Formel 1

Formel 1 2019, McLaren präsentiert Auto: MCL34 im neuen Design

McLaren präsentiert sein erstes Formel-1-Auto in der Ära nach Fernando Alonso. Die neuen Fahrer Carlos Sainz und Lando Norris enthüllten den MCL34 für 2019.
von Florian Becker

Motorsport-Magazin.com - McLaren stellte am Donnerstag als achtes Team sein neues Formel-1-Auto für die Saison 2019 vor. Nach dem Abgang von Star-Fahrer Fernando Alonso soll der MCL34 die einstigen Weltmeister zurück zu alter Stärke führen. Enthüllt wurde der Bolide vom neuen Fahrerduo, dem Spanier Carlos Sainz und McLaren-Zögling Lando Norris.

Nachdem McLaren zur Saison 2018 von Honda zu Renault gewechselt war, musste man nach jahrelanger Kritik am Motorenpartner schlussendlich auch erhebliche Unzulänglichkeiten in der eigenen Entwicklung einräumen. Der MCL33 war selbst in den Händen Alonsos aus eigener Kraft nicht Top-10-fähig. Einzig die Beharrlichkeit des zweimaligen Weltmeisters ermöglichte zumindest in der ersten Saisonhälfte regelmäßige Punkteresultate.

Unter dem Motto 'fearlessly forward' [furchtlos vorwärts] wurde das Auto präsentiert, mit dem es nun endlich wieder aus den Untiefen des Mittelfeldes gehen soll. Die Lackierung des MCL34 unterscheidet sich auf den ersten Blick trotz einiger neuer Partner nicht radikal von seinem Vorgänger. Die Flanke des Boliden misst nach wie vor einen dominanten Sponsor. McLaren blieb dem 2018 wiederbelebten Papaya-Orange treu, lediglich am Heck gibt es mehr Blau zu sehen. Auch die Overalls der Piloten sind hauptsächlich in Blau gehalten.

Formel-1-Autos 2019 im Technik-Check: McLaren MCL34: (12:55 Min.)

McLaren setzt auf neue Führung: Teamchef und Technik-Chef für 2019 neu

"Wir befinden uns in einem Umbauprozess", so McLaren CEO Zak Brown, dessen Team nicht nur auf zwei neue Fahrer setzt, sondern auch in der Teamführung zwei wichtige neue Schlüsselfiguren verpflichtet hat. "Andreas Seidl wird uns als Managing Director beitreten und das Formel-1-Team leiten", so der US-Amerikaner über den wichtigsten Neuzugang am Kommandostand, der ab dem 1. Mai seine Position im Team bekleiden wird.

Mindestens genauso wichtig ist die Personalie, um die es 2018 ein regelrechtes Tauziehen mit Red Bull beziehungsweise Toro Rosso gab. Für den MCL34 wird der neue beim Rivalen abgeworbene Technik-Chef 2019 aber an Bord sein. "James Key ist unser technischer Direktor", bestätigt Brown. "Die beiden werden mit unserem bestehenden Team arbeiten, damit wir wieder nach vorne kommen."

Sporting Director Gil de Ferran, der Mitte 2018 nach der Trennung von Eric Boullier seinen Posten bezog, ist ebenfalls zuversichtlich. "Wir haben uns sehr auf die Vorbereitungen für dieses Jahr fokussiert", so der Brasilianer. "Wir sind bereit. Das Gefühl innerhalb des Teams ist gut, es herrschen Vorfreude und Zuversicht."

Sainz und Norris bereit für große Aufgabe bei McLaren

Der große Erfolgsgarant der vergangenen Jahre soll durch die neuen Piloten adäquat vertreten werden. "Wir haben eine frische Fahrerpaarung, die zusammen die neue Generation der Formel-1-Talente repräsentiert", so Brown, dessen Fahrerduo mit einem Durchschnittsalter von 21,5 Jahren das jüngste im Feld ist.

Sainz übernimmt nach seiner Ausbildung bei Red Bull und einem Zwischenstopp bei Renault die Rolle des Teamleaders. "Wir wissen, wie groß die Aufgabe ist, die uns bevorsteht", so der 24-Jährige. "Aber erstmal müssen wir nach den Tests evaluieren, wo wir stehen. Ich kann es kaum abwarten, ab da wieder Rennen zu fahren und zusammen nach vorne zu stürmen."

Rookie Norris ist mit 19 Jahren der jüngste Pilot im Feld. "Ich habe über den Winter hart gearbeitet, um mich für meinen Aufstieg in die Formel 1 vorzubereiten. Ich habe viel Zeit mit dem Team in der Fabrik verbracht, um so viel wie möglich zu lernen", so der Brite, der 2018 bereits als Freitagsfahrer Erfahrungen sammelte.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter