Formel 1

Bottas bleibt - Maldonado raus - Massa wechselt zu Williams

Williams gibt die Verpflichtung von Felipe Massa für die Saison 2014 bekannt. Valtteri Bottas bleibt - Pastor Maldonado damit raus aus dem Team.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Valtteri Bottas hatte am Montag auf Twitter angekündigt, dass im Laufe des Tages gute Nachrichten zu vermelden seien. Etwa vier Stunden später folgte dann die große Neuigkeit: "Ich bin glücklich, zu bestätigen, dass ich mit Felipe Massa als Teamkollege 2014 für Williams fahren werde." Unmittelbar darauf folgte die offizielle Bestätigung von Williams. "Das neue Aufgebot spiegelt die Entschlossenheit von Williams, den Erfolg zurück ins Team zu bringen, wider", teilte das Traditionsteam mit.

Als Kind habe ich immer davon geträumt, für Williams, Ferrari oder McLaren zu fahren.
Felipe Massa

"Williams ist eines der erfolgreichsten und wichtigsten Formel-1-Teams aller Zeiten. Als Kind habe ich immer davon geträumt, für Williams, Ferrari oder McLaren zu fahren und ich bin froh, dass ich nach meiner Zeit bei Ferrari bei einer weiteren Ikone des Sports unterschreiben konnte", erklärte Massa. "Es ist außerdem schön, sich daran zu erinnern, dass einige der besten brasilianischen Fahrer für Williams gefahren sind und eine starke Verbindung zwischen der Nation und dem Team gefestigt haben."

Aufgrund der weitreichenden Regeländerungen für die kommende Saison hofft Massa, seine langjährige Erfahrung einbringen zu können und das Team nach einer schwierigen Phase weiterzubringen. "Seitdem ich im Motorsport bin, habe ich nie so viele neue Regeln in einer einzigen Saison gesehen und ich bin vollkommen darauf vorbereitet, mit allen in Grove zu arbeiten, um sicherzugehen, dass wir die richtige Richtung finden. Ich bin hoch motiviert, von Anfang an hart an etwas zu arbeiten, was eine aufregende, neue Herausforderung in meiner Karriere sein wird."

Ein neues Kapitel

Nach dem Aus bei Ferrari hatte es bereits seit geraumer Zeit Gerüchte gegeben, Massa könnte zu Williams wechseln. Nun ist der Deal offiziell und Pastor Maldonado damit definitiv auf dem Markt. Williams dankte dem Venezolaner nach drei Saisons vor allem für den Sieg beim Spanien GP im vergangenen Jahr.

"Wir sind erfreut, unser Fahreraufgebot für 2014 bestätigen zu können und Felipe in der Williams-Familie zu begrüßen", sagte Teamchef Sir Frank Williams. "Er ist ein Außnahme-Talent und ein wirklicher Kämpfer auf der Strecke. Zudem bringt er einen reichen Erfahrungsschatz mit, wenn wir ein neues Kapitel in unserer Geschichte aufschlagen."

Er ist ein Außnahme-Talent und ein wirklicher Kämpfer auf der Strecke.
Frank Williams

Claire Williams, Tochter des Gründers und stellvertretende Teamchefin, fügte hinzu: "Felipe hat sein Talent und seinen Speed über die Jahre unter Beweis gestellt, ebenso wie seine Fähigkeit, dabei zu helfen, ein Team zu motivieren und zu Erfolgen in der Meisterschaft anzutreiben, und wir sind extrem glücklich, dass er zu uns stößt, wenn wir unsere Kampagne für 2014 angehen."

Stichwort Stabilität

Bottas ist bereits seit 2010 beim Team und stieg zur Saison 2013 vom Test- und Ersatzfahrer zum Stammpiloten auf. Vor allem während des Qualifyings zum Kanada GP überzeugte er bei wechselhaften Bedingungen und fuhr Startplatz drei heraus. "Valtteri ist ein geschätztes Mitglied des Teams und ich bin glücklich, dass er unter den kniffligen Bedingungen in Montreal sein Talent zeigen konnte. Es wird noch viel mehr von ihm kommen", streute Frank Williams dem Finnen Rosen.

Es ist für mich wie eine Familie.
Valtteri Bottas

"Ich habe mich zu 100 Prozent für Williams eingesetzt. Es war immer der Ort, an dem ich 2014 und darüber hinaus weitermachen wollte", drückte Bottas sein Zugehörigkeitsgefühl aus. "Es ist sehr natürlich, beim Team zu bleiben. Sie haben mir die Möglichkeit gegeben, erst als Testfahrer und dann als Einsatzfahrer in die Formel 1 zu kommen, daher ist es für mich wie eine Familie." Er habe Vertrauen in Williams und sei sicher, dass das Team in der Zukunft sehr viel besser sein kann, als es die derzeitige Performance zeigt.

Williams zentrales Ziel lautet, auf die Siegerstraße zurückzukehren, nachdem die aktuelle Saison nach einigen Hochs im vergangenen Jahr enttäuschend verlief. Basis für den künftigen Erfolg soll vor allem Stabilität sein - beide Piloten haben einen mehrjährigen Vertrag erhalten. Mercedes steht als Motorenpartner fest und zudem soll eine starke kommerzielle Basis zum Erfolg beitragen. Claire Williams kündigte für die kommenden Wochen weitere Bekanntmachungen an.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter