Formel 1

Laureus Awards 2020: Hamilton, Marquez und Flörsch nominiert

Gleich vier Vertreter aus der Welt des Motorsports sind für die Laureus World Sports Awards 2020 nominiert. Gewinnt Lewis Hamilton im fünften Anlauf?
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Die Nominierungen für die Laureus World Sports Awards 2020 sind da. In diesem Jahr befinden sich gleich vier Vertreter aus der Welt des Motorsports unter den Nominierten für die 20. Ausgabe der Laureus Awards, verteilt auf drei verschiedene Kategorien.

Fast schon gewohnt mit dabei: Lewis Hamilton als Laureus World Sportsman of the Year und Mercedes als Laureus World Team of the Year. Der inzwischen sechsfache Formel-1-Weltmeister wurde damit zum bereits fünften Mal nominiert - doch noch nie sicherte sich Hamilton den Award. Einzig 2008 gewann er in der Kategorie Durchbruch des Jahres.

Lewis Hamilton vs. Marc Marquez

Hamilton bekommt es dieses Mal mit einem anderen Motorsportler zu tun - und das ist niemand Geringeres als MotoGP-Champion Marc Marquez. Der Spanier befindet sich zum zweiten Mal nach 2015 unter den Nominierten. Die Konkurrenz der beiden Motorsport-Asse ist hart: Lionel Messi (Fußball), Rafael Nadal (Tennis), Tiger Woods (Gold) und Eliud Kipchoge (Leichtathletik) - das hat es in sich. Zuletzt gewann mit Sebastian Vettel 2014 ein Motorsportler diese Kategorie bei Laureus.

Die Silberpfeile sind nach dem sechsten Kontrukteursweltmeistertitel in der Formel 1 am Stück unterdessen auch zum sechsten Mal in Folge bei Laureus nominiert. 2018 gewann Mercedes den begehrten Award das bislang einzige Mal. Die Daimler AG fungiert gemeinsam mit dem Schweizer Luxus-Konzern Richemont als Stifter Laureus'.

Mercedes zum sechsten Mal in Folge nominiert

Auch in dieser Kategorie gibt es harte Konkurrenz, darunter der FC Liverpool (Fußball) um Trainer Jürgen Klopp, das südafrikanische Männer Rugby-Team, die spanische Basketballnationalmannschaft der Männer, die Toronto Raptors (Basketball) und die Frauen-Fußball-Nationalmannschaft der Vereinigten Staaten von Amerika.

Wird Sophia Flörsch das Comeback des Jahres?

Damit nicht genug der Nominierten aus der Motorsportwelt. In der Kategorie Comeback of the Year darf sich Sophia Flörsch Hoffnungen auf einen Award machen. Die Deutsche kehrte 2019 nach ihrem heftigen Unfall im Vorjahr zurück nach Macau. Ihre Konkurrenz: Andy Murray (Tennis), FC Liverpool (Fußball), Kawhi Leonard (Basketball), Christian Lealiifano (Rugby) und Nathan Adrian (Schwimmen).

Sophia Flörsch: Ein Jahr nach dem Horror-Crash in Macau: (28:33 Min.)

Eine Abstimmung unter mehr als 1000 internationalen Sportjournalisten ergab die Liste der Nominierten. Die Preisträger werden von den 'Legenden' der Laureus World Sports Academy gewählt. Am 17. Februar erfolgt in Berlin die Verleihung der Laureus World Sports Awards.

Update: Auch Mick Schumacher ist nominiert! Für den Publikums-Award Best Sporting Moment. Allerdings geht es hier nicht um den besten Sportmoment des Jahres, sondern gleich der gesamten vergangenen 20 Jahre. Harte Konkurrenz also für Mick und seinen Moment - natürlich die Fahrt im Ferrari F2004 seines Vaters Michael Schumacher im Rahmen des Deutschland GP 2019.


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video