Formel 1

Formel 1: Neue Aufgabe für McLarens Ex-Rennleiter Eric Boullier

Eric Boullier hat eine neue Funktion in der Formel 1. Nach der Trennung von McLaren im vergangenen Juli wechselt der Franzose aber zu keinem neuen Team.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Eric Boullier ist zurück in der Formel 1. Zumindest im erweiterten Umfeld. Wie der Veranstalter des Frankreich Grand Prix mitteilt, wird der ehemalige Renndirektor von Lotus und McLaren Botschafter und strategischer Berater des F1-Rennens in Le Castellet.

"Für mich hat der französische Grand Prix eine besondere Bedeutung und ich freue mich sehr darauf, zum Erfolg dieses großen Motorsport-Events beitragen zu dürfen", wird der Franzose zitiert.

"Eric verfügt über eine einzigartige Erfahrung und ich habe in unserer Arbeitsgruppe für die Rückkehr des Frankreich GP bereits gewaltig von seinem Rat und seiner Expertise profitiert", sagt Christian Estrosi, Präsident des französischen GP-Veranstalters GIP.

Noch bei der vergangenen Ausgabe des Rennens auf dem Circuit Paul Ricard war Boullier in seiner Funktion als Renndirektor von McLaren aktiv gewesen, hatte dort anhaltende Gerüchte einer Trennung wegen sportlicher Erfolglosigkeit entschieden dementiert.

Nur wenig später verschickte McLaren eine Pressemitteilung, in dem das Team neben einer neuen strategischen Ausrichtung im Management des Rennstalls auch verkündete, Boullier habe seinen Rücktritt eingereicht. Tatsächlich dürfte es sich vielmehr um eine Trennung von dem 45-Jährigen gehandelt haben.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter