Formel 1

Die Entwicklung läuft - Lotus will Vettel unter Druck setzen

Lotus-Teamchef Eric Boullier ist davon überzeugt, dass Kimi Räikkönen auf Sebastian Vettel Druck aufbauen und ihn knacken kann.
von Philipp Schajer

Motorsport-Magazin.com - Vier Rennen, ein Sieg und zwei weitere Podestplätze. Kimi Räikkönens Bilanz in der noch jungen Saison kann sich mehr als sehen lassen. Mit zehn Punkten Rückstand ist der Finne nun Sebastian Vettels erster Verfolger und Lotus-Teamchef Eric Boullier hofft, den Red-Bull-Piloten im weiteren Saisonverlauf unter Druck setzen zu können.

"Er wird Vettel definitiv unter Druck setzen", sagte Boullier. "Wir werden ihn mit allem unterstützen, damit er Sebastian unter Druck vielleicht knacken kann", fuhr der Franzose fort und schwärmte von der Konstanz seines Schützlings. "Er ist ein unglaublicher Finisher und keiner kann ihn davon abhalten, bei vielen weiteren Rennen ins Ziel zu kommen."

Um die großen Ziele verwirklichen zu können, arbeitet Lotus derzeit vehement an Verbesserungen des E21, wie Boullier verriet. "Ich muss mich bei den Jungs in Enstone erneut bedanken, weil sie einen großartigen Job machen", richtete er lobende Worte an die Crew. "Ich kenne die neuen Teile, die in Zukunft kommen, die Entwicklung des Autos läuft also sehr gut."


Weitere Inhalte:
Formel 1 Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video