweiten Versuch einlassen. Plötzlich Ricicardo auf P1, vor Sainz und Perez. Nach dem ersten Run raus: Albon, Stroll, Vettel, Hamilton, Russell. Hamilton will den Reifen behalten und noch einmal fahren, die Box widerspricht: Sie haben noch einen frischen Satz Medium in der Hinterhand. Aber die Runde muss jetzt sitzen.

Pos.FahrerZeit
1Ricciardo1:32.218
2Sainz+ 0.539
3Perez+ 0.820
4Bottas+ 0.838
5Norris+ 0.863
6Gasly+ 0.921
7Verstappen+ 0.939
8Ocon+ 0.978
9Leclerc+ 1.021
10Kvyat+ 1.031

14:29 Uhr
Q2: Perez meldet Regentropfen
Die dunklen Wolken kommen deutlich schneller näher als alle es erwartet haben. "Ein paar Regentropfen" meldet Sergio Perez, während jetzt alle ihre erste schnelle Runde beginnen.

14:26 Uhr
Q2: GRÜN
Weiter geht es mit Bottas, Hamilton, Kvyat, Ocon, Verstappen, Ricciardo, Perez, Gasly, Norris, Stroll, Albon, Sainz, Russell, Leclerc, Vettel. Wer riskiert davon einen Medium-Versuch? Bottas und Hamilton auf jeden Fall. Verstappen ebenfalls, er hat das am Ende von Q1 schon getestet. Da sah es gut aus, er war auf einem Level mit den Renaults auf Soft. Alle anderen Fahrer kommen auf Soft.

14:21 Uhr
Q1: ZIEL
Ocon schafft, was gefordert wird. Ricciardo legt nach und reiht sich hinter ihm ein. Giovinazzi rettet sich und kickt Vettel raus. Grosjean drückt Russell raus. Aber die kommen beide noch. Vettel über die Linie, vor auf 11, Giovinazzi raus. Russell ganz am Schluss, und er schafft es! P13, Grosjean raus. Mit ihm Giovinazzi, Magnussen, Latifi und Räikkönen. Vettel und Leclerc auf 15 und 14, gerade noch davongekommen. Sainz hätte den Poker ebenfalls fast teuer bezahlt, nur P12. Albon holt P11. Der Rest:

Pos.FahrerZeit
1Bottas1:32.656
2Hamilton+ 0.327
3Kvyat+ 0.855
4Ocon+ 0.901
5Verstappen+ 0.974
6Ricciardo+ 0.994
7Perez+ 1.048
8Gasly+ 1.078
9Norris+ 1.148
10Stroll+ 1.196

14:18 Uhr
Q1: Stau
Kennt man. Alle sind sie vier Minuten vor Schluss rausgefahren, und jetzt stauen sie sich alle im dritten Sektor auf und ruinieren sich die Warmup-Sequenz. Hamilton, Perez, Sainz und Leclerc pokern und bleiben an der Box, um Reifen zu sparen. Räikkönen ruiniert seine Runde schon in Kurve zwei und fährt von der Strecke, um alle vorbeizulassen.

14:14 Uhr
Q1: Erster Abtausch
Bottas setzt sich sofort an die Spitze, kommt wieder an die Box, und dürfte fertig sein. Hamilton verbremst sich auf seiner Runde in Kurve zwei, muss nachlegen. Auf der zweiten Runde verbremst er sich wieder, kann sich diesmal aber mit 3 Zehntel Rückstand auf Bottas retten. Perez, Sainz, Verstappen, Leclerc, Ricciardo, Gasly sorgen dahinter für viel Abwechslung. Momentan raus: Latifi und Grosjean ohne Zeit, Giovinazzi, Räikkönen, und auf P16 Ocon. Kevin Magnussen hält momentan den letzten Q2-Platz. Und er müsste ordentlich zulegen, um das abzusichern, denn die vor ihm liegenden Vettel, Russell und Kvyat haben vier, fünf Zehntel Vorsprung.

