Formel 1

Formel 1 2020, Norris: Es fühlt sich mehr wie mein Wagen an

Sein erstes Jahr in der Formel 1 hat Lando Norris mit viel Zuversicht ausgestattet. Die Formel 1 sei für ihn schon viel bequemer als noch beim Debüt.
von Florian Niedermair

Motorsport-Magazin.com - Letztes Jahr debütierte Lando Norris in der Formel 1 und wie jeder Rookie musste er bei den Testtagen schon gleich eine steile Lernkurve hinlegen. Bei den Tests vor seiner zweiten Saison fühlt sich der Brite schon viel wohler als noch im letzten Jahr.

Nachdem er beim Test am Donnerstag 137 Runden rund um den Circuit de Barcelona-Catalunya gedreht hatte meinte der McLaren-Pilot: "Dieses Jahr fühlt es sich viel besser an zu fahren. Ich habe viel mehr Zuversicht. Im letzten Jahr musste ich so viele Dinge lernen, jedes Mal, wenn ich auf die Strecke ging, musste ich auf so vieles achten. In dieser Saison ist das anders. Ich muss zwar immer noch lernen, aber ich kann mich immer auf etwas bestimmtes konzentrieren, an dem ich arbeiten muss."

Außerdem sieht sich der 20-Jährige auch von seiner Seite aus viel besser in das Team eingebunden. Norris sagt: "Im letzten Jahr nickte ich einfach alles ab, was mir vorgeschlagen wurde, dieses Jahr kann ich ein bisschen mehr die Dinge auf mich anpassen, etwa die Positionierung von Knöpfen auf dem Lenkrad oder Ähnliches. Außerdem habe ich das Gefühl, dass ich inzwischen viel besser in der Lage bin Feedback zu geben. Ich verstehe alles einfach ein bisschen besser als noch im letzten Jahr."

Auch der Wagen fühlt sich laut Norris besser an als noch sein Vorgängermodell. "Es sind viele kleine Dinge, die ähnlich sind aber leicht verbessert wurden. Dennoch ist noch nicht alles so komfortabel wie es sein könnte, ohne jetzt genauer ins Detail zu gehen."


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video