Formel 1

Formel 1: Esteban Ocon testet schon in Abu Dhabi für Renault

Mercedes stellt Esteban Ocon schon kurz nach Abu Dhabi frei. Renault-Dienstantritt pünktlich zum Formel-1-Test am 3. und 4. Dezember.
von Markus Steinrisser

Motorsport-Magazin.com - Esteban Ocons Mercedes-Laufbahn endet pünktlich für die Nachsaison-Tests in Abu Dhabi. Er wird schon am 2. Dezember 2019, einen Tag nach dem Saisonfinale, zu seinem neuen Arbeitgeber Renault wechseln, und kann dadurch schon bei den Testfahrten am 3. und 4. Dezember (live im Ticker auf Motorsport-Magazin.com) für Renault die ersten Runden im R.S.19 drehen.

Darauf hatten Renault und Ocon seit der Vertragsverkündung in Spa gehofft, jetzt hat man sich mit Mercedes geeinigt. Die Testfahrten in Abu Dhabi finden am Dienstag und Mittwoch nach dem Saisonfinale statt, somit ist der Renntag am 1. Dezember Ocons letzter Mercedes-Arbeitstag.

Dass Teams ihre Fahrer schon so kurz nach der Saison zur Konkurrenz wechseln lassen, ist keine Selbstverständlichkeit. Red Bull erlaubte Daniel Ricciardo im Vorjahr zum Beispiel nicht, in Abu Dhabi schon den Renault zu testen - sein erster Auftritt in Gelb folgte erst mehrere Wochen später, das Auto fuhr er erst im neuen Jahr.

Aber Ocon ist natürlich kein Einsatzfahrer, nur Test- und Entwicklungsfahrer. Und Mercedes sperrte ihn im Verlauf der letzten Monate kontinuierlich aus dem Team aus, um ihre Geheimnisse entsprechend zu wahren - in Entwicklungs-Aufgaben für die Zukunft war Ocon seit dem Fixieren des Wechsels nicht mehr involviert.

Wir von Motorsport-Magazin.com werden natürlich genauso wie die Formel 1 auch bis zum 4. Dezember in Abu Dhabi dabei sein und an beiden Tagen vollumfängliche Berichterstattung liefern. Mit Live-Ticker, Testberichten, Bildern und mehr.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a