Pos.FahrerZeit
1Bottas1:32.656
2Hamilton+ 0.327
3Perez+ 1.048
4Sainz+ 1.311
5Verstappen+ 1.323
6Leclerc+ 1.415
7Ricciardo+ 1.688
8Gasly+ 1.715
9Albon+ 1.725
10Stroll+ 1.816

15:00 Uhr
Q1 - GRÜN
Es sind doch tatsächlich Wolken aufgetaucht, über den Bergen sind sie sogar tiefschwarz. Die werden aber das Qualifying nicht beeinflussen, da sind wir uns sicher. Noch immer 26 Grad Lufttemperatur, 34 Grad Streckentemperatur. Die Kandidaten für Q1-Exits: Williams, Alfa, Haas.

13:50 Uhr
JETZT LIVE: QUALIFYING
Wir berichten live in unserem ganz oben verlinkten Ticker vom Qualifying in Sotschi. Dort findet ihr wie immer auch die Live-Zeiten und Platzierungen aller Fahrer.

13:30 Uhr
Noch 30 Minuten
Alle bereit? Wir starten heute eine Stunde früher, mit Zeitverschiebung geht es schon um 14:00 Uhr los.

13:10 Uhr
Räikkönen: Zwei Strafen
Da hat wohl bei Alfa über Nacht jemand den Boxengassen-Begrenzer verstellt. Gleich zwei Mal wurde Kimi Räikkönen in FP3 eben geblitzt. Einmal mit 70,3 km/h, einmal mit 72,0 km/h. Bei einem Limit von 60. Das kostet seinem Team in Summe 2000 Euro. Auch Max Verstappen ging eben unter die Temposünder, aber mit 62,3 km/h war er nicht ganz so schnell. Das kostet Red Bull 300 Euro.

13:06 Uhr
Micks zweiter Sieg
Mick Schumachers zweiten Saisonsieg haben wir heute bereits live thematisiert, hier noch einmal im Detail aufgerollt:

12:41 Uhr
Die böse Welle
Überdurchschnittlich viele Dreher gibt es seit gestern in Sotschi. Woran das liegt? Zuerst einmal an der extrem rutschigen Strecke. Die wird nur selten verwendet, und außerdem fährt im Rahmenprogramm an diesem Wochenende nicht viel. Der glatte Asphalt baut nur wenig Grip auf. Hinzu kommen die 90-Grad-Kurven, die nach außen hin abfallen. Das macht es noch schwieriger, den Grip zu finden. Und obendrauf gibt es in einer dieser 90-Grad-Kurven, Kurve 15, eine richtig böse Welle kurz vor dem Scheitelpunkt, welche die Autos aushebelt. Romain Grosjean und Pierre Gasly wurden in FP3 die letzten Opfer mit Drehern, viele andere rutschten da auch schon weit raus.

12:31 Uhr
Warten auf das Qualifying
Noch eineinhalb Stunden, bis es mit dem F1-Qualifying weitergeht. Für die Mittagspause können wir unseren Podcast empfehlen, um bei allen F1-News auf dem neuesten Stand zu sein.

12:25 Uhr
Grosjean-Stimmung
Die gleicht der Achterbahn hier im angrenzenden Vergnügungspark. Es begann mit einer unglaublich miesen Laune wegen offensichtlich unglaublich mieser Balance, die (laut Grosjean) fast in jeder Kurve zu Unfällen führte. In der Schlussphase schien ein kompletter Wandel zu folgen, plötzlich war Grosjean drei Zehntel schneller als Magnussen. "Ich glaube, wir haben da was gefunden", folgte der Zuspruch vom Ingenieur. Wie sehr das Grosjeans Laune besserte, ist eine andere Geschichte. Er beendete das Training dann wieder mit einem Dreher über die Bodenwelle von Kurve 15, und einem genervten "Ich bin sprachlos" am Funk.

Für Romain Grosjean geht es in Sotschi auf und ab - Foto: LAT Images

12:20 Uhr
McLarens Nasen-Entscheidung
Nach langer Überlegung hat das Team beschlossen, Lando Norris an diesem Wochenende mit der neuen Nase und dem neuen Frontflügel fahren zu lassen. "Diese neue Nase ist Teil eines größeren Pakets, dass wir versuchen einzuführen", dämpft Teamchef Andreas Seidl die Erwartungen auf Sky UK aber ein bisschen. "Also ist der volle Vorteil noch nicht da. Aber es ist wichtig, so viele Daten wie möglich zu sammeln, also haben wir uns entschlossen, an beiden Autos verschiedene Teile zu nutzen. Außerdem sind da die logistischen Herausforderungen." Sainz fuhr mit alter Nase auf P3, Norris fuhr nach Fehler keine repräsentative Runde.

12:15 Uhr
Ricciardos Spiegel-Problem
Daniel Ricciardo ist auf jeden Fall ein ernstzunehmender Faktor im Kampf um die zweite Startreihe. Er wäre auch im Training eben ein Faktor im Kampf um P3 gewesen, doch der rechte Rückspiegel seines Renaults hatte andere Vorstellungen und begann sich auf der letzten schnellen Runde langsam nach oben zu drehen. Ricciardo begann bald, ihn festzuhalten. 1:34.787 ist dafür eigentlich eine ziemlich respektable Rundenzeit.

12:10 Uhr
Der große Showdown
Sainz, Ocon, Perez, Verstappen und Vettel trennten in diesem Training nur mehr 0.498 Sekunden. Es ist also angerichtet für den großen Showdown im Kampf um die zweite Reihe gleich im Qualifying. Fünf Teams melden heute gar Ansprüche an, und haben diese Ansprüche gerade untermauert. Und die meisten Teams haben auch zwei Fahrer im Rennen um den dritten Platz. Leclerc, Albon, Norris, Ricciardo, Stroll sind genauso Kandidaten, sie erlebten nur ein nicht ganz ideales letztes Training.

12:05 Uhr
Gasly vs. Perez
Noch ein bisschen Streit zum Schluss. Sergio Perez lässt Gasly auf der Ideallinie auflaufen, Gasly beschwert sich per Handzeichen. Gasly bleibt am Ende auf P11, war eine Zehntel langsamer als Teamkollege Kvyat und konnte den Anschluss an die Mittelfeld-Spitze nicht ganz halten.

12:00 Uhr
FP3 - ZIEL
Die Hamilton-Bestzeit bleibt. Grosjean dreht sich zum Abschluss noch einmal. Hamilton also vor Bottas, Sainz, Ocon, Perez, Verstappen, Vettel, Stroll, Kvyat, Ricciardo. Albon und Norris auf 19 und 20, allerdings wurde Albons beste Zeit gestrichen. Norris baute auf seiner letzten schnellen Runde einen Fehler ein.

11:57 Uhr
Finaler Showdown
Stroll ist wieder da, seine Mechaniker haben schnell gearbeitet. Hamilton haut plötzlich eine 1:33.279 raus, und ist sieben Zehntel schneller als Bottas. Der hat allerdings auf seiner letzten schnellen Runde Verkehr. Sainz, Ocon und Perez dahinter mit richtig starken Runden, dann Verstappen und Vettel. Ricciardo schickte sich nach einem Sektor an, da mitzumischen, aber dann begann sich sein rechter Rückspiegel zu lösen. Auf der Gegengeraden beginnt Ricciardo daran herumzuziehen, in Summe verliert er 1.5 Sekunden auf Hamiltons Bestzeit. Nur P10.

11:45 Uhr
Stroll muss umbauen
Während Bottas wieder rauskommt und seine Bestzeit auf 1:34.055 drückt, wird der Racing Point von Lance Stroll aufgebockt und auseinandergebaut. Sieht nicht optimal aus.

11:35 Uhr
Verstappen vs. Mercedes
Bottas hat währenddessen entspannt noch einmal nachgelegt und liegt jetzt mit 1:34.289 in Front. Steht aber in der Box. Verstappen kommt raus (und fährt fast mit dem rechten Hinterrad an die Kante der Garage, das war Millimeterarbeit), und reiht sich jetzt mit 0.017 Sekunden Rückstand hinter Bottas ein. Wirklicher Speed, oder Vorteil der sich schnell verbessernden Strecke? Schließlich ist es noch immer ziemlich rutschig. Hamilton, Gasly, Ocon komplettieren die Top fünf. Ocon fuhr auf Medium. Aber das muss sich noch alles sortieren.

Pos.FahrerZeit
1Bottas1:34.289
2Verstappen+ 0.017
3Hamilton+ 0.210
4Gasly+ 0.641
5Ocon+ 0.957
6Kvyat+ 1.082
7Perez+ 1.189
8Leclerc+ 1.204
9Ricciardo+ 1.383
10Stroll+ 1.387

11:31 Uhr
Gasly findet fast das Kiesbett
Pierre Gasly dreht sich durch Kurve 16, nachdem er die Bodenwelle direkt vor dem Scheitelpunkt ungünstig erwischt. Rückwärts rutscht er durch die Auslaufzone und findet fast, fast, das Kiesbett. Besser gesagt den Kiesstreifen, der dort einen Meter vor der Absperrung befindet. Schon ein Kunststück, hier ein Kiesbett zu finden. Aber Gasly bleibt gerade noch auf dem Asphalt stehen und kann weiterfahren.

11:26 Uhr
Grosjean
"Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah." Wer war's? Romain Grosjean natürlich. "Da ist nichts, was ich mit dem Auto machen kann. Wir crashen fast in jeder Kurve, weil da keine Balance ist."

11:21 Uhr
Hamilton-Grind
Valtteri Bottas beschwert sich über wenig Grip, fährt auf der ersten schnellen Runde gleich mal in die Auslaufzone. Auf der zweiten fährt er mit 1:35.183 Bestzeit. Hamilton will kurz darauf nachlegen, und rutscht in der gleichen Kurve raus. Anders als Bottas kann er den Wurst-Kerb nicht vermeiden, sitzt stattdessen mit der Bodenplatte auf und kommt bis zum Ende nicht mehr runter. Kostet sieben Zehntel. Ricciardo übernimmt stattdessen P2, vor Kimi Räikkönen.

11:10 Uhr
Track Limits!
Von Rennleiter Michael Masi kommt außerdem ein Update zum Thema Track Limits. Ein neuer Unterpunkt ist da, Kurve 18. Die letzten Kurve. Dort fuhren viele Fahrer raus, über den Kerb, wenngleich das für viele mit einem großen Quersteher verbunden war. Aber im Sinne der Konstanz hat die Rennleitung nun entschieden: Jede Zeit, bei dem der Fahrer mit allen vier Rädern über den Kerb hinaus fährt, wird gestrichen.

11:06 Uhr
Norris!
Und Sainz. Nach vier Minuten Wartezeit bewegen sich die ersten Fahrer raus. Fokus geht sofort auf die Frontflügel, denn McLaren hatte gestern eine Entscheidung zu treffen: Schicken sie Lando Norris mit ihrem neuen Flügel raus, oder nehmen sie doch lieber den alten? Erstes Kamera-Closeup - das ist der neue Flügel bei Norris.

11:00 Uhr
FP3 - GRÜN
Das Wetter hält an, und wird anhalten, wenn wir dem Wetterbericht glauben. Wieder 26 Grad Luft, 37 Grad Strecke. Die Ampel springt auf grün, und wie üblich fährt niemand zum Auftakt raus.

10:55 Uhr
JETZT LIVE: Qualifying-Generalprobe
Die Formel-1-Piloten machen sich schon bereit, noch fünf Minuten. Wir berichten natürlich wieder live im ganz oben verlinkten Session-Ticker, liefern dort Kommentar und Rundenzeiten.

10:42 Uhr
Nächster Halt: FP3
Soviel zur Formel 2 also. Wir lenken unseren Fokus nun wieder zurück auf die Formel 1, und auf das anstehende 3. Freie Training. Wer eine kurze und kompakte Zusammenfassung des Freitags braucht, dem empfehlen wir an dieser Stelle noch schnell unseren VLog.

Forrmel 1, Russland GP: Was bringt das neue Ferrari-Update?: (09:39 Min.)

10:27 Uhr
Schumacher zum Sieg
"Ich schätze, wir können mit P1 jetzt ziemlich glücklich sein", freut sich Schumacher im Parc Ferme. "Wir hatten schon im Qualifying den Speed, um einen guten Job zu machen, und ich bin glücklich, dass wir das in einen Rennsieg umwandeln konnten. Gratulationen ans Team, Mega-Job, das Auto so hinzubekommen." Titel-Chancen werden nur besser: "Jetzt sind wir konstant schnell auf jeder Strecke, so gewinnst du am Ende Titel."

10:16 Uhr
F2: MICK SCHUMACHER GEWINNT
Die Duelle hinter ihm sorgen für eine entspannte Schlussphase. Mick Schumacher gewinnt sein zweites F2-Hauptrennen! Yuki Tsunoda holt sich in der vorletzten Runde noch P2, Callum Ilott muss dabei in den Dreck und rettet sich gerade noch so vor Luca Ghiotto auf P3 über die Linie.

10:12 Uhr
F2: Schumacher auf Sieg-Kurs
Er hat das Rennen vorne klar unter Kontrolle, hat über zwei Sekunden auf Ilott herausgefahren. Der muss sich stattdessen nach hinten orientieren, Tsunoda kommt noch einmal richtig in Schwung und macht zwei Runden vor Schluss ordentlich Druck.

10:04 Uhr
F2: Schumacher vs. Ilott
Noch fünf Runden. Das Rennen entwickelt sich immer mehr zu einem weiteren Duell zwischen Schumacher und Ilott. Momentan liegt Ilott 1.6 Sekunden zurück, verliert aber nicht weiter. Tsunoda hat ein bisschen abreißen lassen müssen, kann aber seinen Zeitenverlust minimieren.

09:58 Uhr
F2: Schumacher vs. Tsunoda
Tsunoda kommt allerdings jetzt in Verkehr, und das bringt Schumacher heran - und vorbei! Mit DRS saugt er sich zu Kurve zwei hin an, Tsunoda deckt innen ab, Schumacher wechselt am Scheitelpunkt die Seite und geht vorbei! Da die Fahrer auf der alternativen Strategie jetzt stoppen, ist Schumacher jetzt wieder in Führung! Aber Ilott zieht sofort nach, und auch an Tsunoda vorbei. Das wird acht Runden vor Schluss noch einmal richtig spannend.

09:53 Uhr
F2: Fernduell
Jack Aitken kann an der Spitze auf den alten härteren Reifen die Pace nicht wirklich mitgehen, aber irgendwie schafft er es, sich durchwegs gegen Guanyu Zhou und Nikita Mazepin zu verteidigen. Das kostet die Fahrer auf der alternativen Strategie viel Zeit, und spielt den Fahrern, die bereits an der Box waren, in die Hände.

09:42 Uhr
F2: Spitze stoppt
Jetzt kommen auch die anderen rein. Keine Positions-Veränderungen - Tsunoda bleibt vor Schumacher, dann Ilott. Daruvalas früher Stopp hat sich nicht bezahlt gemacht, er fällt zurück hinter Ilott. Dann Ghiotto. Die Führung übernehmen jetzt die Fahrer, die auf dem härteren Reifen losgefahren sind. Aitken, Zhou, Mazepin - sie kämpfen mit harten Bandagen.

09:34 Uhr
F2: Erste Stopps
Tsunoda, Schumacher, Ilott, jetzt Ghiotto - die Fahrer, die auf dem weichen Reifen gestartet sind, halten sich überraschend gut. Jack Aitken, der erste Fahrer auf dem härteren Reifen, fällt sogar zurück, obwohl wir schon Runde sieben erreicht haben. Erst Daruvala kommt von P3 aus an die Box und holt sich die härteren Reifen.

09:26 Uhr
Formel 2: Restart
In Runde 3 wird das Rennen wieder freigegeben. Schumacher bleibt hinter Tsunoda. Nach dem Unfall in der ersten Kurve sind übrigens vier Fahrer ausgeschieden.

09:20 Uhr
Formel 2: START
Mick Schumacher hat ist von P3 auf P2 nach vorne gefahren, während Yuki Tsunoda führt. Im hinteren Feld kracht es und das Safety Car kommt auf die Strecke.

09:17 Uhr
Formel 2: Einführungsrunde
Die Formel-2-Fahrer befinden sich in der Einführungsrunde. Bald geht's also los.

09:10 Uhr
Da sind wir wieder
In Russland finden die Sessions früher statt als wie es gewohnt sind. In wenigen Minuten geht die Action auf der Strecke los - und zwar mit dem Hauptrennen der Formel 2.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus