Formel 1

Formel 1: Alonso schon beim Test zurück im McLaren?

Fernando Alonso soll beim Wintertest 2019 schon wieder im Formel-1-Auto sitzen, das berichten spanische Medien. Braucht McLaren Alonsos Hilfe?
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Ende 2018 kehrte Fernando Alonso der Formel 1 den Rücken. Anfang 2019 könnte der zweimalige Weltmeister schon wieder im Cockpit eines Formel-1-Boliden sitzen. Wie die spanische Zeitung Marca berichtet, wird Alonso an einem der acht Tage des Wintertests in Barcelona im McLaren sitzen.

Zumindest einen halben Tag soll Alonso das Steuer des MCL34 übernehmen, um den Ingenieuren Feedback zu geben. Nach seinem Rücktritt startet McLaren mit dem verhältnismäßig unerfahrenen Duo Carlos Sainz und Lando Norris in die Formel-1-Saison 2019.

Damit hat McLaren erstmals seit 2008 ein Fahreraufgebot ohne WM-Titel und erstmals seit 1994 nicht einmal einen Grand-Prix-Sieger in den eigenen Reihen. Genau aus diesem Grund ist offenbar Alonsos Feedback erwünscht.

Testfahrten im McLaren boten Alonso in den vergangenen Jahren einen eher beschränkten Spaßfaktor - Foto: LAT Images

Nach der überaus erfolglosen zweiten Amtszeit bei McLaren trat der Ex-Champion 2018 desillusioniert zurück. Alonso ist allerdings noch immer eng mit dem britischen Rennstall verbunden, bestreitet unter anderem das Indy 500 für McLaren. Zuletzt vertrieb sich Alonso die Zeit beim 24h Rennen in Daytona, das er dank einer Meisterleistung im Regen gewann.

Nicht wenige glauben, dass sich Alonso auch zu einer schnellen Formel-1-Rückkehr bewegen ließe, sollte sich der MCL34 als konkurrenzfähig erweisen. Daran, dass McLarens neuer Renner konkurrenzfähig ist, darf zumindest gezweifelt werden. Im vergangenen Jahr landete McLaren nur dank Force Indias Punktabzug auf Rang sechs der Konstrukteurswertung, der Abwärtstrend während der Saison war schockierend.

Den ersten Blick auf den MCL34 gibt es am 14. Februar 2019. Als bislang einziges Team hat McLaren ein richtiges Launch-Event angekündigt. Um 13:00 Uhr unserer Zeit wird der Bolide von Zak Brown, Gil de Ferran und den beiden Piloten live vor Journalisten in Woking enthüllt. Andreas Seidl, kürzlich als neuer Teamchef bekanntgegeben, wird zu diesem Zeitpunkt wohl noch nicht im Amt sein.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video