Formel 1

Das ist Wehrleins neuer Teamkollege - Manor verpflichtet Indonesier Haryanto

Jetzt ist es offiziell: Manor schnappt sich GP2-Aufsteiger Rio Haryanto. Damit setzt der Rennstall neben Pascal Wehrlein auf einen zweiten Rookie.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Manor setzt in der Formel-1-Saison 2016 auf absolute Rookie-Power. Am Donnerstag gab das Team die Verpflichtung von Rio Haryanto offiziell bekannt. Der Indonesier komplettiert somit die Fahreraufstellung gemeinsam mit Pascal Wehrlein. In den vergangenen Tagen hatte sich immer mehr herauskristallisiert, dass Haryanto den Zuschlag bekommen würde. Offenbar konnte er das beste finanzielle Paket für das klamme Team zusammenstellen.

"Manor ist ein Team mit einer spannenden Vision und ambitionierten Plänen", sagte Haryanto bei seiner Vorstellung. "Sie haben ein großartiges Paket zusammengestellt. Ich kann es kaum erwarten, ins Auto zu steigen. Melbourne wird ein großer Moment für mich, mein Land, Unterstützer und Fans werden. 2016 habe ich die Möglichkeit, das Vertrauen zurückzuzahlen und Asien in der Formel 1 zu vertreten."

Haryanto testet 2012 den F1-Marussia in Silverstone - Foto: Sutton

Haryanto, zuletzt vier Jahre lang in der GP2-Serie aktiv, ist der erste Indonesier in der Königsklasse des Motorsports. Die staatliche Erdölgesellschaft Pertamina sowie das indonesische Sportministerium sollen 12 Millionen Euro aufgetrieben haben, um ihrem Landsmann den Einstieg in die Formel 1 zu ermöglichen. Damit konnte er die beiden anderen Cockpit-Kandidaten, Will Stevens und Alexander Rossi, wohl ausstechen.

Manor-Besitzer Stephen Fitzpatrick sagte: "Wir freuen uns sehr, Rio als unseren zweiten Fahrer für 2016 bekanntzugeben. Rio fährt Rennen, seit er mit sechs Jahren zum ersten Mal in ein Kart gestiegen ist. Er ist auf und abseits der Strecke hartnäckig und hat beim Kampf in der letztjährigen GP2 Eindruck hinterlassen. Rios große Gefolgschaft in Indonesien ist super für das Team und die F1. Sie freuen sich darauf, ihn in der Startaufstellung zu sehen. Wir sind zuversichtlich, dass er in diesem Jahr bei einigen spannenden Kämpfen seinen Spaß haben wird."

Schon 2010 durfte Haryanto einen F1-Boliden in Abu Dhabi testen - Foto: Sutton

Manor ist die große Unbekannte in diesem Jahr in der Formel 1. Der Motoren-Deal mit Mercedes könnte die Truppe endlich aus der völligen Versenkung in Richtung Mittelfeld hieven. Gut für die beiden Neulinge Wehrlein und Haryanto: Auf beiden lastet kaum Erwartungsdruck, sie können sich bei Manor in Ruhe entwickeln. Vor allem dem amtierenden DTM-Champion Wehrlein könnte wegen seiner Mercedes-Verbidnung eine große Karriere blühen.

Haryanto, der mit der Startnummer 88 antreten wird, muss jetzt zeigen, ob er wirklich das Zeug zum Formel-1-Piloten hat. In seinen ersten drei GP2-Jahren fuhr er meist im hinteren Feld. Erst nach seinem Wechsel zu Campos Racing in der vergangenen Saison ging es deutlich aufwärts. Bei den kommenden Testfahrten in Barcelona steigt Wehrlein als Erster in den neuen Manor-Boliden. Anschließend dreht Haryanto seine ersten Runden im 2016er-Boliden.

Haryanto hatte erst im 4. GP2-Jahr nennenswerte Erfolge - Foto: GP2 Series

Wer ist Rio Haryanto?

Der 23-jährige Indonesier verbrachte die letzten vier Jahre in der GP2 und wusste erst in der vergangenen Saison auf sich aufmerksam zu machen. Haryanto gewann für Campos drei Rennen und beendete die Saison auf Platz vier der Gesamtwertung. Einen ersten Kontakt mit der Formel 1 hatte er bereits im Jahr 2010, als er für das damalige Virgin Racing beim Test in Abu Dhabi zum Einsatz kam. Im gleichen Jahr sowie 2011 ging er für Manor Racing (kaum noch mit dem heutigen Manor vergleichbar) in der GP3-Serie an den Start. 2012 bestritt er einen weiteren F1-Test für Marussia.

Haryantos Motorsport-Karriere

  • 2008: Formel Renault Asia, Gesamtplatz 6
  • 2009: Formel BMW Pacific, Gesamtsieg (6 Siege, 12 Podiums in 15 Rennen)
  • 2010: GP3 mit Manor, Gesamtplatz 5 (1 Sieg, 3 Podiums), F1- GP2-, GP3-Tests
  • 2011: GP3 mit Manor, Gesamtplatz 7 (2 Siege, 4 Podiums) + AutoGP
  • 2012: GP2 mit Carlin, Gesamtplatz 14
  • 2013: GP2 mit Barwa Addax, Gesamtplatz 19 (1 Podium)
  • 2014: GP2 mit Caterham, Gesamtplatz 15 (1 Podium)
  • 2015: GP2 mit Campos, Gesamtplatz 4 (3 Siege, 5 Podiums)

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a