Formel 1

Formel 1 2018, Frankreich GP: Live-TV, Livestream, F1-Zeitplan

Das Comeback des Frankreich GP der Formel 1 läuft im TV bei RTL, n-tv, ORF, SRF. Training, Qualifying & Rennen nur im Live-Stream F1 TV Pro voll zu sehen.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Es ist soweit: Endlich kehrt die Formel 1 zurück nach Frankreich. In Le Castellet steht am Wochenende auf dem Circuit Paul Ricard der Auftakt zum zweiten Saisondrittel, das achte F1-Rennen 2018, für Sebastian Vettel, Lewis Hamilton & Co. auf dem Programm. In Sachen TV-Programm bringt das trotz Rückkehr von Kanada nach Europa allerdings kein Comeback zu den gewohnten Routinen. Die Fußball-WM in Russland sorgt im TV-Plan, aber auch im Zeitplan, für Änderungen.

Die TV-Zuschauer in Deutschland, Österreich und der Schweiz können sich diesen Freitag, Samstag und Sonntag aber ohnehin auf ein ausgereiftes Live-Stream-Angebot F1 TV Pro freuen. Nach den riesigen Problemen beim Debüt in Barcelona lief der Live-Service schon in Monaco in allen Trainings und dem Qualifying flüssig, zuverlässig, ohne nerviges Buffering. Nur im Rennen gab es im Fürstentum erneut Probleme zu beklagen. Zuletzt in Kanada lief der Stream - zumindest in allen Tests von Motorsport-Magazin.com - dann erstmals durchgängig flüssig.

Wann genau und wo man aber trotz der Fußballweltmeisterschaft in Russland auch TV-Sender oder Live-Streams eim Frankreich GP abseits vom allumfassenden F1 TV einschalten kann, erklärt Motorsport-Magazin.com in der großen Zeitplan- und TV-Programm-Übersicht.

Formel 1 Frankreich 2018: RTL & n-tv back to normal

Bei RTL, 2018 in Deutschland einzig verbliebener TV-Sender für die Formel 1, bleibt in Sachen Zeitplan und Übertragungen im TV trotz des F1-Abschieds von Sky alles beim Bekannten (Qualifying und Rennen live, Trainings als Zusammenfassung), mit Blick auf Schwestersender n-tv und die dort ausgestrahlten Freien Trainings gibt es allerdings Neues, sind FP1 und FP2 2018 geschlossen immer wenigstens im Stream auf ntv.de und tvnow.de zu sehen. So auch in Frankreich, im Hauptprogramm des News-Senders ist einzig das zweite Training zu sehen. Den Experten macht Christian Danner, Timo Glock ist ohnehin parallel mit der DTM am Norisring unterwegs.

Achtung: Formel-1-Startzeiten in Frankreich wegen Fußball-WM später

Anders als zuletzt in Kanada wegen des Abendtermins läuft das Qualifying in Frankreich wieder regulär bei RTL, nicht n-tv – das Rennen ohnehin. Wichtig jedoch: Ebenfalls wegen der Fußball-WM müssen sich die Fans in Le Castellet von den 2018 ohnehin schon neuen Startzeiten wieder umgewöhnen. Statt um 15:10 Uhr erfolgt der Start erst um 16.10. Auch die anderen Sessions starten alle eine Stunde später als gewohnt.

ORF & SRF: Formel-1-Übertragungen wegen Fußball-WM dünn

Für die Zuseher in Österreich und der Schweiz geht es im TV 2018 insgesamt übrigens komplett weiter wie aus 2017 gewohnt. Hier ändert sich in Frankreich wie zuletzt schon in Kanada jedoch einiges.

Wichtig zunächst für die Schweizer: In Le Castellet ist dieses Mal wieder SRFinfo für die Formel 1 zuständig. Im Qualifying funktioniert das in vollem Umfang, die Rennübertragung wird jedoch mal nicht wegen der WM, sondern des Nordostschweizer Schwingfest verkürzt (s.u.).

In Österreich zeigt der ORF1 von den Freitagstrainings wie schon in Kanada nur spärliche Bilder. Immerhin eine gute halbe Stunde gibt es dieses Mal zum Start des FP2. Qualifying und Rennen laufen in vollen Umfang ganz regulär.

Formel 1 2018 Frankreich Live-Stream: Legale, deutsche Angebote

Neben RTL gibt es 2018 auch ohne Sky eine Alternative. Der offizielle F1-Stream "F1 TV Pro" auf der Formel-1-Website selbst zeigt wie zuvor der Pay-TV-Sender wirklich alle Sessions vom ersten Training bis zum Rennen live und ohne Werbepause. Zudem sind bis zu 24 Kameraperspektiven, darunter alle 20 Onboards, wählbar und frei kombinierbar. Auch die Pressekonferenzen sind inkludiert bzw. sollen später im Saisonverlauf noch folgen. Seit dem Spanien GP ist das Angebot endlich buchbar.

Formel 1 Frankreich 2018: Highlights, Re-Live, Zusammenfassung, Aufzeichnung

Zumindest ein Stück weit Abhilfe für dieses Komplettprogramm: Die RTL-Mediathek TV NOW bietet ebenfalls Streaming, zeigt immerhin das gesamte F1-Programm des Kölner Senders parallel zum TV im Live-TV. Qualifying und Rennen können also ebenfalls über diese Plattform verfolgt werden. Auch Re-Live ist im Angebot enthalten. Nach dem Rennwochenende können also Aufzeichnungen von Rennen und Qualifying angesehen werden. Zusammenfassungen und Highlights liefert darüber hinaus die Formel 1 selbst auf formula.com und ihrem Youtube-Kanal. In Österreich bietet die ORF-TVThek ein Live-Stream-Angebot, in der Schweiz der SRF.

Formel-1-Zeitplan und TV-Programm Frankreich 2018

Donnerstag:
15:00 Uhr: Fahrer-PK, Teilnehmer: Alonso, Gasly, Grosjean, Ocon

Freitag:
12:00 Uhr - 13:30 Uhr: 1. Freies Training (LIVE: F1 TV Pro, ntv.de, tvnow.de)
14:00 Uhr: Teamchef-PK, Teilnehmer: Abiteboul, Horner, Boullier, Vasseur
16:00 Uhr - 17:30 Uhr: 2. Freies Training (LIVE: F1 TV Pro, n-tv, ntv.de, tvnow.de, ORF1 (nur 16:05 Uhr - 16:35 Uhr)

Samstag:
13:00 Uhr - 14:00 Uhr: 3. Freies Training (LIVE: F1 TV Pro; Zusammenfassung: RTL 15:00 Uhr)
16:00 Uhr - 17:00 Uhr: Qualifying (LIVE: F1 TV Pro, RTL, tvnow.de, SRFinfo, ORF1

Sonntag:
16:10 Uhr: Rennen (LIVE: F1 TV Pro, RTL, tvnow.de, ORF1, SRFinfo (nur 15:40 - 16:30 Uhr)

Die perfekte Ergänzung zum TV-Bild oder unterwegs ist der Live-Ticker von Motorsport-Magazin.com, mit dem Sie keine Entscheidung auf der Strecke verpassen. Einfach reinklicken und die Formel 1 genießen:

Formel 1 auch mobil mit der App von Motorsport-Magazin.com

Wer viel unterwegs ist, ist mit der komplett überarbeiteten App von Motorsport-Magazin.com perfekt aufgestellt. Diese gibt es sowohl für alle Android-Geräte und iOS-Systeme von Apple.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter