Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1

Formel 1: Williams verpflichtet Ex-Red-Bull-Junior

Dan Ticktum wird neuer Entwicklungsfahrer bei Williams. Das Team aus Grove bestätigte den ehemaligen Red-Bull-Junior als Nachfolger für Nicholas Latifi.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Neuer Entwicklungsfahrer für Williams in der Formel 1. Weil Nicholas Latifi für die F1-Saison 2020 zum Stammfahrer befördert wurde, wurden beim Team aus Grove Kapazitäten frei. Diese hat Williams nun in einem ehemaligen Red-Bull-Junior gefunden: Dan Ticktum schließt sich der Williams Racing Driver Academy an.

Der 20-jährige Brite, 2018 noch Zweiter der FIA Formel 3 EM hinter Mick Schumacher, wechselte 2019 in die Super Formula, verlor jedoch sein Cockpit in der japanischen Rennserie nachdem Red Bull Ticktum aus seinem Juniorkader gestrichen hatte.

Auf erste Einsätze im Formel-1-Auto blickt Ticktum bereits zurück. Vor seinem Exit bei Red Bull testete der Brite noch bei den Young Driver Tests in Bahrain und Barcelona für die Bullen.

Zuletzt gab es jedoch wieder positive Nachrichten des zweifachen Macau-Siegers (2017/18). Anfang Dezember verkündete Dams den Briten als einen seiner Fahrer für die Formel-2-Saison 2020.

Damit befindet sich Ticktum ohnehin einen großen Teil des Jahres auf der gleichen Reiseroute wie die Formel 1. Somit liegt eine Rolle als Entwicklungsfahrer in der Königsklasse abseits Red Bulls nahe. Bei Williams könnte Ticktum so auch das eine oder andere Freitagstraining bestreiten, 2021 sind in der Formel 1 dafür sogar Pflichteinsätze vorgesehen.

Bestätigt hat Williams diese schon für 2020 allerdings nicht. Gut möglich, dass der Vertrag mit Latifi keine Freitagseinsätze eines anderen Fahrers zulässt. In einem Aspekt liefert Williams jedoch einen interessanten Punkt. So soll Ticktum an zwei Grand-Prix-Wochenenden der kommenden Saison wie ein voll integrierte Fahrer teilnehmen, sprich alle Prozesse, von Arbeit mit Ingenieuren und Marketing-Crew, kennenlernen. Das spricht für ernsthafte Absichten, den Briten mittelfristig zum Stammfahrer zu befördern.

Hinzu kommt die übliche Arbeit im Simulator. "Diese Zeit und die Erfahrung, mit dem Team zu arbeiten, wird sich für meine Entwicklung als unschätzbar wertvoll erweisen", kommentiert Ticktum die Verkündung. "Ich freue, dass sich mit Dan ein weiteres spannendes, britisches Talent der Williams Racing Driver Academy angeschlossen hat. Seine Fähigkeiten am Lenkrad hat er mit Back-to-back-Erfolgen beim prestigeträchtigen Macau Grand Prix bewiesen. […] Wir freuen uns, ihm 2020 dabei zu helfen, zu wachsen und sich zu entwickeln."


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus