Formel 1

Formel 1 Live-Ticker Australien: Mercedes im Training vorn

Formel 1 LIVE - heute: Der Auftakt in Australien. Mit dem ersten Trainingstag beginnt die F1-Saison 2019 offiziell. Hamilton mit der Bestzeit.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

11:00 Uhr
Schluss für Freitag
Wir schließen den Ticker für heute und geben euch zum Abschluss noch einmal den Bericht zum zweiten freien Training an die Hand. Eine detaillierte Analyse der Zeiten insbesondere der Longruns folgt im Laufe des Tages. Wer pünktlich zur Qualifying-Generalprobe dabei sein möchte, stellt sich den Wecker am besten auf 04:00 Uhr.

10:24 Uhr
Vettel wegen Mercedes-Form nicht besorgt
Einem, dem die starke Mercedes-Leistung im Training gar nicht gefallen haben dürfte, ist Sebastian Vettel. Der Ferrari-Pilot kann aber noch scherzen: "Ich habe ein kurzes T-Shirt an, also auch kurze Ärmel. Da würde man es direkt sehen, wenn da noch ein Ass hängen würde. Ich kenne das Auto von den Tests und heute war es noch nicht da wo es sein sollte. Kein Grund zur Sorge." Schlägt Ferrari morgen also zurück?

Vettel sieht noch viel Potential für das aktuelle Wochenende. - Foto: LAT Images

10:05 Uhr
Räikkönen hängt Trainings-Platzierungen nicht zu hoch
Auf den Zeitentableaus liegt Kimi Räikkönen jeweils an der Spitze des Mittelfelds. Der Finne will das aber nicht zu stark bewerten: "Wir haben eine gute Rundenzeit hingebracht, haben aber noch Luft nach oben. Wenn wir das Setup richtig hinbekommen, können wir noch mehr Rundenzeit finden."

09:44 Uhr
Marko: Mercedes hat bei den Testfahrten geblufft
Acht Zehntel Vorsprung sind in der Formel 1 eine Welt. Erleben wir 2019 sogar ein Dominanz-Jahr der Silberpfeile? Red Bulls Helmut Marko glaubt zumindest, dass die Lücke auf Mercedes bis morgen nicht aufzuholen ist. Stattdessen habe das Mittelfeld aufgeschlossen.

09:38 Uhr
Renault geht mit Zuversicht ins Qualifying
Nach Elektronikproblemen am Morgen kam Hülkenberg ohne Probleme durch das zweite Training: "Ich hatte ein gutes Gefühl - was nicht einfach ist, da Melbourne eine ganz andere Strecke als Barcelona ist. Wir haben unser Programm durchbekommen und die Longruns sahen gut aus." Ricciardo freut sich schon auf das Qualifying am Samstag: "Für mich geht es darum, das Auto besser zu verstehen. Das hat gut funktioniert. Die Qualifikation sollte interessant werden."

09:21 Uhr
Mercedes-Fahrer zufrieden mit dem ersten Tag
Nach der souveränen Bestzeit sind die beiden Fahrer wie zu erwarten zufrieden mit dem Freitag. "Das Auto fühlt sich ähnlich wie in Barcelona an, was gut ist. Wir haben unser Programm heute durchgebracht und hatten keine Probleme", fasst Hamilton zusammen. Bottas sieht das Ganze noch positiver: "Das Auto fühlte sich besser an als in Barcelona. Wir haben zwar kaum neue Teile, konnten das Paket, das wir haben, aber optimieren." Ist der Mercedes nun gleich gut oder besser als bei den Testfahrten? - Bei der aktuellen Pace von Mercedes scheint diese Uneinigkeit kein Problem zu sein.

09:00 Uhr
Classic Kimi
Auf die mögliche Rangordnung im Mittelfeld angesprochen, gibt der Iceman eine für ihn typische Antwort: "Schwer zu sagen. Es fühlt sich an wie es sich eben anfühlt. Es gibt immer noch Dinge, die wir verbessern können. Es ist weit entfernt von ideal, aber mal schauen, wohin uns das bringt. Wir werden es morgen sehen." Gut, dass Kimi Formel-1-Fahrer geworden ist und nicht Wahrsager...

08:46 Uhr
Albon mit ereignisreichem Tag
Rookie Alexander Albon kann sich heute nicht gerade über Langeweile beschweren. Im ersten Training landete er in der Mauer. Im zweiten Training konnte er das verhindern, war aber wieder mal im Grünen. In beiden Trainings landete Albon hinter seinem Teamkollegen Kvyat. Da gibt es für morgen noch Nachholbedarf.

Alexander Albon verzeichnete heute zwei Abflüge. - Foto: LAT Images

08:27 Uhr
Regeln 2021: Gewissheit noch in diesem Monat?
Der Fokus liegt auf der aktuellen Saison, aber im Hintergrund werden die Weichen schon für 2021 gestellt. Chase Carey und Jean Todt wollen noch im März Gewissheit haben. Auf einer Pressekonferenz heute morgen kündigten beide ein Treffen der Strategiegruppe für den 26. März an.

08:16 Uhr
Russell: Haben noch weiten Weg vor uns
Für Williams gab es am Freitag die erwartete Klatsche. Zwei Sekunden fehlten Russell und Kubica auf das Mittelfeld. Dennoch ist Rookie Russell mit den Fortschritten des Teams zufrieden.

08:04 Uhr
Erste Strafe im neuen Jahr
Lance Stroll ist im Racing Point in der Boxengasse geblitzt worden. Das bringt dem Kanadier 200 Euro Strafe ein.

07:48 Uhr
Täglich grüßt das Murmeltier
Vor dem zweiten Training wurde noch bekundet, dass die Probleme mit F1TV aus dem ersten Training gelöst seien, dann sahen aber viele Zuschauer wieder nur einen schwarzen Bildschirm. Das hilft nicht unbedingt dabei, dass die Beschwerden bei Twitter mit weniger Flüchen gespickt werden.

07:39 Uhr
Top-Ten im zweiten Training

Pos. Fahrer Zeit
1 Hamilton 1:22.600
2 Bottas 1:22.648
3 Verstappen 1:23.400
4 Gasly 1:23.442
5 Vettel 1:23.473
6 Räikkönen 1:23.572
7 Hülkenberg 1:23.574
8 Ricciardo 1:23.644
9 Leclerc 1:23.754
10 Grosjean 1:23.814

07:32 Uhr
Mercedes auch in FP2 mit Doppelspitze
Lewis Hamilton und Valtteri Bottas führen auch das zweite Training der Formel 1 in Australien an. Dahinter liegen Max Verstappen und Pierre Gasly in ihren Red Bulls, bevor Sebastian Vettel als besserer Ferrari-Pilot den fünften Platz belegt. Die große Überraschung am Freitag war Kimi Räikkönen im Alfa Romeo auf dem sechsten Rang.

07:27 Uhr
Leclerc steht
Kurz vor dem Ende gibt es noch einmal eine Schrecksekunde für Charles Leclerc. Der Ferrari-Pilot hat seinen Ferrari verloren, aber zum Glück blieb es beim Dreher und der Monegasse konnte weiterfahren.

07:07 Uhr
Longruns
Die Zeitenjagd ist vorbei. Jetzt beginnen die Longruns, die traditionell im zweiten Training gefahren werden.

06:54 Uhr
Williams deutlich zu langsam
Bei Williams scheint es auch 2019 nicht besser zu laufen. Ganz im Gegenteil. Der Abstand zur Konkurrenz auf dem vorletzten Platz ist schon relativ groß. Zur Spitze ist er mit fast vier Sekunden aber eklatant.

06:45 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeit
1Bottas1:22.648
2Hamilton1:23.148
3Gasly1:23.442
4Vettel1:23.473
5Räikkönen1:23.572
6Hulkenberg1:23.574
7Verstappen1:23.741
8Leclerc1:23.754
9Grosjean1:23.814
10Kvyat1:23.933

06:33 Uhr
Brachiale Speed
Wir haben uns am Ende der Gegengeraden die Boliden mal genauer angeschaut und stellen fest: Die Speed ist brachial. "Da haut es einem das Hirnkastl raus", lautete der Kommentar des Kollegen Menath. Anders sieht es bei den Williams aus. "Die liegen so schlecht, dass Kubica und Russell einem leid tun."

Unser Mann vor Ort schaut sich die Boliden genau an - Foto: Motorsport-Magazin.com

06:20 Uhr
Mercedes wieder vorne
Trotz der härteren (gelben) Reifenmischung konnte Lewis Hamilton die Bestzeit aus dem FP1 noch ein wenig weiter drücken. Mit 1:23.582 Minuten war der Brite nochmal ein wenig schneller.

06:14 Uhr
Ricciardo und Verstappen ohne Zeit
Für Daniel Ricciardo und Max Verstappen hat das zweite Training nicht gut begonnen. Innerhalb der ersten Viertelstunde konnte keiner der beiden eine Zeit setzen. Max Verstappen konnte kurz vor der Marke aber zumindest die Box verlassen.

06:00 Uhr
GRÜN
Und damit sind die zweiten 90 Trainingsminuten eröffnet. Holt Mercedes erneut die Bestzeit oder kann Ferrari kontern?

05:55 Uhr
Wetter-Update
Das Wetter hat sich nicht wirklich geändert. Es ist nach wie vor sonnig bei über 20 Grad Lufttemperatur. Perfekte Bedingungen also für das zweite Training der Königsklasse in Melbourne.

05:43 Uhr
2. freies Training steht an
Gleich geht es weiter mit der Action im Albert Park. Wer das erste Training verschlafen hat, kann sich hier nochmal den Bericht durchlesen, bevor gleich die zweiten 90 Trainingsminuten an diesem Freitag starten.

05:34 Uhr
Mittagspause bei Renault
Renault beschäftigt sich in der Mittagspause mit einer Avocado. Für "Kreatives Basteln" bekommen die Franzosen von uns schon mal ein Fleißsternchen. ;)

05:25 Uhr
F1TV sollte im zweiten Training laufen
Nach dem F1TV-Ausfall im ersten Training, sollte der Service gleich wieder bereit sein. Bei der kurzfristigen Lösung muss der Zuschauer allerdings auf das Leaderboard verzichten. Das ist jedoch über die Live Timing App verfügbar.

05:21 Uhr
Sponsor-Suche gestaltet sich schwierig
Die Suche nach einem großen Formel-1-Sponsor gestaltet sich für Liberty Media weiterhin schwierig. "Man kann keine Versprechen verkaufen. Die Leute wollen nicht einfach nur Werbeflächen haben, heute braucht man viel mehr als noch vor fünf Jahren. Sie wollen eine Geschichte, die man erzählen kann", berichtet Carey.

05:18 Uhr
Liberty Media will 2019 Profit erzielen
Nach zwei Eingewöhnungsjahren verspricht sich Chase Carey 2019 erstmals schwarze Zahlen für Liberty Media: "Wir haben 10 Prozent mehr TV-Zuschauer. Die Entwicklung in den USA und in China benötigt etwas Zeit, aber wir denken, dass wir 2019 bereits die Vorteile unseres Investments spüren werden."

05:15 Uhr
Neues Team nicht in Sicht
Auf neue Formel-1-Teams müssen wir laut Jean Todt vorerst verzichten: "Am liebsten hätte ich zwölf Teams. Aber dann wollen auch zwei Teams zusätzlich Geld. Das heißt, es gibt weniger für alle. Da ist es besser zehn starke Teams zu haben und das ist im Moment der Fall."

05:12 Uhr
Todt: Motorenreglement bleibt stabil
"Das Thema Motoren ist schwer. Keiner der Hersteller war wirklich bereit, kurz- oder mittelfristig etwas zu ändern. Es gibt auch keinen Punkt die Regeln drastisch zu ändern. Wir wollen Hand in Hand mit den Herstellern arbeiten und haben daher auf Stabilität gesetzt."

05:07 Uhr
Carey: Kompromissfindung schwierig
"Wir sind uns über die grobe Richtung einig, aber bei zehn Teams hat man zehn unterschiedliche Meinungen. Wir sollten aber einen Kompromiss finden. Dann könnten wir eine Plattform schaffen, auf der der Sport ab 2021 aufbauen kann", so Carey.

05:04 Uhr
Strategiegruppe trifft sich am 26. März
Am 26. März trifft sich die Strategiegruppe in London. Dort sollen alle Regeländerungen und finanziellen Rahmenbedingungen für 2021 endgültig beschlossen werden. "Wir sollten in einer Position sein, dass wir am 26. März dort das finale Paket diskutieren können", ist Jean Todt zuversichtlich.

04:58 Uhr
Todt: Notfall-Plan greift in Australien
Die Nachricht von Charlie Whitings plötzlichem Tod erreichte Jean Todt gestern am frühen Morgen: "Wir sind in einer Notfall-Situation, aber es gibt dafür einen Plan. Wir sind sicher, dass an diesem Wochenende ein guter Job gemacht wird. Wir haben schon eine Weile über eine mögliche Regelung gesprochen, da Charlie ja nicht ewig in dieser Position bleiben würde. Jetzt müssen wir diesen Plan früher als erhofft einführen."

04:47 Uhr
Schweigeminute für Whiting
Die Pressekonferenz beginnt mit einer Schweigeminute für Charlie Whiting. Es ist übrigens das erste Mal, dass Jean Todt und Chase Carey bei der Formel 1 zusammen eine Pressekonferenz geben.

Die Pressekonferenz mit Brawn, Carey und Todt beginnt mit einer Schweigeminute. - Foto: Motorsport-Magazin.com

04:42 Uhr
Pressekonferenz mit Todt, Brawn und Carey
Gleich folgt eine Pressekonferenz mit Jean Todt, Ross Brawn und Chase Carey. Sonst war an dieser Stelle eine PK mit Charlie Whiting üblich. Der Tod von Whiting beeinflusst das Formel-1-Fahrerlager hier in Australien immens.

04:36 Uhr
Wolff: Brexit besser als Netflix
Die aktuellen Brexit-Debatten machen auch vor der Formel 1 nicht halt. Toto Wolff nimmt die zähen Diskussionen um den kommenden EU-Austritt der Briten mit Humor: "Zuerst fand ich es tragisch, aber inzwischen ist es eher komisch. Ziemlich unterhaltsam, um ehrlich zu sein - besser als Netflix!"

04:33 Uhr
Teamchefs zur Netflix-Doku
Christian Horner freut sich auf die zweite Saison der Netflix-Doku "Drive to survive". Abiteboul ist dagegen nicht ganz so begeistert: "Es gibt kein Skript, aber es ist schon ein bisschen fiktional. Wir sollten Information und Entertainment nicht vermischen."

04:29 Uhr
Fridays for future - auch in der Formel 1
Toto Wolff erzählt, dass seine Kinder heute nicht in die Schule gehen, sondern an den Umweltdemonstrationen "Fridays for future" teilnehmen. Heute sind weltweit die größten Demonstrationen der Schüler-Bewegung geplant. Wolff unterstützt die Entscheidung seiner Kinder.

04:27 Uhr
Binotto: Technik hat Priorität
Mattia Binotto ist in diesem Jahr neuer Ferrari-Teamchef. Zeitgleich bleibt er in der Rolle als technischer Direktor. Binotto stellt klar: "Die Technik hat Priorität. Wir müssen schnell sein, und der Rest kommt dann von ganz allein. Ich habe natürlich jetzt mehr Aufgaben, aber die technische Seite hat Priorität."

04:24 Uhr
Renault noch nicht 100 Prozent happy
Cyril Abiteboul sieht noch Arbeit für Renault: "Die Lücke zu den Top 3 ist nach wie vor groß. Wir wollen 2021 um Siege kämpfen. Wir machen gute Fortschritte. Das erste Training lief nicht ganz rund. Wir haben durch ein Elektronik-Problem viel Zeit verloren, deswegen ist die Session nicht wirklich repräsentativ."

04:20 Uhr
Teachmech-PK
Aktuell läuft die Teamchef-Pressekonferenz. Auch hier geht es zuerst um den Tod von Charlie Whiting. "Die Nachricht gestern war ein Schock. Du siehst jemanden jeden Tag und sogar den Tag davor und dann ist er weg. Das erinnert einen daran, was wirklich wichtig ist", sagt Toto Wolff.

04:07 Uhr
Enges Mittelfeld
Zwischen Kimi Räikkönen auf Platz 6 und Lando Norris auf Platz 18 lag im ersten Training nur eine knappe Sekunde. Das dürfte interessant werden. Die Lücke zu den drei Spitzenteams scheint aber nach wie vor vorhanden zu sein. Aktuell hinkt nur Williams weit hinterher.

03:55 Uhr
Fleißiger Rookie
Mit 31 Runden war McLaren-Mann Lando Norris der fleißigste Fahrer im ersten Training. Am anderen Ende dieses Rankings liegt Nico Hülkenberg, der nach seinen Elektronikproblemen auf nur elf Umläufe kam.

03:45 Uhr
Top-10 des 1. freien Trainings

Pos. Fahrer Zeit
1 Hamilton 1:23.599
2 Vettel 1:23.637
3 Leclerc 1:23.673
4 Verstappen 1:23.792
5 Bottas 1:23.866
6 Räikkönen 1:24.816
7 Kvyat 1:24.832
8 Gasly 1:24.932
9 Magnussen 1:24.934
10 Hülkenberg 1:25.015

03:40 Uhr
F1TV macht Probleme
Auf Twitter beschweren sich zahlreiche Fans, das der Stream von F1TV während des ersten Trainings ausgefallen ist. Auch uns ging es ähnlich. Hoffentlich sind die Probleme bis zum zweiten Training behoben. Ansonsten gibt es in diesem Jahr mit der Rückkehr von Sky genug Angebote, die Formel 1 zu verfolgen.

03:30 Uhr
Hamilton mit der ersten Bestzeit
Mercedes macht da weiter, wo sie vergangene Saison aufgehört haben. Lewis Hamilton fährt mit 1:23.599 Minuten die Bestzeit. Sebastian Vettel und Charles Leclerc sind dem Briten im Silberpfeil aber im Nacken.

03:21 Uhr
Tribut für Charlie Whiting
Nach dem plötzlichen Tod von Charlie Whiting gestern haben die Teams reagiert. Haas hat einen Tribut auf die Fahrzeug-Nase angebracht, Mercedes wird später schwarze Armbänder tragen, die speziell angefertigt wurden. Auch die FIA hat die Fahne nur auf Halbmast hängen.

Tribut an Charlie Whiting auf der Haas-Nase - Foto: LAT Images

03:11 Uhr
GRÜN
Nach einer kurzen Pause geht es schon weiter. Jetzt ist auch Nico Hülkenberg endlich wieder unterwegs.

03:08 Uhr
Rot nach Albon-Crash
Alexander Albon legt den ersten Crash der Saison hin und sorgt für die erste Trainingsunterbrechung. Der Thailänder konnte aber aus eigener Kraft zurück an die Box fahren. An seinem Toro Rosso fehlte lediglich der Frontflügel.

03:00 Uhr
Letztjährige FP1-Bestzeit ist geknackt
Mit der neuesten Runde von Valtteri Bottas ist nun auch die FP1-Bestzeit des vergangenen Jahres gefallen. Wie schnell es noch wird wissen wir nicht, aber wir sind gespannt.

02:53 Uhr
Elektronik-Problem bei Hülkenberg
Abgesehen von einer Installationsrunde ist Nico Hülkenberg noch nicht aus seiner Garage gekommen. Das Auto wird nach einem Elektronik-Problem neu gestartet und sollte gleich wieder funktionstüchtig sein.

02:45 Uhr
Top-Ten zur Halbzeit

Pos.FahrerZeit
1Bottas1:24.679
2Hamilton1:24.738
3Verstappen1:24.765
4Kvyat1:25.187
5Gasly1:25.363
6Stroll1:25.682
7Leclerc1:25.939
8Magnussen1:25.975
9Vettel1:26.067
10Albon1:26.096

02:41 Uhr
Langsamer? - Ist nicht!
Durch die Aerodynamik-Änderungen sollte die Formel 1 deutlich langsamer werden. So viel ist davon in Australien aber nicht zu spüren. Im ersten Training des vergangenen Jahres lag die Bestzeit bei 1:24.026 Minuten. Davon ist Valtteri Bottas nur sechs Zehntelsekunden entfernt. Zur Pole-Zeit fehlen aber noch 3,5 Sekunden.

02:33 Uhr
Die ersten Bilder
Und jetzt gibt es auch schon die ersten Fotos vom ersten Training. Die Bildergalerie zum Freitag, die wir wie üblich immer aktualisieren.

02:17 Uhr
Eröffnungs-PK mit Todt und Carey
Der plötzliche Tod von Charlie Whiting hat auch heute noch Folgen. Die traditionelle Saison-Eröffnungs-Pressekonferenz findet dieses Mal mit Jean Todt und Chase Carey statt.

02:06 Uhr
Erstmal nur Installationsrunden
Die ersten Runden 2019 sind gedreht. Allerdings gibt es noch keine Zeiten. Die Teams absolvieren alle erstmal nur Installationsrunden. An vielen Fahrzeugen sehen wir auch Flow-Wiz, die Farbe, die den Luftfluss auf dem Fahrzeug verdeutlicht.

02:00 Uhr
GRÜN
Es geht los in Down Under. Das erste Training ist eröffnet. Wer nach den 90 Minuten vorne sein wird, vermögen wir noch nicht zu sagen.

01:55 Uhr
Wetter-Update
Es ist sonnig über dem Albert Park, wie soll es auch sonst beim Auftakt der Formel-1-Saison sein. Gleich geht es endlich los.

01:43 Uhr
Ericsson setzt auf Leclerc
Gibt es diese Saison eine Überraschung im Titelkampf? Wenn es nach Marcus Ericsson geht ja, denn der Schwede setzt auf Charles Leclerc. Der Monegasse zeigte im vergangenen Jahr eine unglaubliche Leistung, aber ob das reicht um gegen Sebastian Vettel zu bestehen, werden wir bald sehen.

01:37 Uhr
Die Rookies im Überblick
Vier Piloten feiern in Melbourne beim Saisonauftakt 2019 ihr Debüt. Wir liefern euch bis zum Rennen zu allen noch einmal alle Infos auf einen Blick. Den Anfang macht Alexander Albon.

01:30 Uhr
Wir sind aufgeregt
In einer halben Stunde geht es endlich los. Vorher gibt es von uns aber wie gewohnt noch ein paar Infos auf den Weg. Gestern äußerten sich die Piloten zum neuen Zusatzpunkt. Auch sie sind sich einig, dass der Bonuspunkt für die schnellste Rennrunde am Ende keine Rolle spielen wird.

01:23 Uhr
Das ist gestern passiert
Wer heute zum ersten Mal reinliest, hat gestern eine erschütternde Nachricht verpasst. Charlie Whiting ist am Donnerstag-Morgen in Melbourne verstorben. Der Zirkus der Königsklasse ging dennoch weiter. Was sonst noch so am Medientag passiert ist, könnt ihr in hier erfahren:

01:15 Uhr
Guten Morgen aus Down Under
Wir begrüßen euch mitten in der Nacht aus dem sonnigen Melbourne, wo die Formel-1-Saison 2019 gleich eröffnet wird. Heute stehen die ersten beiden Trainingssessions an. Zwar wird noch kein Team die Karten auf den Tisch legen, aber einen kleinen Vorgeschmack auf das Kräfteverhältnis kann man meist doch erhaschen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter