Formel 1

Formel 1 Japan: FP2-Ergebnis bei Quali-Absage Startaufstellung

Taifun Hagibis hat die Formel 1 in Japan fest im Griff. Trotz Qualifying-Verschiebung bleiben Zweifel an Durchführbarkeit. Zur Not zählt das 2. Training.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Die Qualifikation zum Japan GP 2019 findet am Sonntagvormittag statt. Die Verantwortlichen konnten sich am Freitag frühzeitig darauf einigen, am Samstag keinerlei Aktivitäten auf dem Suzuka Circuit stattfinden zu lassen. Grund dafür ist Taifun Hagibis, der Japans Westküste am Samstag erreicht.

Doch mit der Verschiebung gibt es auch Auswirkungen auf den sportlichen Ablauf des Formel-1-Wochenendes. Für das 3. Freie Training, die Qualifying-Generalprobe, ist im Zeitplan kein Platz mehr. Um 10:00 Uhr Ortszeit soll am Sonntag die Qualifikation stattfinden, um 14:10 Uhr das Rennen.

Deshalb bekamen die Teams für die beiden Trainingssessions am Freitag je einen Reifensatz mehr, der eigentlich für FP3 angedacht war. Gleichzeitig bedeutet die Absage des 3. Trainings ein Problem für das Reglement.

Findet das Qualifying nämlich gar nicht statt, kann kein FP3-Ergebnis für die Startaufstellung herangezogen werden. Dieses Vorgehen sieht das Reglement eigentlich vor, sollte es - aus welchen Gründen auch immer - überhaupt kein Qualifying-Ergebnis geben.

Deshalb haben die Stewards in Suzuka nach dem 1. Freien Training entschieden, dass im Zweifel das Ergebnis des 2. Trainings für die Startaufstellung herangezogen wird. Auch wenn die aktuellen Prognosen von einem trockenen Sonntag ausgehen, die Stewards wollten mit ihrer Entscheidung einem möglichen Chaos vorbeugen.

Somit ist vor dem 2. Training klar, dass es möglicherweise schon um die Startpositionen geht. "Ich würde es nicht Qualifikation nennen, aber wir versuchen natürlich eine schnelle Runde zu setzen", erklärte Haas Teamchef Günther Steiner. Durch den zusätzlichen Reifensatz könnte es schon ein kleines Shootout geben.

Formel 1: Neuer Zeitplan und TV-Programm Japan GP 2019

Donnerstag:
08:00 Uhr: Fahrer-Pressekonferenz - Teilnehmer: Leclerc, Sainz, Verstappen, Hülkenberg, Russell

Freitag:
03:00 Uhr - 04:30 Uhr: 1. Freies Training (LIVE: F1 TV Pro, n-tv, ntv.de, tvnow.de)
05:00 Uhr: Teamchef-Pressekonferenz - Teilnehmer: Vasseur, Binotto, Steiner, Tanabe, Abiteboul
07:00 Uhr - 08:30 Uhr: 2. Freies Training (LIVE: F1 TV Pro, ntv.de, tvnow.de, ORF1)

Sonntag:
03:00 Uhr: Qualifying (LIVE: F1 TV Pro, RTL, tvnow.de, ORF1, SRF2)
07:10 Uhr: Rennen (LIVE: F1 TV Pro, RTL, tvnow.de, ORF1, SRF2)


Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video