Formel 1

Formel 1 Live-Ticker Spa: Leclerc siegt an schwarzem Wochenende

Formel 1 live aus Spa - heute: Leclerc besiegt Hamilton in engem Duell, holt ersten Ferrari-Sieg für 2019. Alle News hier im Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

+++ Formel 1 Spa: Leclerc-Sieg im Bericht +++

18:19 Uhr
KEINE STRAFE: Perez/Albon
Sergio Perez behält seinen sechsten Platz. Die Stewards geben Perez' Rechtfertigung wieder: Er habe nicht realisiert, dass Albon wieder nach rechts zog, denn zuvor hatte er links angetäuscht. Laut Perez realisierte er zu spät, dass Albon neben ihm war, und zog dann sofort wieder nach links. Beide Fahrer stimmten überein, dass es Racing war, aber auch gefährlich. Die Stewards entscheiden basierend auf den Erklärungen und auf der Tatsache, dass Albon erfolgreich vorbeikam, keine Strafen oder Verwarnungen auszusprechen.

18:05 Uhr
Vettel
Ein enttäuschendes Rennen wieder für Sebastian Vettel. Die Teamorder war letzten Endes Konsequenz aus mehreren Faktoren: Im ersten Stint war er etwas langsamer als Leclerc, danach zu früh an der Box, dann auf zu alten Reifen. "Ich hab mir schwer getan, nicht das Gefühl gehabt, nicht den Grip gefunden", sagt Vettel. "Am Ende heraus wurde ich dann überholt, und es war klar, dass mehr nicht drin war. Im Kampf gegen Lewis war die Entscheidung, früher reinzugehen, aber der Hintermann hat dann die Option, länger draußen zu bleiben. Schön für Charles, es ist sein Tag. Aber der eigene Eindruck ist der Maßgebliche, und ich bin nicht zufrieden."

17:35 Uhr
Marko zu Albon
Im ORF-Interview bietet Dr. Helmut Marko weitere Einblicke in Gaslys Rennen: "Er war im Mittelsektor für unser Auto zu langsam, hat uns auch versucht die Probleme am Funk mitzuteilen, aber das hat nicht funktioniert. Wir haben ihn nicht verstanden und ihm nicht die Änderungen durchgeben können, die er braucht. Konnten wir ihm dann beim Stopp aber durchgeben, und auf dem roten Reifen war er toll unterwegs. Da waren Überholmanöver dabei ... wie er am Schluss aufgeholt, war toll."

17:30 Uhr
Albon: Zuerst schwierig, dann großartig
Platz fünf beim Red-Bull-Debüt, und das von ganz hinten. "Es war eigentlich ein schwieriges Rennen", sagt Albon danach. "Am Anfang hatte ich echt Probleme mit dem Grip. Aber auf den Soft-Reifen wachte das Auto auf. Aber in den nächsten Tagen habe ich noch immer Arbeit vor mir."

17:25 Uhr
Leclerc zum Sieg
"Ich tue mir schwer, diesen Moment so zu genießen", sagt Leclerc auch in den TV-Interviews nach dem Rennen. "Anthoine, Pierre, Esteban, wir vier waren im Kart, sind 2005 da unsere ersten Rennen gefahren. Das ist nicht einfach. Wie gesagt, diesem Sieg widme ich Anthoine." Später fügt er an: "Ich glaube, es ist für jeden Fahrer hart, am nächsten Tag auf die Strecke zurückzukommen und sich auf den Job zu konzentrieren."

17:15 Uhr
Norris Fahrer des Tages
Die Fans honorieren den großen Pechvogel der letzten Runde. "Es war ein Defekt im Motor, kam keine Leistung mehr", zuckt Norris mit den Schultern. "Damit war ich fertig. Das Rennen war lustig, nicht langweilig, jede Runde war toll. Das Auto war gut zu fahren, nur am Ende war es nicht das, was ich erhofft hatte."

17:12 Uhr
Bottas: Optimal
Auch bei Valtteri Bottas klang das schon ähnlich: "Die Rennpace fühlte sich okay an, wie erwartet, aber Ferrari waren vom Start weg vorne und einfach stark auf den Geraden. Es gab keine Chance für mich, aber ich habe alles gegeben. Wir haben am Ende daraus den Vorteil gezogen, und Motor und Getriebe für die nächsten Rennen geschont."

17:08 Uhr
Hamilton happy
"Ich bin glücklich", sagt Hamilton nach dem Rennen. "Es war ein wackliges Wochenende, aber dann hatte ich ein solides Qualifying und Rennen, also bin ich sehr glücklich. Natürlich willst du immer gewinnen, aber wir können sie nicht alle gewinnen. Ich freue mich für Charles, habe alles gegeben und nichts unversucht gelassen."

16:54 Uhr
Fahrer des Wochenendes?
Auch an diesem Wochenende fragen wir: Wer war der Fahrer des Wochenendes? Jetzt dem Link unten folgen und abstimmen.

16:51 Uhr
Norris?
Ging kaputt. Kaum kam Norris auf die Zielgerade, um die letzte Runde zu beginnen, schaltete der Motor in den Anti-Stall-Modus. Und wollte nicht mehr da rauskommen. Ein dominanter fünfter Platz ist für ihn damit Geschichte.

16:49 Uhr
Giovinazzi?
Wir haben noch mehr aufzurollen. Giovinazzi verlor in Pouhon das Heck, rotierte einmal um die eigene Achse und dann geradeaus in die Reifenstapel. Ein ordentlicher Einschlag, aber ihm ist nichts passiert. Bitter, denn mit dem Norris-Ausfall wäre wohl Platz acht möglich gewesen.

16:46 Uhr
UNTERSUCHUNG: Albon vs. Perez
Was ist da eigentlich passiert? Albon wollte innen auf der Kemmel-Geraden an Perez vorbeigehen, doch Perez fuhr immer weiter nach rechts - bis Albon in die Wiese musste. Trotzem blieb er am Gas und ging vorbei. Aber der Spaß liegt jetzt bei den Stewards.

16:44 Uhr
Leclerc
"Einerseits ist das ein Traum für mich, von Kindheitstagen an. Aber andererseits haben wir ein schwieriges Wochenende erlebt. Ich möchte diesem Sieg Anthoine widmen", sagt Leclerc im Parc Ferme.

16:38 Uhr
LECLERC GEWINNT IN SPA!
"Aber schwierig an einem Wochenende wie diesem", funkt Leclerc dazu. Damit meint er natürlich Anthoine Hubert. Leclerc wirkt sichtlich und hörbar gerührt, bleibt erst noch einem Moment im Cockpit sitzen. Visier offen, er versucht alles zu realisieren, zu verarbeiten. Dann gehts es erst zu seinen Jungs. Rote Umarmung. Erster Ferrari-Sieg 2019. Endlich.

16:37 Uhr
LAST LAP: Kein DRS
1,3 Sekunden am letzten Messpunkt. Das reicht nicht für DRS. Also muss Leclerc im Grunde nur noch Busstop überleben. Aber jetzt knallt es! Giovinazzi in Pouhon in den Reifen. Da ist Gelb. Das hilft Leclerc. Giovinazzi geht es gut, funkt er. Das ist eh erstmal wichtiger. Und jetzt steht auch noch Norris auf Start Ziel. Wahnsinn. Aber weiter im Kampf um den Sieg - LECLERC MACHT ES!

16:33 Uhr
RUNDE 42/44: Nur noch zwei Sekunden
Und zwei Runden. Wenn es so weiter geht, gibt es ein Fotofinish. Das wird eng hier. Hätten wir doch nur unsere Fingernägel abgeklebt.

16:31 Uhr
RUNDE 40/44: 4 Runden, 4 Sekunden
Ist die Messe hier doch noch nicht gelesen? Hamilton holt deutlich auf Leclerc auf. Nur noch vier Sekunden Gap. Ferrari warnt Leclerc bereits per Funk, dass der Reifen-Drop bei Vettel sehr plötzlich kam. Gibts für Leclerc hier ein Spielberg 2.0? Das wäre so bitter ...

16:24 Uhr
RUNDE 36/44: Vettel will Extrapunkt
Zack - da ist schon die schnellste Rennrunde. So wäre es für Vettel dann nur ein Punkt weniger als für den Dritten, Bottas. Albon derweil weiter auf dem Vormarsch. Jetzt auch vorbei an Ex-Kollege Kvyat. Peret hat aber neun Sekunden Vorsprung auf den Red Bull.

16:18 Uhr
RUNDE 33/44: Vettel Box
Und da ist der zweite Stopp auch schon. Gebrauchte Softs gibts für Seb. Vorne ist damit nun nur leider die Luft komplett raus. Leclerc hat sieben Sekunden auf Hamilton, der vier auf Bottas. Vettel 18 dahinter. Norris, Perez, Kvyat, Albon, Ricciardo und Gasly gerade übrigens auf Punktekrus. Albon hat dabei gerade sensationell in Les Combes Ricciardo niedergerungen.

16:14 Uhr
RUNDE 31/44: HAMILTON VORBEI!
Schon in Busstop war es eng. Auf der Kemmel ist Vettel dann fällig. Gegen diesen Überschuss und DRS reicht dann auch der Ferrari-Topspeed nicht mehr. Aber: Leclerc hat so jetzt 6,5 Sekunden Vorsprung - und Hamilton musste seine Reifen hart rannehmen. Zumindest den Sieg kann die Scuderia so nun abgesichert haben. Kommt Vettel jetzt an die Box? Bottas ist auch kurz davor, ihn zu kassieren. Mit einem Stopp könnte Vettel dann zumindest einen Punkt für die FL holen. Der Vorsprung auf Norris würde - natürlich - locker reichen.

16:09 Uhr
RUNDE 28/44: Vettel kämpft
Schon mit bloßem Auge sieht man die Probleme. Vettels Ferrari rutscht hier richtig, Hamilton ist nur 0,6 Sekunden dahinter. Vettel funkt, Hamilton werde ihn leicht nehmen, man müsse etwas tun - sprich stoppen. Doch dann wäre er 20 Sekunden weg. Und jetzt ist er immerhin ein guter Puffer für Leclerc.

16:06 Uhr
RUNDE 26/44: Ferrari greift ein
"Lass Charles vorbei", funkt Ferrari nun an Leclerc. Auf Start-Ziel leistet Vettel dem Folge. Kein neuer Multi-21-Skandal ... Es wurde aber auch Zeit. Leclerc ist viel schneller. Mercedes holte bereits auf. Jetzt führt der Monegasse zwei Sekunden vor Vettel. Der hat auch zwei auf Hamilton - und fürchtet, nochmal stoppen zu müssen. "Diese Reifen halten nicht bis zum Schluss", funkt er. Ferrari geht allerdings davon aus.

Standing Ovations für Anthoine Hubert - Foto: LAT Images

16:01 Uhr
RUNDE 23/44: Ferrari beruhigt Leclerc
Am Rennende werde alles gut sein, funkt Ferrari an den Youngster. Heißt: Vettel wird ihn entweder vorbeilassen müssen oder Ferrari geht sowieso nicht davon aus, dass Vettel mit den älteren Reifen vorne bleiben kann. Danach sieht es bisher sogar aus. Nur noch 1,5 Sekunden des Vorsprungs sind übrig geblieben.

15:59 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit
Bottas muss natürlich noch an die Box - und das passiert gerade in dem Moment als wir diese Tabelle hatten. Denkt ihn euch also wieder hinter Hamilton. Sechs Sekunden etwas. Hamilton wundert sich derweil per Funk über den großen Rückstand auf die Ferrari.

Pos.FahrerZeitStopps
1Bottas220
2Vettel+3,4291
3Leclerc+7,9881
4Hamilton+14,9651
5Norris+34,531
6Kvyat+38,5830
7Giovinazzi+40,0910
8Albon+41,0960
9Ricciardo+42,9171
10Grosjean+43,5181

15:56 Uhr
RUNDE 21/44: Leclerc in der Box
Und Vettel ist natürlich easy vorbei. Der war mit den frischen Medium viel schneller. Das muss Ferrari jetzt eigentlich zurücktauschen. Vettel bekam die bessere Strategie ja nur, um einen Mercedes-Angriff zu unterbinden. Der kommt jetzt - bzw. der dann doch mal der Hamilton-Stopp. Der Brite kommt 6,5 Sekunden hinter Leclerc zurück. Dem fehlen 5 auf Vettel. Währenddessen wird Gasly für Moving under Braking verwarnt.

15:51 Uhr
RUNDE 19/44: Standing Ovations
Die Hubert-Runde ist gekommen. Die Zuschauer in Spa erheben sich und spenden dem gestern so tragisch verunglückten F2-Piloten einen großen Applaus. Das hört man über die Außenmikrofone sogar im TV.

15:44 Uhr
RUNDE 15/44: Vettel kommt
Mercedes und Ferrari machen sich bereit an der Box, doch dann kommt nur Vettel. War das eine silberne Finte? Okay wäre das wenn man durchaus hätte kommen wollen. Das kann sich dann wegen des Vettel-Stopps einfach geändert haben. Also erlaubt. Hamilton soll jetzt Gas geben und selbst stoppen. Geht für Mercedes hier ein Overcut? Ist der alte Soft noch so gut in Schuss? Absolute Bestzeiten fährt Hamilton jedenfalls noch nicht ... und fährt dann doch weiter. Also andere Strategie: Ersten Stint ausdehnen, dann im zweiten mit frischeren Reifen angreifen.

15:40 Uhr
RUNDE 12/44: Leclerc gast an
Wenn Ferrari Probleme hat, dann nur Vettel. Leclerc fährt gerade die schnellste Rennrunde. Hamilton ist jetzt allerdings auch wieder aus dem DRS-Fenster gefallen. Im Mittelfeld ist es interessanter. Hier gibts die üblichen Kämpfe überall. Auf Kemmel wird hin und her überholt. Hülkenberg jetzt an der Box.

15:33 Uhr
RUNDE 9/44: Fehler Leclerc
Leclerc sah vorne sehr stabil aus, dann ein Fehler. In Les Combes verpasst er den Einlenkpunkt. 2,2 Sekunden bleibt er dennoch vor Vettel. Der hat Hamilton aber recht dicht hinter sich. Dicht genug für DRS. "Vettel kämpft", funkt Hamilton. Gehen die Reifen am Ferrari schon ein?

15:25 Uhr
RUNDE 4/44: Re-Start
Leclerc macht das gut, Vettel nicht. Dicker Verbremser in La Source, Hamilton dran. Doch die Ferrari-Topspeed ist derart brutal, dass der Mercedes auf Kemmel dennoch keine Chance hat. Im Gegenteil. Hamilton muss sich sogar gegen Bottas verteidigen. Erfolgreich.

15:21 Uhr
RUNDE 3/44: Re-Start torpediert
Eigentlich sollte es jetzt weitergehen. Der Red Bull war wegeräumt. Doch jetzt steht plötzlich Sainz in Bus-Stop in der Auslaufzone. Bernd Mayländer bleibt doch draußen. Leistungsverlust, lässt McLaren wissen.

Der kaputte Räikkönen-Alfa - Foto: LAT Images

15:18 Uhr
Sortiert
Also: Verstappen ist raus, Räikkönen inzwischen schon zum zweiten Mal an der Box. Der Alfa hatte viele Teile verloren, brauchte auch einen neuen Frontflügel. Auch Riccairdo und Sainz waren schon drin. Vorne heißt es Leclerc, Vettel, Hamilton, Bottas, Norris. Re-Start steht kurz bevor.

15:13 Uhr
START: Unfall Kimi und Max!
Leclerc gewinnt den Start, zieht vorne souverän weg. Hamilton drückt sich in La Sourc vrobei an Vettel, doch der kontert auf der Kemmel. Drama dahinter: Verstappen und Räikkönen berühren sich in La Source. Der Finne hatte einen guten Start erwischt, der Red Bull einen schlechten. Dennoch versucht er es innen, so kam es zur Berührung. In weiterer Folge knallte Verstappen dann mit einem Aufhängungsschaden vorne links in Eau Rouge in die Reifenstapel. Safety Car deployed.

Verstappen Sekundenbruchteile vor dem Einschlag - Foto: LAT Images

15:10 Uhr
Formation
Die Einführungsrunde läuft. Alle kommen los. Schonmal keine frühen Dramen. Die Spannung nähert sich dem Siedepunkt.

15:08 Uhr
Medium
Die Heizdecken sind runter, damit sehen wir: Russell, Albon, Giovinazzi, Kvyat und Kubica werden auf Medium losfahren. Der Rest auf Soft.

15:05 Uhr
Reminder
Wir erinnern noch einmal. An dieser Stelle liefern wir euch nur die wichtigsten Highlights des Rennens. Alle Details samt Zeiten und Positionen könnt ihr in obigem Session-Ticker live verfolgen. Und jetzt wünschen wir trotz der insgesamt gedrückten Stimmung so viel Spaß und gute Unterhaltung wie möglich.

15:00 Uhr
Das Rennen
So schwer es für alle, von Familie über Fahrer bis Fans, sein muss - das Rennen geht weiter. Racing for Anthoine.

14:55 Uhr
Schweigeminute
Die Formel-1-Fahrer, und die Formel-2-Fahrer haben sich für die Minute um den Helm von Anthoine Hubert versammelt. Auch dessen Mutter und Bruder waren dabei. Es folgt die belgische Hymne.

14:52 Uhr
Schweigeminute

14:50 Uhr
Regen-Wahrscheinlichkeit
Letzter offizieller FIA-Wert sind 40 Prozent. Die Max-Verstappen-Fans auf den Natur-Tribünen im hinteren Teil der Strecke leuchten im Sonnenschein aber schön orange.

14:47 Uhr
Hubert-Sticker
Alle Teams fahren heute mit Sticker, die an Anthoine Hubert erinnern. Auf der Strecke folgt in wenigen Minuten auch die Schweigeminute.

Hubert-Sticker auf Haas - Foto: LAT Images

14:41 Uhr
Verstappen-Probleme
Zum Thema Verstappen noch: Der hatte gestern (und auch am Freitag) immer wiederkehrende Motor-Probleme. "Das ganze Wochenende können wir die normalen Leistungs-Modi nicht nutzen", erklärte Verstappen gestern. "Jedes Mal, wenn ich die Leistung erhöhen wollte, sprang der Motor in einen Sicherheitsmodus." Das macht ihm für das Rennen aber keine allzu großen Sorgen: "Du kannst deine Quali-Leistung im Rennen ja nicht oft nutzen. Wir sollten damit durchkommen. Mercedes und Ferrari können sich mit ihren Quali-Modi ein paar mal verteidigen, aber das war es dann."

14:37 Uhr
Verstappen glaubt an Ferrari
Klingt das komisch? Das sagte Verstappen aber gestern: "Mit dem Topspeed wirst du sie auf der Gerade nicht kriegen. Schwer zu schlagen."

14:32 Uhr
Ferrari-Chancen?
Die große Frage heute: Kann Ferrari im Rennen abliefern? Am Freitag in den Longruns war Mercedes deutlich stärker, die Reifen hielten deutlich länger. Kommt das kühlen Wetter ihnen entgegen? Oder reicht der Topspeed, um jeden Angriff von hinten abzuwehren? Strategisch stehen sie jedenfalls unter Druck, sind die Gejagten.

14:26 Uhr
Wetter: Die Sonne kommt
Was wissen wir schon. Spa eben. Kann am Start schon wieder ganz anders sein. Eines ist sicher: Die Regenwahrscheinlichkeit ist höher als in der ursprünglichen Prognose.

14:22 Uhr
Strategie-Alternativen
Pirelli bietet auch Alternativen an: Eine 2-Stopp sei die zweitbeste Option, zwei Mal 15 Runden auf Soft, dann 14 Runden auf Medium. Alternativ wäre auch eine 1-Stopp mit 12 Runden auf Soft und dann Hard bis zum Schluss möglich. Übrigens: Die Top-10 starten heute alle auf den Soft-Reifen.

14:19 Uhr
Strategie-Briefing
Es regnet momentan nicht in Spa. Also ein Blick auf die Trocken-Strategien, die Pirelli empfiehlt. Laut ihnen ist ein 1-Stopper die schnellste Option: Start auf Soft, und dann zwischen Runde 18 und 22 auf Medium wechseln und damit fertig fahren. Ob der Soft 20 Runden lang hält? Zumindest ist die Temperatur heute deutlich kühler als am Freitag und am Samstag.

14:14 Uhr
Noch eine Stunde
Die letzte Stunde vor dem Start ist angebrochen. Wir korrigieren uns kurz: Bei Sainz sind es natürlich MGU-K und ES Nummer vier. So oder so ist er über dem Limit. Der Abschluss des Grids lautet daher: Sainz auf 15, Stroll auf 16, Albon auf 17, Giovinazzi auf 18, Kvyat auf 19, Kubica in der Box.

14:06 Uhr
F3: Laaksonen OK
Nur noch einmal als letzter Hinweis: Simo Laaksonen, der heute am Vormittag im Formel-3-Rennen sein Auto in die Blanchimont-Reifenstapel versenkt hat, wurde inzwischen schon wieder aus dem Medical Center entlassen.

14:00 Uhr
Sainz mit weiterer Strafe, Kubica aus der Box
Carlos Sainz hatte nach einem Motoren-Wechsel eigentlich heute schon Strafplätze, aber nach einem schlechten Qualifying entschied sich McLaren über Nacht, noch ein paar neue Teile einzubauen. MGU-K und ES Nummer vier sind es für Sainz, das zieht weitere Strafen nach sich. Außerdem musste Robert Kubica zurückbauen - er nimmt allerdings eine alte, bereits verwendete B-Version seines Motors. Trotzdem, der Wechsel zieht einen Start aus der Boxengasse nach sich.

13:50 Uhr
Tribut in Runde 19
Einige Fans vor Ort haben übrigens auch einen Aufruf gestartet: Alle Zuschauer sollen in Runde 19 des Formel-1-Rennens aufstehen und applaudieren, zu Ehren von Anthoine Hubert. Dessen Startnummer war die 19.

13:41 Uhr
Fahrerparade
Währenddessen hat die Fahrerparade begonnen, gerade kommen alle Fahrer durch Raidillon und auf die Kemmel-Geraden. Das Safety Car führt mit einer großen Frankreich-Flagge das Feld an.

13:39 Uhr
Stimmung im Fahrerlager
Nach einer Runde durch das Paddock sind wir zurück im Media Center. Die Stimmung ist sehr bedrückt, und das liegt sicher nicht am Wetter. Über die Formel 1, über das Sportliche spricht heute kaum jemand.

13:31 Uhr
Und kühl ist's ...
15 Grad bei starker Bewölkung heute, nachdem wir gestern bei 30 Grad und strahlendem Sonnenschein ins Qualifying starteten. Ausnahmsweise scheint eine Wetterprognose in Spa einmal tatsächlich zu stimmen. Muss es jetzt nur mehr trocken bleiben.

13:26 Uhr
Kein Regen
Echtes Spa-Wetter. Fünf Minuten hat der Spuk gedauert, und jetzt ist der Regen wieder weg. Nach wie vor bleibt es bewölkt, aber so wird die Strecke auf jeden Fall nicht nass.

13:19 Uhr
Wetter-Update
Keine zwei Stunden mehr bis zum Start der Formel 1, und wir spüren im Fahrerlager wieder Regentropfen. Und schon wird es mehr, und schon spannen die Fernseh-Kollegen von Channel 4 ihre Schirme auf. Und es wird noch mehr.

Regen im Fahrerlager von Spa - Foto: Motorsport-Magazin.com

13:11 Uhr
Die Motorsport-Welt trauert
Hier alle Bilder.

13:01 Uhr
WEC mit Schweigeminute
In Silverstone startet gerade die WEC in das erste Rennen der Saison 2019/20. Auch dort wurde vor dem Start eine Schweigeminute abgehalten.

12:50 Uhr
Mehr:

Chase Carey - Foto: LAT Images
Renaults Junior-Team-Chef Mia Sharizman, Sportchef Alain Prost und das Junior-Team - Foto: LAT Images
Sebastian Vettel, Mattia Binotto, Charles Leclerc - Foto: LAT Images

12:42 Uhr
Gedenken im F1-Paddock
Ein paar Impressionen von der Gedenk-Minute vor dem Formel-3-Start. Auch Anthoines Bruder und Mutter sind dabei.

Schweigeminute für Anthoine Hubert - Foto: LAT Images

12:24 Uhr
STRAFE: Giovinazzi
Zurück zur Formel 1: Antonio Giovinazzi bekommt nach seinem Motorschaden gestern im Qualifying für heute eine ganz neue Power Unit eingebaut. Das ist Einheit Nummer vier, und zieht eine Motoren-Strafe nach sich.

12:19 Uhr
Schweigeminute
Auch beim IndyCar-Qualifying gestern in Portland wurde bereits eine Schweigeminute abgehalten.

Schweigeminute der IndyCar-Fahrer und Teams in Portland - Foto: LAT Images

12:04 Uhr
Mittag
Im Formel-1-Fahrerlager ist jetzt Mittagspause. Auf der Strecke folgt um 12:30 Uhr noch das Rennen des Porsche Supercups, dann geht es um 15:10 Uhr mit dem Formel-1-Rennen weiter. Der Regen hat sich wieder verzogen, bis auf ein paar Tropfen im F3-Rennen war zuletzt nicht viel davon zu sehen.

11:54 Uhr
F3: Ziel
Armstrong fährt das Rennen sicher nach Hause, während Tsunoda seinen zweiten Platz noch absichern kann. Lundgaard verliert am Ende einiges an Pace und muss schließlich in der letzten Runde auch noch Robert Shwartzman passieren lassen. Dahinter Daruvala, Piquet, Pulcini und Natori.

11:45 Uhr
F3: Armstrong führt, Tsunoda in Problemen
Vorne kontrolliert Marcus Armstrong die Pace. Tsunoda kann nicht mit, kann aber mehrere Runden lang - zunehmend aggressiv - Lundgaards Attacken abwehren. In Runde 14 schafft es Lundgaard endlich vorbei. Tsunoda kann sich aber im Windschatten halten, und revanchiert sich in Runde 16. Da holt er sich P2 zurück. Hinter den beiden beobachtet der Tabellenführende Shwartzman mit Zurückhaltung das Duell.

11:30 Uhr
F3: Neustart
Armstrong fährt sofort weg, Tsunoda wehrt auf der Kemmel-Geraden eine Attacke von Lundgaard ab. Weiter hinten Drama für den Meisterschafts-Dritten: Juri Vips fährt vor der Bus-Stop Max Fewtrell ins Heck, Frontflügel ist ab.

11:27 Uhr
F3: Laaksonen im Medical Center
Das letzte offizielle Update: Laaksonen wird gerade ins Medical Center gebracht. Das Safety Car kommt gleich rein.

11:24 Uhr
F3-Update
Die ersten Meldungen werden über die F3-TV-Übertragung weitergegeben: Laaksonen soll okay sein. Es wird danach gleich ein Replay gezeigt: Laaksonen scheint das Auto beim Einlenken in Blanchimont verloren zu haben, im Duell mit Alex Peroni. Dann rutschte er geradeaus in den Reifenstapel, und begrub das Auto fast komplett darunter. Das Auto wurde inzwischen geborgen, und Airbox und Halo sind intakt.

11:21 Uhr
F3: Safety Car und Regen
Der Nieselregen wird stärker. Noch keine Infos zu Laaksonen, aber das Rennen wurde noch nicht abgebrochen.

11:17 Uhr
F3: Simo Laaksonen gecrasht
Weiterhin Safety Car. Wir können bestätigen, dass der Fahrer, der in Blanchimont abgeflogen ist, Simo Laaksonen ist. Medical Car ist vor Ort. An einigen Stellen auf der Strecke hat es zu regnen begonnen.

11:15 Uhr
F3: Safety Car nach Crash
Nach drei Runden wird das Rennen neutralisiert - ein Auto ist in der Highspeed-Kurve Blanchimont abgeflogen und steckt unter dem Reifenstapel. Safety Car ist raus, Armstrong führt nach wie vor vor Tsunoda, Lundgaard, Shwartzman. Dahinter Daruvala und Pulcini.

11:08 Uhr
F3: Start
Mit ersten Regentropfen wird das zweite F3-Rennen gestartet. Polemann Marcus Armstrong kommt gut weg, Yuki Tsunoda übernimmt aus Reihe zwei kommend Platz zwei - denn Leo Pulcini, der aus der ersten Reihe gestartet war, muss gemeinsam mit Juri Vips in La Source in die Auslaufzone, beide verlieren Plätze. Damit lautet der erste Zwischenstand: Armstrong vor Tsunoda, beide haben einen netten kleinen Vorsprung auf Christian Lundgaard, Robert Shwartzman, Jehan Daruvala, Pedro Piquet.

10:59 Uhr
Das Wetter in Spa
Wir wenden uns dem ersten Rennen des Tages zu - und dem Wetter. Wie erwartet sind die Temperaturen über Nacht stark gefallen. Am Morgen war die Strecke noch feucht, bei immer wiederkehrendem Nieselregen. Momentan ist es bewölkt, aber trocken. Die Lufttemperatur beträgt gerade einmal 16 Grad, die Streckentemperatur 23 Grad.

10:55 Uhr
F3: Schweigeminute
Die Formel 3 hat sich in die Startaufstellung begeben, und gerade die erste Schweigeminute abgehalten. Auch viele Fahrer der Formel 2 und Formel 1 waren dabei. Darunter die Ferrari-Leute Binotto, Vettel und Leclerc.

10:38 Uhr
Runde der Hilfskräfte
Am Morgen haben die Rettungs- und Hilfsfahrzeuge in Spa bereits eine Ehrenrunde eingelegt - unter dem Applaus der Fans.

10:32 Uhr
Correa: Zustand stabil
Noch weitere Infos zum gestrigen F2-Unfall: Juan Manuel Correa, der in Raidillon Huberts Auto rammte, wurde gestern am Abend noch operiert. Er trug Brüche an beiden Beinen sowie eine Wirbelsäulen-Verletzung davon, befindet sich aber nach wie vor in stabilem Zustand.

10:30 Uhr
Schweigeminute vor dem Start
Die FIA hat inzwischen auch den neuen Zeitplan offiziell bestätigt. Vor dem Formel-3-Rennen wird eine Schweigeminute für Anthoine Hubert abgehalten, und für 14:53 Uhr vor dem Formel-1-Start wird ebenfalls eine Schweigeminute abgehalten.

10:20 Uhr
Guten Morgen aus Spa
Es dauert heute länger, bis sich die ersten Autos in Spa auf der Strecke bewegen. Das Fahrerlager trauert um den gestern im Formel-2-Rennen verstorbenen Anthoine Hubert. Erst um 11:00 Uhr wird die Formel 3 das zweite Rennen starten - die Formel 2 hat alles Weitere abgesagt. Die Formel 1 wird wie geplant um 15:10 Uhr starten.


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video