Formel 1

Formel 1 startet offizielle eSports Weltmeisterschaft

Die Formel 1 geht weiter neue Wege. In diesem Jahr können Zocker aus aller Welt erstmals die eSports-Weltmeisterschaft gewinnen - der Sieg lohnt sich.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Liberty sei Dank, die Formel 1 wird langsam immer zeitgemäßer: Wie der neue Besitzer der Königsklasse nun bekanntgab, wird in diesem Jahr erstmals eine offizielle eSports Weltmeisterschaft ausgetragen. Diese Neuerung erfolgt auch im Zuge der Einführung des neuen Formel 1 2017 Computer-Spiels, das am kommenden Freitag auf den Markt kommt. Auf dieser Plattform haben bald Zocker auf der ganzen Welt die Möglichkeit, sich zum offiziellen eSports F1-Weltmeister zu krönen.

"Dieser Launch ist eine großartige Chance für uns. Einmal aus strategischer Sicht, und um neue Fans zu gewinnen", sagte Formel-1-Marketingchef Sean Bratches. Unter Bernie Ecclestone wäre ein eSports Formel-1-Weltmeister wohl kaum denkbar gewesen, doch das US-Unternehmen Liberty hat die Zeichen der Zeit erkannt. eSport boomt seit einiger Zeit, hat Millionen Fans auf aller Welt.

Gaming-Fans, die sich mittels der virtuellen Weltmeisterschaft künftig auch für die Formel 1 auf der Strecke begeistern sollen. Die eSports-Königsklasse erscheint gut durchdacht. Ab September werden die besten Spieler in verschiedenen Ausscheidungsrunden ermittelt. Die Top-20 reisen zum Saisonfinale nach Abu Dhabi und fahren dort parallel zur 'echten' Formel 1 ihren Weltmeister aus.

Der Sieg in der eSports-WM lohnt sich: Der Gewinner darf sich offiziell Formel 1 eSports Champion nennen und bekommt einen eigenen Charakter im 2018er Formel-1-Computerspiel. Außerdem erhält er eine Einladung zu einem Grand Prix und ist automatisch für das Halbfinale der nächstjährigen Weltmeisterschaft qualifiziert.

Aufregende Erfahrung für Spieler

Die Formel 1 eSports-Serie besteht aus einer Partnerschaft zwischen der F1, dem bekannten Spieleentwickler Codemasters sowie den eSports-Spezialisten von Gfinity. "eSports ist einer der am stärksten wachsenden Sektoren des Gaming", sagte Codemasters CEO Frank Saigner. "Die höchst wettbewerbsfähige Natur und das Highspeed-Spektakel des Sports in Kombination mit der Authentizität unseres Spiels sorgt für eine aufregende Erfahrung für Spieler und Zuschauer aus aller Welt."

Schon im Vorfeld des F1 2017-Launches können sich Interessierte aus Deutschland einen Vorgeschmack holen. Bei der am kommenden Dienstag beginnenden Gamescon in Köln stellt Codemasters das Spiel am Stand von Deep Silver & Friends vor - spielbar an zwölf Playstation-4-Rennkonsolen sowie auf der brandneuen Xbox One X von Microsoft.

eSports auf dem Vormarsch

Die Formel 1 unternimmt ihre ersten Schritte in der virtuellen Spielewelt, andere Bereiche des Motorsports sind schon etwas weiter. So bildet Nissan mit seiner GT Academy seit einigen Jahren Gamer zu echten Rennfahrern aus - die sogar schon Erfolge auf internationaler Bühne vorweisen können. Die junge Formel E trug Anfang Januar ein Gaming-Event in Las Vegas mit einem Preisgeld von einer Million Dollar aus. McLaren sucht derzeit einen neuen Simulatorfahrer mittels des 'World's Fastest Gamer'-Programmes.

eSports ist ein weltweiter Trend, der längst auch Deutschland erreicht hat. Laut einer aktuellen Studie des Forschungs- und Beratungsunternehmens Nielsen Sports in Kooperation mit Infront Deutschland und Sport1 Media interessierten sich 23 Prozent von 1191 befragten Personen zwischen 14 und 49 Jahren für eSports. Auf die gleiche Prozentzahl kamen die traditionellen Sportarten Radsport und Volleyball. Knapp dahinter landeten Skilanglauf, Snowboard (je 22 Prozent) und Tischtennis (19 Prozent).


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter