Formel 1

F2005 debütiert in Bahrain

Ferrari schickt den F2005 in die Wüste! Der neue rote Bolide wird wie erwartet schon beim Großen Preis von Bahrain an den Start gehen.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Das vorzeitige Testende der Scuderia Ferrari am gestrigen Mittwoch in Mugello deutete es bereits an: Ferrari packt die Koffer des neuen F2005 und reist mit ihm in die Wüste von Bahrain, wo in anderthalb Wochen der dritte Saisonlauf des Jahres auf dem Programm steht.

"Wir haben es heute Morgen beschlossen", wird ein Ferrari-Sprecher von Reuters zitiert. Somit wird der neue F2005 zwei Rennen vor seinem geplanten Debüt in Barcelona erstmals auf die versammelte Konkurrenz treffen.

"Wir werden beim nächsten Rennen mit dem neuen Auto starten", bestätigte Teamdirektor Jean Todt. "Der Mugello-Test bestätigte das Potenzial des Autos. Wir werden zwei F2005, also für jeden Fahrer einen, mitnehmen, während das T-Car ein F2004 M sein wird, welcher in Australien und Malaysia eingesetzt wurde. Die unterschiedlichen Ergebnisse der ersten beiden Rennen gaben uns einen positiven Anreiz. Zusammen mit Bridgestone haben wir uns dazu entschlossen das Entwicklungsprogramm zu beschleunigen und wir glauben, dass die Kombination aus verschiedenen neuen Elementen - Auto und Reifen - uns nach zwei defensiven Rennen wieder in die Offensive bringen wird."

Der erste Test der beiden Stammpiloten an den letzten beiden Tagen verlief positiv. Rubens Barrichello räumte trotz eines Motorenproblems ein, dass der F2005 "besser als der F2004 M" sei und Michael Schumacher zeigte sich ebenfalls "sehr zuversichtlich" nach seiner ersten Ausfahrt mit seinem neuen Arbeitsgerät.

Bei Bridgestone laufen unterdessen die Produktionsanlagen heiß, da man nun bis Bahrain die neuen Pneus für die neue 'rote Göttin' produzieren muss. Diese sollen in der heißen Wüste keinesfalls so untergehen wie im Glutofen von Sepang.

Mit 16 WM-Zählern Rückstand auf Renault bekommt der F2005 also bald die Gelegenheit den Worten seiner Erbauer Taten folgen zu lassen und zu beweisen, dass er der "beste Ferrari aller Zeiten" ist.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a