Formel 1

Lewis Hamilton: Die Formel 1 hat mich gebrochen

Lewis Hamilton heißt der Gast der Pilotfolge des neuen offiziellen Formel-1-Podcasts Beyond The Grid. Der Brite über den Stellenwert der F1 in seinem Leben.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 1 startet unter Liberty Media einmal mehr ein neues Projekt. Dieses Mal wagt sich die Königsklasse in das Reich der Podcasts vor. F1 mal ganz ohne Racing-Bilder, nur zum Anhören. Jede Woche soll die von Tom Clarkson moderierte und englischsprachige Sendung "Beyond The Grid" Einblicke in die Königsklasse gewähren, absolute Topstars der Szene ausführlich zu Wort kommen, erzählen lassen.

In der Pilotfolge spricht auch gleich einmal das erste absolute Zugpferd: Weltmeister und Mercedes-Pilot Lewis Hamilton. Und wenn der erst einmal ins Erzählen gerät und Erinnern gerät, ist bekannt womit das enden kann: sehr, sehr langen und persönlichen Anekdoten. Entsprechend währt die Auftaktfolge auch gleich einmal stolze 50 Minuten, in denen der vierfache F1-Champion so einiges zum Besten gibt, emotional wird.

Hamilton: F1 hat mich gebrochen, aufgebaut, gebrochen, aufgebaut

Besonders als es um seine ganz persönliche Beziehung zur Formel 1 geht, zum Stellenwert der Königsklasse in seinem Leben und was die F1 mit dem Menschen und Rennfahrer Lewis Hamilton gemacht hat. "Die Formel 1 hat mir ein Leben gegeben, einen Sinn, was etwas ziemlich Besonderes ist. Aber die F1 hat mich auch gebrochen. Sie hat mich gebrochen und mich wieder aufgebaut, mich gebrochen und wieder aufgebaut", so Hamilton.

"Wenn du das alles durchlebst, so viel hineinsteckst, dann bricht es dir das Herz und bringt doch um, wenn du versagst. Wenn du stolperst. Und jeder zuschaut, dass du stolperst", schildert der Brite. "Aber wenn du wieder hochkommst und du erfolgreich bist, dann erhebt es dich. Du fällst und brichst dir die Knochen, du heilst und gehst weiter. Das meine ich damit."

Hamilton: Ohne Formel 1 von diesem Leben nur träumen können

"Es ist einfach diese Leidenschaft für das, was du tust und der Wille zum Erfolg. Es ist etwas, das schwer zu erklären ist, aber jeder hat das in einer gewissen Art oder Form", schildert der durch die Formel 1 inzwischen auch abseits des reinen Sportlers, Rennfahrers zum internationalen Superstar gewordene Hamilton.

Genau diese Stellung erreicht zu haben, den berüchtigten Lewis-Lifestyle leben zu können, freut Hamilton ganz besonders. Dafür empfinde er große Dankbarkeit - auch mit Blick auf seine persönliche Charakterbildung: "Die Formel 1 hat mir geholfen, zu wachsen und ich habe durch sie viel mehr Vertrauen in mich selbst gewonnen. Und sie hat mir die Plattform gegeben, Dinge machen zu können, die ich machen will, das Leben zu leben, von dem ich sonst nur hätte Träumen können."

Formel 1 2018: Brennpunkte vor dem Großbritannien GP: (06:58 Min.)


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter