Formel 1

Formel 1 Brasilien: Hamilton crasht, letzter Startplatz

Formel-1-Pilot Lewis Hamilton crasht im Qualifying zum Brasilien GP. Der Mercedes-Pilot startet in Sao Paulo vom letzten Platz.
von Christian Menath

Motorsport-Magazin.com - Der frischgebackene vierfache Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton muss beim Brasilien GP in Sao Paulo vom letzten Platz starten. Der Mercedes-Pilot verunfallte auf seiner ersten schnellen Runde im Q1 und musste das Qualifying somit beenden.

Hamilton verlor in der langgezogenen Dreifach-Rechtskurve zwischen den Kurven sechs und sieben das Heck und drehte sich mit blockierenden Rädern in den Reifenstapel. Der Mercedes schlug mit der linken Fahrzeugseite ein und konnte nicht weiterfahren.

Hamilton blieb recht lange im Cockpit sitzen und entschuldigte sich noch über den Funk bei seinem Team. Der Einschlag erfolgte allerdings mit weniger als 25G, weshalb ein offizieller Check im Medical Center nicht nötig war.

"Mir geht es gut", sagte Lewis Hamilton anschließend in den TV-Interviews. "Ich weiß wirklich nicht, was passiert ist. Es ging so schnell. Es gibt nicht viel zu sagen, ihr habt gesehen, was passiert ist." Besonders beeindruckt war Hamilton vom Abflug nicht: "Es ist unglücklich, aber das sind einfach die Herausforderungen, die das Leben interessant machen. Ich versuche, aus allem, was auf mich zukommt, zu lernen. Es war definitiv sehr ungewöhnlich für mich, aber es zeigt, dass wir alle Menschen sind und diese Dinge passieren."

Hamilton braucht Erlaubnis für Brasilien-Start

Der Formel-1-Weltmeister muss somit vom letzten Platz aus starten, obwohl Brandon Hartley, Pierre Gasly, Lance Stroll und Daniel Ricciardo strafversetzt werden. Hamilton allerdings konnte kein gezeitete Runde setzen und erfüllt somit die 107-Prozent-Regel nicht.

Schafft ein Pilot die 107-Prozent-Hürde nicht, darf er nur mit einer expliziten Erlaubnis der Stewards am Rennen teilnehmen. Diese Erlaubnis ist allerdings in den meisten Fällen nur Formsache.

"Ich werde mein Bestes geben und so viel Spaß haben, wie es nur geht", sagte der Mercedes-Pilot angesichts seiner Startposition. "Ich habe es schon öfter geschafft, es könnte ein interessantes Rennen geben." 2009 startete Hamilton in Sao Paulo von Rang 17 und landete am Ende noch auf Platz drei. Einen Sieg konnte Hamilton außerhalb der Top-10 gestartet noch nie feiern.

Das Qualifying wurde nach dem Unfall mit Rot unterbrochen, konnte nach wenigen Minuten allerdings fortgesetzt werden.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter