Formel 1

Formel 1 2020: Pirelli nennt Reifenmischungen für erste Rennen

Kurz nach Bekanntgabe, dass in der Formel 1 auch 2020 die 2019er Reifen-Konstruktion gefahren wird, nennt Pirelli die Mischungen für die ersten Rennen.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Die erste Nachricht der Formel-1-Saison 2020 ist da. Nach der Bekanntgabe seitens FIA und Pirelli, dass 2020 dieselbe Konstruktion von Pneus zum Einsatz kommen wird wie in der gerade vergangenen F1-Saison 2019 (Motorsport-Magazin.com berichtete), bestätigte der italienische Exklusiv-Ausrüster der Königsklasse nun gleich die Mischungen für die ersten vier Rennen.

Unerwartet kam die Aussendung nicht. Bei Überseerennen muss Pirelli die Auswahl mit 14 Wochen Vorlauf (Europarennen 8 Wochen) definieren. Das hätte zwar nur eine Angabe für den Australien GP erfordert, allerdings hatte Pirellis Formel-1-Chef Mario Isola beim Reifentest in Abu Dhabi bereits durchblicken lassen, gleich für Melbourne bis China Fakten zu schaffen.

Gleiche Reifen in Australien, Bahrain, Vietnam, China

Diese Fakten sind nun schnell zusammengefasst. Sowohl in Australien als auch Bahrain, China und dem neuen Standort Vietnam kommen die Mischungen C2, C3 und C4 als weißer Hard, gelber Medium und roter Soft zum Einsatz. Also genau die Mitte des verfügbaren Spektrums.

Neue Reifen: Der wichtigste Formel-1-Test des Jahres 2019: (10:00 Min.)

Die insgesamt fünf verschiedenen Mischungen aus 2019 ändern sich 2020 – wie eben auch die Konstruktion - nicht. Somit müssen sich weder Fahrer und Teams noch Fans auf neue Farben, Bezeichnungen und Mischungen einstellen.

Weiterhin gibt es auch 13 Reifensätze je Auto. Zehn davon sind frei wählbar, drei gibt Pirelli vor. Einen für das Qualifying und zwei für das Rennen.

Alle Reifenmischungen für 2020 im Überblick

Event C1 C2 C3 C4 C5
Australien x x x
Bahrain x x x
Vietnam x x x
China x x x

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a