Formel 1

Live-Ticker Monaco GP: Donnerstag in Monaco

Es geht wieder rund an der Côte d'Azur! Die Formel 1 schlägt ihre Zelte in Monaco auf. Hier im News-Ticker erfahrt ihr alles zum ersten Trainingstag.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

20:30 Uhr
Mittendrin statt nur dabei
Dieser Fan, der uns in Monaco über den Weg gelaufen ist, scheint wirklich nichts dem Zufall zu überlassen. Selfie? Wofür, wenn er seine Erlebnisse auch gleich aus der Ego-Perspektive filmen kann...

Foto: Motorsport-Magazin.com

20:20 Uhr
Unterstützung aus Italien
Der jüngste Deutsche im Bunde hat offensichtlich nicht nur in der Heimat seine treuen Unterstützer. Diese Wehrlein-Fans sind aus Italien nach Monaco gekommen, wie Motorsport-Magazin.com herausfand.

Foto: Motorsport-Magazin.com

19:45 Uhr
Kein Fernseh-Typ
Die neue Lackierung von Haas überzeugt mit Schlichtheit. Der Teamchef selbst hatte am Donnerstag aber offenbar kein Auge dafür: "Ich hab nicht auf den TV geschaut, mach ich Donnerstag nie. Hättet ihr mir das nicht auftragen können?", so Steiner.

19:30 Uhr
Im Westen nichts Neues
Haas legte einen soliden ersten Trainingstag im Fürstentum hin. Eine kleine Sensation wie bei Toro Rosso blieb aus, aber dafür auch ein Debakel wie bei Renault. "War ein komplett normaler Tag, nichts spannendes passiert, kann leider nicht spannendes erzählen", gab sich Teamchef Günther Steiner wortkarg. Dabei gibt es bei Haas doch immer mindestens ein Thema. Wie schaut es denn mit den Bremsen aus, wollte Motorsport-Magazin.com von Steiner wissen: "Verdammt, deshalb haben wir doch das Auto umlackiert, damit wir euch ablenken", flachste der Teamchef.

18:56 Uhr
Sainz fällt vom Glauben ab...
... wenn sich das Ergebnis des 2. Freien Trainings im Zeittraining wiederholen sollte. Toro Rosso vor Mercedes? Das kann einfach nicht sein. "Wenn sie im Qualifying nicht vor uns sind, dann ist das etwas, was ich niemals verstehen werde", so der Spanier.

18:45 Uhr
Ultrasoft ist King
Pirelli hat mittlerweile die Daten der ersten Trainingssessions ausgewertet. Wie zu erwarten war, ist der Ultrasoft in Monaco die erste Wahl: "Wir sehen einen Unterschied von etwa 0,7 Sekunden zwischen Supersoft und Ultrasoft. Es lohnt sich also definitiv, den Ultrasoft so lange wie möglich zu fahren", empfiehlt der Reifenhersteller.

18:33 Uhr
Vettels Monaco-Statistik
Einen Sieg und vier Podestplätze hat Sebastian Vettel in Monte Carlo bisher zu verbuchen. Im vergangenen Jahr wurde er Vierter und heute setzte er im zweiten Training einen neuen Rundenrekord. Damit meldet der Ferrari-Pilot großen Anspruch auf den Sieg an. Aber auch Lewis Hamilton, Jenson Button und Kimi Räikkönen waren auf dem engsten Kurs des Rennkalenders bereits siegreich.

18:00 Uhr
Das Limit suchen
Lance Stroll erklärte, warum er den Unfall in Monaco hatte: "Wenn du in Monaco die Mauern nicht berührst, dann warst du nicht am Limit. Immerhin weiß ich jetzt, wo ich am Samstag sein muss, wenn ich pushe. Ich weiß ziemlich genau, was ich falsch gemacht habe. Ich habe es einfach riskiert und wollte schauen, ob es passt. Hat es nicht - aber jetzt weiß ich es immerhin."

17:38 Uhr
Vettel klärt auf
Sebastian Vettel erklärt, warum er das zweite Training ein wenig später begonnen hat: "Wir hatten ein kleines Problem im ersten Training. Allerdings hat es ein wenig länger gedauert, das zu beheben. Ich weiß nicht ob ich sagen darf, was es war, das ist ja immer ein bisschen Kindergarten. Aber es war nichts Ernsteres, nur eine Vorsichtsmaßnahme.

17:15 Uhr
Viele Streckenmarschalls
Wer sich schon immer gefragt hat, wie viele Helfer es in Monaco denn gibt, der bekommt jetzt die Antwort. 650 Marschalls helfen auf den 3,337 km Rennstrecke.

17:01 Uhr
Massa verteidigt Stroll
Wegen seines Unfalls steht Lance Stroll wieder in der Kritik. Felipe Massa verteidigt seinen Teamkollegen. "Es ist sein erstes Mal in Monaco, da kann sowas passieren. Er hat die Leitplanke getroffen, aber viele Leute haben hier beim ersten Mal einen Unfall. Willkommen in Monaco! Das sind vielleicht die richtigen Worte. Das Positive ist, dass er bis dahin sehr gute Rundenzeiten hatte. Aber Monaco ist Monaco und du musst lernen, dass jeder Fehler deine Session beenden kann."

