Formel 1

B·A·R: Pech für Button & Sato - Glück für Davidson

Überraschend kommt Anthony Davidson an diesem Rennwochenende zu seinem dritten Grand Prix Einsatz. Er ersetzt den kranken Takuma Sato.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Das Glück klebt British American Racing in diesem Jahr wahrlich nicht an den Rennschuhen. Stattdessen erlebten die Weißen nach einem versöhnlichen Freitag einen schwarzen Samstag.

Dieser begann mit der Rennabsage von Takuma Sato, der mit hohem Fieber zum Arzt geschickt und vom Rennen abgezogen wurde. Für ihn wurde Testfahrer Anthony Davidson vom Kofferpacken abberufen. Denn der Brite war bereits dabei sich auf den Heimweg zu machen!

"Es war ein harter, aber spannender Tag für mich", erklärte der Brite, der Satos Auto übernahm. "Insgesamt bin ich mit meiner Leistung aber unter diesen Umständen zufrieden und zuversichtlich, dass wir morgen noch besser abschneiden können."

Ähnliches erwartet sich auch Jenson Button, dessen 007 sich "gut" anfühlte. "Meine Runde war in Ordnung und ich bin ziemlich glücklich. Aber ich bin mir sicher, dass wir morgen bessere Arbeit leisten können und ein positives Rennen erleben werden."

Denn Jensons Tag verlief alles andere als normal oder gar perfekt. So musste der Dritte der letztjährigen WM-Wertung die gesamte vierte Trainingssitzung aussetzen, da ihn ein Ölleck an den Rande eines Motorwechsels brachte. Danach hatte er Probleme mit frischen Reifen eine Runde zu fahren, weswegen er aufgrund der fehlenden Trainingszeit kein perfektes Setup für das 1. Qualifying hatte.

"Die Natur des Additions-Qualifyings bedeutet, dass wir es schwer haben werden unsere Position zu verbessern", fügte Technikdirektor Geoffrey Willis hinzu, "aber wir sind zuversichtlich, dass die Autos und Reifen gut arbeiten werden."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video