Formel 1 - Rote Göttin? Das sagt Vettel zum neuen Ferrari

Fühlbarer Schritt nach vorne

Sebastian Vettel durfte erstmals echte 2017er Luft im Formel-1-Boliden schnuppern. Der Deutsche ist nach der Premiere im SF70H optimistisch.
von
Shakedown des SF70H in Fiorano: (01:05 Min.)

Die erste Ausfahrt im neuen Dienstfahrzeug hat sich für Sebastian Vettel etwas hingezogen. Nach der Präsentation des neuen Ferrari SF70H durfte zunächst Kimi Räikkönen die ersten Runden auf der hauseigenen Teststrecke in Fiorano absolvieren, bevor Vettel das Steuer übernahm.

Allerdings verzögerte sich Vettels Ausfahrt, weil das Wetter einen Strich durch die Rechnung machte. Weil Testfahrten außerhalb der allgemeinen Team-Tests verboten sind, haben die Teams die Möglichkeit zum Shakedown nur mit sogenannten Film-Tagen. Zwei davon pro Saison stehen jedem Rennstall zur Verfügung, 100 Kilometer dürfen maximal abgespult werden. Verständlich, dass man hier auf bessere Bedingungen wartet.

Doch letztlich durfte auch Vettel Gas geben. "Man kann sehen, dass es ein Schritt nach vorne ist, man kann es auch fühlen", so das erste Fazit des viermaligen Weltmeisters. "Das Auto macht Spaß zu fahren, es ist ziemlich groß und sieht schon von außen stark aus. Auch der erste Eindruck ist der richtige. Die Bedingungen sind nicht, wie sie in Australien sein werden, aber wir hatten heute keine Probleme, es war ein guter Tag, ein guter Start."

Teamkollege Kimi Räikkönen zeigte sich wie gewohnt wenig euphorisch nach seinem Debüt im SF70H. "Es war nur eine Installationsrunde und die allererste Runde mit dem neuen Auto. Es hat sich alles okay angefühlt. Es war nur eine erste Berührung, ich bekomme heute noch mehr, aber die Hauptarbeit startet mit dem Test in Barcelona. Soweit, so gut."

Vettel fährt ersten Test in Barcelona

Für Vettel war es übrigens nicht die erste Ausfahrt in diesem Jahr. Für Pirelli-Testfahrten setzte er sich ans Steuer des modifizierten SF15-T, um die Regenreifen gemeinsam mit dem Alleinausrüster zu verbessern. Der Test endete allerdings mit einem Unfall und dem vorzeitigen Abbruch des Programms.

Nach dem Filmtag wurde der neue SF70H sofort für den Transport nach Barcelona vorbereitet. Schon am Montag findet der erste offizielle Testtag auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya statt. Hier hat Vettel die Ehre der ersten Runden. Vettel ist am Montag und Mittwoch im Einsatz, Räikkönen am Dienstag und Donnerstag.

Ferrari SF70H: Technik-Check im Schnelldurchlauf: (04:36 Min.)


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter