Formel 1

Formel 1 2018, Barcelona-Test: Überraschung bei Red Bull

Die Formel 1 spult nach dem Spanien GP die ersten Testfahrten innerhalb der Saison 2018 ab. Welche Fahrer in Barcelona im Einsatz sind. Der Test-Ticker.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Die Formel 1 testet nach dem Spanien GP in Barcelona (10.-13. Mai 2018) auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya zum ersten Mal für 2018 während der F1-Saison. Nach einem Tag Luftholen am Montag stehen für die zehn Formel-1-Teams am Dienstag und Mittwoch zwei Testtage in Montmelo auf dem Programm.

Dabei testen McLaren, Haas und entgegen der ursprünglichen Planung auch Force India sogar mit zwei Autos. Das ist unüblich, kommt jedoch durch spezielle Reifentestfahrten für Pirelli zustande. Eigentlich sollten in Barcelona nur Haas und McLaren dieses Programm absolvieren. Weil ein geplanter Test nach dem China GP nicht zustande gekommen war, ist nun jedoch auch Force India mit von der Partie.

Als erster Rennstall hat Force India nun auch sein komplettes Line-up für den Test bekannt gegeben. Dabei überraschte das Team zumindest etwas: Ausschließlich Nachwuchsfahrer sind für den britisch-indischen Rennstall im Einsatz. Allerdings müssen an zwei der vier Testtage in der Saison auch sogenannte Young Driver eingesetzt werden. Diese dürfen nicht mehr als zwei F1-Rennen absolviert haben.

In der folgenden Tabelle und im Ticker werden diese und weitere Einsatzfahrer vermeldet, sobald offiziell bestätigt. Ein zweiter F1-Test im Saisonverlauf 2018 findet im Anschluss an den Ungarn GP statt.

Formel 1 Test Barcelona: Die Fahrer im Einsatz

Team Dienstag Mittwoch
Mercedes
Ferrari
Red Bull Verstappen Dennis
Force India Latifi / Russell (Pirelli) Mazepin / Latifi (Pirelli)
Williams Rowland Kubica
Renault Sainz Aitken
Toro Rosso
Haas
McLaren Vandoorne / Norris, Turvey (Pirelli) Norris / Vandoorne (Pirelli)
Sauber

Formel 1 Testfahrten in Spanien: Fahrer-Ticker

14. Mai
Red Bull überrascht: Jake Dennis is back!
Einen Tag vor dem ersten Testtag gibt Red Bul sein Line-Up bekannt - und sorgt für eine faustdicke Überraschung. Noch am ersten Tag ist alles normal: Max Verstappen fährt. Am Mittwoch aber deckt RBR den ersten von zwei Pflichttagen für Young Driver mit einem gewissen Jake Dennis ab. Der 22-Jährige Ex-Fahrer von GP3 Series und Formel 3 hatte sich vergangenes Jahr eigentlich in den GT-Sport verabschiedet. Allerdings ist Dennis gegenwärtig noch immer Simulatorfahrer bei Red Bull. Deshalb soll er den Test in der realen Welt jetzt fahren, um zu sehen wie Simulator und Strecke korrelieren.

14. Mai
Planänderung bei McLaren
McLaren ändert seine Fahrerzuteilung zu normalem Programm und Pirelli-Einsatz leicht. Am ersten Tag teilen sich jetzt Lando Norris und Oliver Turvey das Reifen-Programm. Dafür fährt Turvey jetzt am Mittwoch gar nicht und Vandoorne übernimmt das Pirelli-Pensum alleine.

07. Mai
Renault: Hülkenberg hat frei
Bei Renault kommt an den beiden Testtagen auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya sowohl ein Stamm- als auch ein Nachwuchsfahrer zum Zuge. Am ersten Tag sitzt Carlos Sainz im Cockpit, der dieses Jahr im Gegensatz zu Nico Hülkenberg mit dem R.S.18 noch nicht richtig warm geworden ist. Der Spanier bekommt also die Chance zur Nacharbeit, während Hülkenberg beim Test nicht fahren wird. Am zweiten Tag fährt Formel-2-Pilot und Renault-Entwicklungsfahrer Jack Aitken, der für das Team somit die Young-Driver-Vorgaben erfüllt.

03. Mai
McLaren: Doppelt mit Nachwuchs am Start
McLaren setzt in Barcelona ebenfalls fast komplett auf Young Driver. Einzig Stoffel Vandoorne wird am Dienstag den MCL33 pilotieren. Fernando Alonso bekommt eine Pause von seinen tausenden F1- und WEC-Aktivitäten. Stattdessen fährt am zweiten Tag Lando Norris den MLaren. Für den Pirelli-Test hat McLaren den Briten ebenfalls abgestellt. Norris testet am Dienstag für die Italiener, am Mittwoch übernimmt Oliver Turvey.

01. Mai
Williams: Kubica kehrt zurück
Bei Williams kommt es in Barcelona zum Wiedersehen mit Robert Kubica. Der Pole fährt erst im Freien Training zum Spanien GP eine Session, dann am zweiten Testtag. Am ersten Tag der Tests sitzt der für 2018 neu verpflichtete Young Driver Oliver Rowland im FW41.

01. Mai
Force India mit Latifi, Mazepin & Russell
Force India setzt bei den ersten F1-Testfahrten während der Saison auf den Nachwuchs: Gleich drei Youngster werden in Barcelona im VJM11 platznehmen. Nicholas Latifi, Ersatz- und Testfahrer des Rennstalls, wird am Dienstag seine ersten Erfahrungen für Force India auf der Strecke sammeln. Eine Premiere im F1-Cockpit wird es nicht, hatte der Kanadier bereits 2017 für Renault in Ungarn getestet. Auf den Einsatz in Spanien sollen später weitere Teilnahmen an Freien Trainings folgen. Nikita Mazepin, Entwicklungsfahrer des Teams, kommt in Barcelona ebenfalls zum Einsatz, der am Mittwoch von Latifi übernimmt. In einem für spezielle Pirelli-Test zweiten Force India ist schließlich auch noch Mercedes-Junior George Russell unterwegs (Dienstag). Latifi fährt dieses Programm am Mittwoch.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter