Motorsport-Magzain.com Plus
Formel 1

Formel 1, Renault: Zhou steigt zum Testfahrer auf

Renault hat im Rahmen seines Kickoff-Events zur F1 Saison 2020 Guanyu Zhou als Testfahrer vorgestellt. Der Chinese tritt die Nachfolge von Jack Aitken an.
von Daniel Geradtz

Motorsport-Magazin.com - Vor einem Jahr wurde der Chinese Guanyu Zhou ins Renault-Nachwuchsprogramm aufgenommen, nun ist er befördert worden. Wie der französische Autohersteller bei der Vorstellung seines Formel-1-Teams in Paris bekannt gegeben hat, wird der 20-Jährige künftig als Testfahrer tätig sein.

"Dieses Jahr werde ich noch bessere Möglichkeiten haben", meint Zhou im Hinblick auf seine fahrerische Entwicklung. "Ich werde härter als zuvor arbeiten und so viele Informationen wie möglich erhalten, um ein Formel-1-Auto zu fahren und mich in den Bereichen verbessern, die das Team benötigt, um in Zukunft besser zu werden."

Das Förderprogramm von Renault ist die zweite sportliche Heimat Zhous. 2014 stieß er zur Ferrari Driver Academy hinzu und startete für das Prema-Team in der italienischen und der deutschen Formel 4. Danach folgte der Aufstieg in die Formel-3-Europameisterschaft, die er 2017 und 2018 jeweils auf dem achten Platz in der Gesamtwertung beendete. Nach vier Jahren verließ er die Talentschmiede Ferraris.

Zhou, im Vorjahr noch als Entwicklungsfahrer für das Renault-F1-Team tätig, wird 2020 die Rolle erhalten, die zuvor Jack Aitken eingenommen hatte. Der Brite erhielt drei Einsätze bei offiziellen Formel-1-Testfahrten. Sein Debüt gab er beim Young Driver Test 2018, der nach dem Spanien GP ausgetragen wurde.

Wie schon im vergangenen Jahr wird Zhou wieder in der Formel 2 Renneinsätze bestreiten. Seine Rookie-Saison schloss Zhou auf der siebten Position in der Gesamtwertung ab. In der Nachwuchsmeisterschaft geht mit Christian Lundgaard ein weiterer Pilot aus der Renault Driver Academy an den Start.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magzain.com Plus