Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 1 / Interview

Sieghungrig wie immer - Kimi Räikkönen

Kimi Räikkönen spricht nach seiner Vertragsverlängerung über sein F1-Comeback sowie die Punkte, an denen Lotus für nächste Saison noch arbeiten muss.

Motorsport-Magazin.com - Kimi, was hast du bislang bei deinem F1-Comeback gelernt?
Kimi Räikkönen: Die Saison hat mir gezeigt, dass ich das Racing noch genauso liebe wie früher. Natürlich wäre ich nicht in den Sport zurückgekehrt, wenn ich dieses Gefühl nicht gehabt hätte. Ein Formel-1-Auto zu fahren, verleiht mir immer noch die gleiche Inspiration und ich habe immer noch die gleiche Leidenschaft.

Lotus ist dein viertes Team in der Formel 1 - stimmt die Chemie zwischen euch?
Kimi Räikkönen: Ich bin sehr glücklich mit dem Team - wie sie arbeiten, die Herangehensweise und wie sie in die Entwicklung des Autos investieren. Ich denke, dass wir angesichts des Fortschrittes hinter den Kulissen in Enstone in der kommenden Saison noch häufiger auf das Podium fahren können. Ich denke auch, dass wir in der Lage sein werden, noch stärker bei der Vergabe der Weltmeisterschaft mitzusprechen.

Na ja, das Team hat mich nicht gefesselt und mit einem Fotoalbum erpresst - im Gegensatz zu anderen Verträgen, die ich kürzlich unterschrieben habe.
Kimi Räikkönen

Zuletzt sahen viele Zuschauer bei Youtube, wie du für einen Werbepartner zu einer Vertragsunterschrift gezwungen wurdest. Lief es bei Lotus etwas zivilisierter ab?
Kimi Räikkönen: Na ja, das Team hat mich nicht gefesselt und mit einem Fotoalbum erpresst - im Gegensatz zu anderen Verträgen, die ich kürzlich unterschrieben habe. Das war in diesem Fall nicht nötig.

Wie sieht es mit deiner Motivation im Hinblick auf die letzten Rennen des Jahres sowie der kommenden Saison aus?
Kimi Räikkönen: Meine Motivation ist so hoch wie sie schon immer war. Ich will unbedingt weiter Rennen fahren.

Räikkönen bleibt bei Lotus: (02:00 Min.)

Welche Erfahrungen könnt ihr mit in die kommende Saison nehmen?
Kimi Räikkönen: Wir haben als Team bewiesen, dass wir ein starkes und zuverlässiges Auto entwickeln können. Dieses Jahr war eine gute Plattform um eine starke Basis zu errichten, die in der kommenden Saison hoffentlich noch stärker sein wird. Wir wissen, was wir tun müssen, um ein paar wichtige Bereiche zu verbessern - das sollte uns zu noch besseren Resultaten im nächsten Jahr verhelfen. Ich freue mich darauf, weiter mit dem Team zu arbeiten und weitere gute Dinge im Jahr 2013 zu erreichen.

Persönlich habe ich nicht das Gefühl, mit dem Rennfahren aufgehört zu haben.
Kimi Räikkönen

Was nimmst du für dich aus diesem Jahr mit?
Kimi Räikkönen: Ich denke, dass es ein paar Leute gab, die Zweifel daran hatten, wie meine Leistung nach meiner Abwesenheit sein würde. Persönlich habe ich nicht das Gefühl, mit dem Rennfahren aufgehört zu haben. Mit dem Rallye-Sport habe ich zwar etwas anderes gemacht, aber seit meinem Comeback in der Formel 1 fühlte ich mich von Beginn an fit und schnell genug, um wieder zu fahren. Mein Siegeshunger ist noch genauso groß wie immer und ich denke, dass ich beweisen konnte in der Lage zu sein, um Siege zu kämpfen. Zwar gelang mir das in diesem Jahr noch nicht, aber ein paar Mal waren wir nahe dran und natürlich werden wir weiter versuchen, wieder Rennen zu gewinnen.

Worauf liegt für dich der Hauptfokus im kommenden Jahr?
Kimi Räikkönen: Die Hauptsache für mich ist, an jedem Wochenende und in jedem Rennen stets das Beste herauszuholen. Ich denke, um bessere Leistungen in den Rennen bringen zu können, muss ich weiter an mir arbeiten sowie am Auto während der Qualifyings. Diese Saison hat gezeigt, dass man in einer der ersten beiden Reihen stehen muss, um jedes Mal gewinnen zu können. Es ist wichtig, dass wir unsere Qualifying-Performance 2013 verbessern. Das ist eines meiner Hauptziele.


Weitere Inhalte:
Motorsport-Magazin.com Plus