Exklusiv
Formel 1

Sebastian Vettel: Formel-1-Star sagt Race of Champions 2018 ab

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel sagt seinen Start beim Race of Champions 2018 in Riad ab. Kein aktueller Formel-1-Pilot startet in Saudi Arabien.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Lange wurde spekuliert, nun ist es Gewissheit: Wie Motorsport-Magazin.com erfuhr, sagt Sebastian Vettel seinen Start beim Race of Champions 2018 ab. Die beliebte Veranstaltung findet in diesem Jahr am 2. und 3. Februar erstmals in Saudi Arabiens Hauptstadt Riad statt.

"Leider kann ich in diesem Jahr nicht beim Race of Champion dabei sein, aber ich wünsche allen dort viel Spaß", so Vettel über seine Absage. "Die Rennen sind zwar kurz, aber dafür intensiv und bringen gute Laune. Ich werde es auf jeden Fall vermissen, dort anzutreten."

Zwischen 2007 und 2012 gewann Sebastian Vettel jeweils zusammen mit Formel-1-Legende Michael Schumacher sechsmal hintereinander die Nationenwertung des Race of Champions. 2015 krönte er sich im Olympiastadion in London zum sogenannten 'Champion of the Champions', als er die Einzelwertung gewann.

Michael Schumacher und Sebastian Vettel gewannen die Nationenwertung sechsmal hintereinander - Foto: Race of Champions

Beim Race of Champions 2017 in Miami trat Vettel gemeinsam mit Pascal Wehrlein für Team Deutschland an. Weil sich Wehrlein allerdings am Vortag überschlug und dabei eine Rückenverletzung zuzog, musste Vettel Deutschland allein vertreten - und gewann die Nationenwertung im Alleingang.

Auf ein deutsches Team müssen die Fans aber auch 2018 nicht verzichten: DTM-Champion Rene Rast startet gemeinsam mit Langstreckenweltmeister Timo Bernhard. Bislang hat kein aktueller Formel-1-Pilot sein Kommen für die diesjährige Ausgabe zugesagt.


Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter