Formel 1

Laureus 2020: Lewis Hamilton und Sophia Flörsch gewinnen Awards

Bei den Laureus Awards werden Lewis Hamilton und Lionel Messi als Sportler des Jahres ausgezeichnet. Auch Sophia Flörsch darf sich über einen Award freuen.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Bei der 21. Vergabe der Laureus-Awards war der Motorsport nicht nur prominent vertreten, sondern räumte kräftig ab. Lewis Hamilton durfte sich bei der Verleihung über die Auszeichnung als Sportler des Jahres freuen. Der sechsfache Formel-1-Weltmeister teilt sich den Preis mit Fußball-Star Lionel Messi. Erstmals in der Laureus-Geschichte gab es in dieser Kategorie zwei Sieger.

Für beide Sportler ist es jeweils die erste Auszeichnung bei den prestigeträchtigen Sport-Oscars, die an diesem Montag zum 21. Mal verliehen worden sind. Mercedes-Pilot Hamilton und Barcelona-Star Messi setzten sich bei der Wahl gegen MotoGP-Weltmeister Marc Marquez, Golf-Ikone Tiger Woods, Rafael Nadal (Tennis) und Eliud Kipchoge (Leichtathletik) durch.

Hamilton und Messi treten die Nachfolge von Novak Djokovic an, der 2019 bereits zum vierten Mal den Laureus-Award als bester Sportler gewonnen hatte. Mit Sebastian Vettel gewann im Jahr 2014 zuletzt ein Formel-1-Fahrer den Preis, der von einer 60-köpfigen Jury vergeben wird. F1-Rekordweltmeister Michael Schumacher siegte in den Jahren 2002 und 2004.

In der Kategorie 'Comeback des Jahres' ging Sophia Flörsch als Siegerin hervor. Die Nachwuchsrennfahrerin aus München setzte sich hier gegen die ebenfalls Nominierten Andy Murray (Tennis), FC Liverpool (Fußball), Kawhi Leonard (Basketball), Christian Lealiifano (Rugby) und Nathan Adrian (Schwimmen) durch.

Flörsch kämpfte sich nach ihrem schweren Unfall beim Macau Grand Prix 2018, der weltweit für Schlagzeilen sorgte, nach einer Reha-Phase zurück in den Motorsport. Im November vergangenen Jahres gab die 19-Jährige mit dem Team HWA ihr Comeback auf dem berüchtigten Stadtkurs in der chinesischen Sonderverwaltungszone. Flörsch tritt die direkte Nachfolge von Tiger Woods an, der 2019 ausgezeichnet worden war.

Sophia Flörsch: "Ich brach mir zwei Knochen in der Wirbelsäule; einer war komplett zertrümmert und das Rückenmark wurde durch einen Splitter gequetscht. Mir ist bewusst, dass ich irrsinnig viel Glück hatte: Ich kam mit dem Leben davon und kann immer noch alles tun. Bereits im Krankenhaus war ich von meinem Comeback überzeugt. Es war die ganze Zeit über mein Ziel und mein Traum, wieder in Macau zu starten. Natürlich gab es auch schwierige Tage, aber ich hatte mein Ziel stets vor Augen. Ich möchte nicht als die junge Frau in Erinnerung bleiben, die diesen schrecklichen Unfall hatte, sondern als 'die Schnelle'."

Das Formel-1-Team von Mercedes war in diesem Jahr zum sechsten Mal für einen Laureus-Award als Mannschaft des Jahres nominiert, musste sich aber dem Weltmeister-Rugbyteam aus Südafrika geschlagen geben. Mercedes holte den Sieg in dieser Kategorie ein Mal im Jahr 2018.

Laureus Awards 2020: Alle Auszeichnungen

Sportsman of the Year: Lewis Hamilton und Lionel Messi
Sportswoman of the Year: Simone Biles
Team of the Year: Südafrikanische Rugby-Nationalmannschaft der Herren
Breakthrough of the Year: Egan Bernal
Comeback of the Year: Sophia Flörsch
Sportsperson of the Year with a Disability: Oksana Masters
Action Sportsperson of the Year: Chloe Kim
Best Sporting Moment: "Auf den Schultern einer Nation" - Sachin Tendulkar
Laureus Lifetime Achievement Award: Dirk Nowitzki


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video