Formel 1

Einsatz am Freitag - Sirotkin gibt in Sotschi Formel-1-Debüt

Sergey Sirotkin wird in Sotschi das erste Freie Training für Sauber bestreiten. Die notwendige Superlizenz hat der 19-Jährige bereits in der Tasche.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Der 10. Oktober 2014 wird Sergey Sirotkin vermutlich lange Zeit in Erinnerung bleiben. An diesem Tag wird der 19-Jährige im Zuge des ersten Freien Trainings zum Großen Preis von Russland in Sotschi für Sauber zum ersten Mal an einer offiziellen Formel-1-Session teilnehmen. Das verriet Sirotkin am Mittwoch via Twitter.

Sauber bestätigte gegenüber Motorsport-Magazin.com Sirotkins Einsatz bei seinem Heim-Grand-Prix. Ob Adrian Sutil oder Esteban Gutierrez für die Dauer des Trainings sein Cockpit räumen muss, ist noch offen. Weitere Einsätze sind für Sirotkin in dieser Saison nicht geplant.

Der Teenager schloss sich Sauber im vergangenen Jahr im Rahmen des Einstiegs russischer Investoren an und saß im September 2013 bei einem Demorun in Sotschi zum ersten Mal im Cockpit eines Formel-1-Boliden. Sirotkin nahm im April dieses Jahres an den Formel-1-Testfahrten in Bahrain teil und spulte dabei jene 300 km ab, die notwendig für den Erwerb der Superlizenz sind, welche für die Teilnahme an einer Trainingssession Voraussetzung ist.

Sirotkin freut sich auf den Einsatz in seiner Heimat - Foto: Sutton

Gänzlich gesichert ist Sirotkins Einsatz in Sotschi aber noch nicht, denn angesichts des Konflikts zwischen Russland und der Ukraine und den drohenden wirtschaftlichen Sanktionen des Westens steht hinter dem Rennen ein kleines Fragezeichen. "Wir müssen uns auf die Informationen der FIA und des Promoters verlassen", erklärte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff jüngst auf die Frage, ob der Grand Prix gefährdet sei.

Aktuell tritt Sirotkin in der Formel Renault 3.5 an und rangiert mit einem Sieg und zwei weiteren Podiumsplätzen auf dem fünften Platz der Gesamtwertung. Dass der Russe im nächsten Jahr ein Stammcockpit bei Sauber erhält, gilt trotz des geplanten Trainingseinsatzes als unwahrscheinlich.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video