Formel 1

Formel 1, Vettel & Hamilton tauschen Helme: Rivalen mit Respekt

Große Geste unter Gegnern: Sebastian Vettel und Lewis Hamilton tauschen nach ihrem WM-Fight 2018 ihre Helme. Ganz ohne Kampfansage geht das nicht.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Die Formel-1-Weltmeisterschaft 2018 zählte zu den besten Saisons der Königsklasse seit Jahren. Da sind sich einige Beobachter einig. "Absolut. Es sah schon gleich zu Beginn sehr vielversprechend aus, echt klasse", sagte etwa der ehemalige F1-Boss Bernie Ecclestone im Exklusiv-Interview bei Motorsport-Magazin.com.

Der wichtigste Grund dafür: Sebastian Vettel und Ferrari leisteten Lewis Hamilton und Mercedes mehr Gegenwehr als je zuvor. Es war ein Duell auf Augenhöhe, zu Saisonbeginn sogar mit leichten Vorteilen bei der Truppe aus Maranello. Doch Mitte der Saison wendete sich das Blatt - bis das Pendel schließlich doch wieder deutlich in Richtung Silber ausschlug.

Schon in Mexiko krönte sich Hamilton letztlich vorzeitig zum Weltmeister, Mercedes zog zwei Wochen später in Brasilien nach. "Die WM hätte sich aber erst hier entscheiden sollen, nicht da, wo es passiert ist", meinte deshalb Ecclestone in Abu Dhabi. Doch unter dem Strich ging es noch immer extrem intensiv so. So intensiv, so hart, so aufreibend, dass Sebastian Vettel bereits ankündigte, jetzt erst einmal etwas Abstand zu brauchen.

Doch noch bevor sich Hamilton und Vettel in die Winterpause verabschiedeten trafen sich die großen Rivalen dieses Jahres noch einmal in Abu Dhabi. Am Montag nach dem Saisonfinale veröffentlichte Mercedes ein Video dieser besonderen Zusammenkunft. Anlass: Als Geste des gegenseitigen Respekts tauschten die großen Kontrahenten das persönlichste Stück eines jeden Rennfahrers: ihre Helme.

Hamilton: Höchste Wertschätzung unter Fahrern

"Das ist das erste Mal, dass wir Helme tauschen, darauf habe ich mich sehr gefreut", sagt Vettel in dem kurzen Clip. "Das ist eine Art Ehrensache, die Fahrer machen, die höchste Wertschätzung, die wir uns als Fahrer entgegenbringen können. Denn sie sind für uns wie unsere Trikots", ergänzt Hamilton.

"Also, hier ist einer von meinen", sagt Vettel darauf, reicht dem Briten seinen Helm. "Und hier ist einer von meinen", antwortet Hamilton, reicht Vettel den seinen während es zum Handschlag unter Weltmeistern kommt. "Toller Job dieses Jahr. Es war mir eine wahre Freude, gegen dich Rennen zu fahren", schwärmt Hamilton über das Duell mit Vettel.

Vettel an Hamilton: Kann dich hoffentlich von noch mehr Titeln abhalten

"Und gut gemacht an dich", gibt Vettel zurück. "Fünf WM-Titel, das ist eine große Leistung!" Ganz ohne Kampfansage für 2019 geht das Treffen aber nicht über die Bühne. Vettel: "Ich hoffe, ich kann dich von noch mehr abhalten!" Hamilton lacht, interessiert sich schon wieder mehr für den Helm seines Rivalen. "Du hast einen sehr kleinen Kopf. Ich werde ihn nie wirklich benutzen können."

Hülkenberg-Crash in Abu Dhabi 2018: Halo - Retter oder Falle?: (5:16 Min.)


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter