Formel 1

Button hinter sich gehalten - Mallya schwärmt von Perez

Force-India-Teamchef Vijay Mallya ist voll des Lobes für Sergio Perez' Leistung beim Italien GP, wo er Jenson Button hinter sich hielt.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Sergio Perez und Jenson Button lieferten sich in Monza ein hartes Duell um den siebten Platz. In der Schlussphase des Rennens fuhren beide Piloten Seite an Seite durch die Lesmo-Kurven, wobei es dem Mexikaner gelang, seine Position zu behaupten. Ganz zur Freude von Force-India-Teamchef Vijay Mallya, der seinem Schützling Rosen streute.

Perez sieht sich auch 2015 bei Force India - Foto: Sutton

"Hervorragend. Einen Weltmeister hinter sich zu halten - nicht nur für eine oder zwei Runden, sondern für 15 oder 16 -, das ist eine satte fahrerische Leistung", lobte der Inder. Dass Button bei seinen Überholversuchen unfair vorging, sah Mallya nicht so. "Button tat alles, was er konnte, aber Magnussen drängte Bottas ab, das hat Button nicht getan", spielte er auf Kevin Magnussen an, der von den Stewards bestraft wurde. "Okay, er war nahe dran, aber das ist Racing."

Der siebte Platz war Perez' bestes Ergebnis seit dem Großen Preis von Österreich im Juni. Vieles deutet daraufhin, dass Force India auch in der nächsten Saison mit dem Mexikaner sowie Nico Hülkenberg an den Start gehen wird. "Es gibt nicht wirklich viele Optionen. Ich bin glücklich, das Team entwickelt sich gut und ich weiß, was wir tun", sagte Perez in Monza. "Ich möchte ein zweites Jahr hier sein. Wenn man so oft wechselt, etabliert man sich nicht in einem Team."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video