16:49 Uhr
Die Reifenwahl
Pirelli hat veröffentlicht, wer wie viele Reifensätze gewählt hat. Die klare Mehrheit liegt bei den weichsten Reifen. Viele Teams haben von den härteren Mischungen sogar nur die Pflichtsätze dabei.

16:35 Uhr
Rasender Räikkönen
Auch im zweiten Training wurde Kimi Räikkönen in der Boxengasse von Monte Carlo zu schnell erwischt. Mit 63,4 km/h wurde der Finne geblitzt. Das bedeutet noch einmal 600 Euro Strafzahlungen für den Ferrari-Piloten.

Immerhin war Räikkönen auch beim Autogramme schreiben spendabel - Foto: Motorsport-Magazin.com

16:13 Uhr
Abstimmungsprobleme bei Bottas
Valtteri Bottas hofft, das der Pace-Unterschied im zweiten Training nicht der Wirklichkeit entspricht. "Unsere Änderungen zwischen FP1 und FP2 gingen in die falsche Richtung", versucht der Finne eine Erklärung für die schlechten Zeiten zu finden.

15:49 Uhr
Button zufrieden wieder in Monaco zu sein
Jenson Button ist in Monaco als Vertretung von Fernando Alonso im McLaren. Der Spanier erfüllt sich einen Traum und startet beim Indy 500. Button freut sich hingegen, wieder im Auto zu sitzen.

15:30 Uhr
Vettel mit deutlicher Bestzeit im FP2
Mit einer deutlichen Verbesserung des Streckenrekordes endet das zweite freie Training der Formel 1 in Monaco. Sebastian Vettel drückte den Rundenrekord auf unter 1:13. Mit seiner Runde von 1:12.720 Minuten war der Ferrari-Pilot fast eine halbe Sekunde schneller als der zweitplatzierte Daniel Ricciardo. Kimi Räikkönen, Daniil Kvyat und Carlos Sainz komplettierten die Top-5.

15:15 Uhr
Toro Rosso stark unterwegs
Nicht nur auf eine Runde, auch im Longrun zeigt Toro Rosso eine starke Pace. In Monte Carlo ist das Schwesterteam von Red Bull also mindestens die vierte Kraft.

14:53 Uhr
Unfall von Stroll
Lance Stroll ist der erste Pilot, den es in Monaco in die Leitplanke haut. Damit er geborgen werden kann, wird die Session unterbrochen.

Foto: Motorsport-Magazin.com

14:49 Uhr
Vettel knackt die Schallmauer
Die erste Runde unter der 1:13er-Schallmauer auf dem Straßenkurs in Monaco wurde gesetzt. Im Ferrari fuhr Sebastian Vettel noch einmal eine halbe Sekunde schneller als Daniel Ricciardo, der zuvor den Streckenrekord gesetzt hatte.

14:45 Uhr
Top-10 zur Halbzeit
1. Ricciardo
2. Kvyat
3. Sainz
4. Räikkönen
5. Verstappen
6. Vettel
7. Perez
8. Hamilton
9. Bottas
10. Magnussen

14:17 Uhr
Neuer Rundenrekord
Daniil Kvyat setzte schon im zweiten Training einen weiteren Rundenrekord. Mit 1:13.331 Minuten unterbot er die Bestzeit vom Morgen noch einmal um knapp eine Zehntelsekunde.

14:13 Uhr
Probleme bei Palmer
Joylon Palmer meldet Rauch aus dem Heck des Renault per Funk an das Team. Vermutlich ein Motorschaden beim Briten. Er wird vom Team angewiesen, seinen Boliden abzustellen.

14:11 Uhr
Strafe für Räikkönen
Im ersten Training wurde Kimi Räikkönen in der Box mit einer zu hohen Geschwindigkeit erwischt. 61,7 km/h hatte der Finne in der Boxengasse noch drauf. Dafür muss der Ferrari-Pilot 200 Euro zahlen.

14:00 Uhr
Das zweite Training beginnt
Erneut haben die Fahrer 90 Minuten Zeit, sich auf den einzigartigen Kurs in Monte Carlo einzustellen.

13:55 Uhr
Gutes Wetter
Es gibt zwar noch ein paar Wolken, doch insgesamt sind es tolle Bedingungen vor dem zweiten Training in Monaco

13:35 Uhr
Hat Hamilton das Safety Car gemopst?
Nach der Bestzeit im 1. Freien Training hat Lewis Hamilton offenbar noch nicht genug von den Straßen Monacos. Wenige Minuten vor dem Start der zweiten Session dreht er seine Runden im Safety Car von Bernd Mayländer. Arbeitgeber Mercedes hat wohl nichts dagegen... aber ob das alles regelkonform ist?

13:15 Uhr
Kimi muss blechen
Nicht nur, dass der Iceman Monaco sowieso schon nicht besonders leiden kann: Jetzt hat ihn die FIA auch noch zu einem Bußgeld verdonnert. Der Ferrari-Pilot muss 200 Euro berappen, weil er in der Box 1,7 km/h zu schnell unterwegs war. Damit kann sich Kimi in der Mittagspause wohl nur noch eine Kugel Eis gönnen...

12:58 Uhr
Mercedes legt nach
Toro Rosso hat mit einem gut aussehenden Mittagessen aufgetrumpft, aber Mercedes legt nach!

12:37 Uhr
40 Jahre Renault
Zum Jubiläum von 40 Jahren Renault gibt es in Monte Carlo mit einem alten Boliden ein Familienfoto. Dazu ist auch Renault-Präsident Carlos Ghosn vor Ort.

12:13 Uhr
Mittag bei Toro Rosso
Vor dem zweiten freien Training gibts bei Toro Rosso noch eine kleine Stärkung.

11:51 Uhr
Haas mit neuer Lackierung
Für den Monaco GP hat Haas F1 seine Lackierung geändert. Von den roten Details auf dem Boliden ist nichts mehr zu sehen.

11:30 Uhr
Hamilton mit Rundenrekord im FP1
Im ersten Training setzte Lewis Hamilton nicht nur die Bestzeit, sondern unterbot gleichzeitig auch den alten Rundenrekord von Daniel Ricciardo. Sebastian Vettel und Max Verstappen komplettierten die Top-3.

11:17 Uhr
Höchste Topspeeds
Knapp 300 km/h erreichen die schnellsten Piloten in den Straßen Monacos. Mit 284,7 km/h war Daniil Kvyat im ersten Training bisher der schnellste Pilot in der Zeitmessung.

10:59 Uhr
Probleme bei Hülkenberg und Ericsson
Nico Hülkenberg und Marcus Ericsson stehen nach knapp einer Stunde noch ohne Rundenzeit da. Beide Piloten haben Probleme und die Reparaturarbeiten laufen. Bei Hülkenberg wurde gerade eine neue Batterie eingebaut.

10:48 Uhr
Rundenrekord schon gefallen
Der absolute Rundenrekord auf den Straßen in Monaco ist bereits gebrochen. Mit 1:13.429 Minuten war Lewis Hamilton schon unter der letztjährigen Pole-Zeit von Daniel Ricciardo mit 1:13.622 Minuten. Im Rennen steht der Rundenrekorde bei 1:17.939 Minuten.

10:45 Uhr
Top-10 zur Halbzeit
1. Bottas
2. Hamilton
3. Vettel
4. Perez
5. Kvyat
6. Massa
7. Ricciardo
8. Sainz
9. Räikkönen
10. Magnussen

10:33 Uhr
Tribut an Hayden
Nicht nur den Opfern von Manchester wird von den F1-Piloten gedacht. Auch für den vorstorbenen MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden gibt es Tribute auf den Helmen.

10:24 Uhr
Williams mit Tribut an Manchester
In Gedenken an den Anschlag in Manchester fährt Williams in Monaco mit dem #Manchester-Hashtag.

10:13 Uhr
Cooler Helm
In Monaco kann man nie vorsichtig genug sein. Deshalb fährt Pascal Wehrlein auch auf dem Roller mit seinem F1-Helm.

Der optimale Helm für den Roller - Foto: Motorsport-Magazin.com

10:00 Uhr
Das erste Training in Monaco hat begonnen
Die ersten 90 Trainingsminuten der Formel 1 in Monte Carlo laufen. Für die Fahrer heißt es jetzt, sich von unten an das Limit heranzutesten und Vertrauen aufzubauen. Es ist relativ unwahrscheinlich, dass kein Fahrer einen Mauerkontakt haben wird.

09:38 Uhr
Die Sonne kommt raus
So langsam kommt die Sonne raus, während die Motoren angefeuert werden.

09:22 Uhr
Das Wetter in Monaco
Kurz vor dem zweiten Training ist es wolkig im Fürstentum. Allerdings soll es bei 22 Grad trocken bleiben.

09:15 Uhr:
Der Zeitblan in Monaco

Donnerstag
10:00 Uhr: 1. Training
14:00 Uhr: 2. Training

Samstag
11:00 Uhr: 3. Training
14:00 Uhr: Qualifikation

Sonntag
14:00 Uhr: Das Rennen

09:11 Uhr
Ricciardo genießt die Sonne
Vor den ersten beiden Trainingssessions genießt Daniel Ricciardo noch die Sonne auf einem Boot im Hafen von Monte Carlo.

09:05 Uhr
Guten Morgen aus Monaco
Wir begrüßen euch aus dem Fürstentum zu einem der Highlights des Jahres. Der Monaco GP ist eines der legendären Rennen des Motorsports. Für die Piloten geht es heute bereits los mit dem ersten und zweiten freien Training. Wer gestern was verpasst hat, kann hier das Wichtigste nachlesen:


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter