Formel 1

Formel 1 Brasilien: Bottas ringt Vettel nieder, Hamilton crasht

Pole Position für Valtteri Bottas beim Formel-1-Rennen in Brasilien. Im Qualifying in Sao Paulo fuhr der Mercedes-Pilot Bestzeit. Lewis Hamilton mit Crash.
von Jonas Fehling

Motorsport-Magazin.com - Valtteri Bottas hat sich im Qualifying die Pole Position für den Brasilien GP der Formel 1 2017 (am Sonntag ab 17:00 Uhr live im TV bei RTL, Sky Sport HD, ORF1 und SRF2 sowie im Live-Ticker von Motorsport-Magazin.com) gesichert.

In 1:08.322 Minuten erzielte der Mercedes-Fahrer mit einem neuen Rundenrekord die absolute Bestzeit in Sao Paulo. Dem Zweiten, Sebastian Vettel, fehlte allerdings keine Zehntel auf Bottas. Nur 0,038 Sekunden trennte das Duo an der Spitze. Auch Kimi Räikkönen auf P3 war mit gut zwei Zehnteln Abstand keine Welt entfernt.

Nach den ersten Runs im Q3 hatte es noch nach eine Pole für Sebastian Vettel ausgesehen, doch trotz einsetzendem Regen während der zweiten Runs gelang Bottas noch eine Verbesserung. Für den Finnen ist es die erst dritte Pole Position in der Formel 1.

Für Lewis Hamilton verkam das erste Qualifying nach seinem vorzeitigen WM-Triumph zur Horror-Session. Durch einen Abflug samt Crash schied der Brite bereits in Q1 aus - zum erstem Mal seit 27 Rennen. Eine Zeit hatte der Brite noch nicht erzielt, sodass er trotz diverser Gridstrafen seiner Kollegen (s.u.) vom letzten Rang starten muss.

Pascal Wehrlein verpasste den Einzug in das Q2 als 16. nur knapp, besiegte damit aber endlich mal wieder Sauber-Kollege Marcus Ericsson. Nico Hülkenberg wurde Achter hinter Max Verstappen, Daniel Ricciardo, Sergio Perez und Fernando Alonso, aber vor Renault-Kollege Carlos Sainz und Felipe Massa, der die Top-10 komplettierte.

Das sagen Bottas, Vettel & Räikkönen zum Qualifying

Valtteri Bottas: "Ich fühle mich gut. Es war so eng mit Sebastian das gesamte Qualifying über, aber ich habe am Ende eine gute Runde hingeknallt. Das Lewis am Anfang raus ist, war für uns natürlich schade, aber ich bin froh, dass ich die Kohlen für das Team aus dem Feuer holen konnte."

Sebastian Vettel: "Ist in Ordnung. Ist schon okay für morgen, aber ich wäre natürlich sehr gerne vorne gewesen. Ich denke ich habe es auf den Bremsen im letzten Run etwas übertrieben in Kurve eins hinein und da zu viel Zeit verloren. Von da an war die Runde dann gut. "

Kimi Räikkönen: "Für mich hat es sich angefühlt, als hätte ich besser sein können, aber es war etwas schwierig, die Reifen ins richtige Fenster zu bekommen. Der letzte Runde war aber besser, aber nicht genug."

Qualifying - Session 3
Zwischenfälle: Massa/Sainz behindern sich gegenseitig
Top-5: Bottas, Vettel, Räikkönen, Verstappen, Ricciardo

Qualifying 2 in Brasilien: Ferrari & Mercedes im Rekord-Duell

Das war Q2: Zu Beginn des Q2 kamen sie endlich: Die ersten richtigen Regentropfen des Wochenendes. Aufatmen bei den Wetterfröschen, die bisher völlig daneben gelegen hatten. Intermediates oder gar Regenreifen waren aber noch nicht nötig. Valtteri Bottas erzielte in 1:08.901 Minuten sogar einen neuen Streckenrekord, den er kurz darauf noch einmal unterbot. Zunächst eine bzw. zwei Zehntel dahinter: Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen, anders als im Q1 diesmal auch auf Supersofts. Doch dann konterten auch die: Neuer Rekord von Vettel in 1:08.494 Minuten! Räikkönen allerdings gelang keine ideale zweite Runde.

Interessant: Diesmal war es Daniel Ricciardo, der es mit dem Soft versuchte. Nach dem ersten Run lag der Australier mit sechs Zehnteln Rückstand auf Kurs für Q3, war auch am Ende noch starker Fünfter. Somit darf er mit seinen zehn Starf-Startplätzen immerhin auf dem härten Pirelli starten.

Nico Hülkenberg zog als Achter in Q3 ein, Esteban Ocon, Romain Grosjean, Stoffel Vandoorne, Kevin Magnussen und Brendon Hartley

Qualifying - Session 2
Zwischenfälle: Alonso behindert Verstappen auf dem Weg zur FIA-Waage
ausgeschieden: Ocon, Grosjean, Vandoorne, Magnussen, Hartley
Top-5: Vettel, Bottas, Verstappen, Räikkönen, Ricciardo

Qualifying 1 in Brasilien: Hamilton crasht, Ferrari taktiert

Das war Q1: Unfassbare Szene gleich zu Beginn: Plötzlich flog der Weltmeister ab! Lewis Hamilton verlor in Kurve sieben die Kontrolle über seinen Mercedes und krachte in die Reifenstapel. Das Aus für den Champion. Immerhin hatte sich Hamilton bei dem auch noch seitlichen Einschlag bei mittlerer Geschwindigkeit nicht verletzt. Die Session musste unterbrochen werden.

"Mir geht es gut", sagte Lewis Hamilton anschließend in den TV-Interviews. "Ich weiß wirklich nicht, was passiert ist. Es ging so schnell. Es gibt nicht viel zu sagen, ihr habt gesehen, was passiert ist."

Danach zeigte sich vor allem Ferrari von seiner besten Seite. Trotz softer Reifen erzielte Kimi Räikkönen die Bestzeit, fünf Hundertstel vor Valtteri Bottas mit Supersofts. Räikkönen kratze dabei bereits am Rundenrekord aus dem dritten Training, den Bottas auf Supersoft aufgestellt hatte. Auch Sebstian Vettel kam mit dem Soft gut zurecht, lag als Dritter gut zwei Zehntel hinter dem Teamkollegen, aber genauso weit vor Massa und beiden Red Bull (ebenfalls mit Supersoft).

Nico Hülkenberg folgte auf P7 hinter Fernando Alonso, Pascal Wehrlein verpasste das Q2 als 16. so knapp wie nur möglich. Ebenfalls ausgeschieden: Pierre Gasly, Lance Stroll, Marcus Ericsson und natürlich Hamilton.

Qualifying - Session 1
Zwischenfälle: Hamilton crasht! Verstappen meldet Motor-Problem
ausgeschieden: Wehrlein, Gasly, Stroll, Ericsson, Hamilton
Top-5: Räikkönen, Bottas, Vettel, Massa, Verstappen

Die Strafen: Jede Menge. Lance Stroll muss wegen Getriebewechsels fünf Positionen nach hinten. Daniel Ricciardo wegen der achten eingebauten MGU-H gar zehn. Dasselbe gilt für Brendon Hartley. Teamkollege Pierre Gasly muss sogar 25 Plätze nach hinten. Damit ist Toro Rosso einmal mehr arg gebeutelt von den Renault-Motoren - was inzwischen für richtig heftigen Ärger sorgt.

Die Analyse: Tja, auch Weltmeister machen Fehler. Die Aufholjagd Lewis Hamiltons kann den Brasilien GP allerdings nur bereichern. Wenngleich auch der Kampf an der Spitze mit dem Briten klasse gewesen wäre, bedenkt man, wie eng sich Ferrari und Mercedes in Sao Paulo bekämpfen.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter